• 24. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Mossul

"Als sei ein Teil von mir gestorben"3

  • IS sprengte im irakischen Mossul die fast 850 Jahre alte Al-Nuri-Moschee.

Mossul. (reu/dpa) Schockiert und wütend haben die Menschen in der irakischen Stadt Mossul auf die Sprengung der berühmten Al-Nuri-Moschee durch die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) reagiert. "Es ist, als sei ein Teil von mir gestorben", sagte der 54-jährige Lehrer Ahmed Said am Donnerstag... weiter




So könnte Al-Baghdadi im Jahr 2014 ausgesehen haben. - © APAweb/AP, Militant video

Islamischer Staat

Der unsichtbare Kalif

  • Es gibt wenig sichere Information über IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi

Bagdad/Raqqa. Abu Bakr al-Baghdadi macht seinem Ruf als "unsichtbarer Scheich" alle Ehre. Der Chef der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) regiert sein zunehmend schrumpfendes "Kalifat" auf syrischem und irakischem Boden aus dem Verborgenen heraus. Al-Baghdadi sah sich als selbst ernannter "Kalif Ibrahim" in der Nachfolge des Propheten Mohammed... weiter




Seit Ausbruch des Krieges im Jahr 2011 hat die syrische Antikenbehörde zwar zahlreiche Kulturgüter nach Damaskus in Sicherheit bringen können. Doch gegen Schmuggel und illegale Ausgrabungen ist auch sie machtlos. - © Reuters

Raubkunst

Alt, kostbar, illegal9

  • Seit Jahren werden Syrien und der Irak ihres kulturellen Erbes beraubt. Für die Forschung eine Katastrophe.

Damaskus/Wien. Mit der US-Invasion im Jahr 2003 begann im Irak ein beispielloser Raubzug. 15.000 Objekte wurden alleine aus dem Nationalmuseum in Bagdad gestohlen. Lediglich 7000 konnten bis heute wiedergefunden werden, der Rest bleibt verschwunden. Auch in Syrien ist das kulturelle Erbe trotz der umfangreichen Handelsverbote... weiter




Islamischer Staat

Irakische Truppen rücken ins Zentrum Mossuls vor

  • Truppen der irakischen Regierung greifen den Westteil von Mossul an. Sie wollen die letzten noch vom "Islamischen Staat" kontrollierten Stadtviertel zurückerobern.

Mossul. Bei ihrer Offensive auf mehrere noch von der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) kontrollierte Stadtviertel von Mossul kommen die irakischen Regierungstruppen nach eigenen Angaben voran. Die Soldaten seien seit dem Wochenende inzwischen bis in die Zielgebiete vorgedrungen, teilte ein Sprecher des Einsatzkommandos am Montag mit... weiter




Mehr als 60 Islamisten will die philippinische Armee (Foto) bereits getötet haben. - © reuters/De Castro

Philippinen

Sturm auf besetzte Stadt

  • Mehr als 100 Todesopfer forderte der Angriff von Islamisten im philippinischen Marawi bereits. Die Lage der rund 2000 eingeschlossenen Zivilisten wird immer bedrohlicher.

Marawi. (dpa/afp) Sie sammeln Regenwasser, um trinken zu können. Ob und wo sie etwas zu essen finden, ist jeden Tag aufs Neue ungewiss. Ihre Unterkunft ist dreckig, zu Hunderten teilen sie sich ein Bad. Die Lage der vor den Kämpfen zwischen Militär und Islamisten geflohenen Einwohner der südphilippinischen Inselgruppe Mindanao ist elend... weiter




Ansar al-Scharia war vor allem in der zweitgrößten libyschen Stadt Benghazi aktiv. - © APA, afp

Ansar al-Sharia

Libyscher IS-Ableger löst sich auf1

  • Die von UNO und USA als Terrororganisation eingestufte Gruppe verlor ihre einstigen Hochburgen.

Benghazi. Eine der ehemals größten libyschen Jihadistengruppen löst sich auf: Ansar al-Sharia erklärte am Samstag im Internet, sie werde ihren bewaffneten Kampf nicht fortsetzen. Ansar al-Sharia wird von den USA und der UNO als Terrororganisation eingestuft... weiter




Donald Trump soll bei seinem Treffen mit dem russichen Außenminister Sergej Lawrow Informationen eines verbündeten Geheimdienstes weitergegeben haben. - © APA, ap, Russian Foreign Ministry

USA

Das Teilen von Infos mit Moskau sei "absolut" rechtens20

  • Kreml nennt Bericht über Weitergabe geheimer Informationen "Unsinn".

Washington/Moskau. "Als Präsident wollte ich mit Russland Fakten teilen - wozu ich absolut das Recht habe -, die den Terrorismus und die Luftverkehrssicherheit betreffen", schrieb Trump am Dienstag über den Kurzbotschaftendienst Twitter. Der US-Präsident hält es für "absolut" rechtens, Informationen mit Russland zu teilen... weiter




Sicherheitskräfte inspizieren den Anschlagsort in der afghanischen Hauptstadt, wo sich Selbstmordattentäter des IS in die Luft sprengten. - © APAweb / AP, Massoud Hossaini

Afghanistan

IS beansprucht Anschlag in Kabul für sich1

  • Mindestens acht Menschen kamen bei dem Attentat auf einen Nato-Konvoi ums Leben.

Kabul. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) reklamiert den Anschlag auf einen NATO-Konvoi in der afghanischen Hauptstadt Kabul für sich. Bei der schweren Explosion im dichten Frühverkehr wurden mindestens acht afghanische Zivilisten getötet und 25 weitere verletzt... weiter




Islamischer Staat

Der Gangsta-Rapper als Verführer

  • Eine FBI-Agentin reiste nach Syrien, um IS-Kämpfer zu heiraten.

Washington. (wak) Die FBI-Spionin, die den IS-Kämpfer liebte. Was nach einem modernen James-Bond-Roman klingt, hat diesmal das Leben geschrieben. Wie jetzt bekannt wurde, hat Daniela G. ihren Arbeitgeber, die zentrale Sicherheitsbehörde der USA, nämlich das FBI, 2014 angelogen, als sie sagte, sie würde ihre Familie besuchen fahren... weiter




Ein halbes Jahr nach dem Beginn der Militäroffensive zur Befreiung Mossuls liegt ein Großteil der Stadt in Schutt und Asche. - © reuters/M. Djurica

Mossul

Protokolle aus einer umkämpften Stadt7

  • Die irakische Armee versucht seit Monaten den IS aus Mossul zu vertreiben. Vier Menschen berichten.

Mossul. Nur langsam gelingt es den irakischen Regierungstruppen, zusammen mit ihren westlichen Bündnispartnern, Mossul vom IS zu befreien. 2014 hatten die Kämpfer des sogenannten Islamischen Staates die irakischen Streitkräfte in einer Nacht- und Nebel-Aktion aus der Stadt vertrieben - im Oktober 2016 begann die Operation zur Rückeroberung Mossuls... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung