• 24. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wie gegen Syrien möchte sich die Türkei auch an der Grenze mit dem Iran gegen den Nachbarn mit einer Mauer abschotten. - © afp/Messinis

Grenzschutz

Türkei grenzt sich ab10

  • Ankara plant Befestigungsanlage an Schnittstelle mit dem benachbarten Iran.

Nikosia/Ankara. Weil sie sich von Feinden und Flüchtlingen bedroht sieht, mauert sich die Türkei immer weiter ein. Laut Berichten türkischer Medien plant Ankara jetzt den Bau neuer Grenzanlagen zum Iran, die auch eine 70 Kilometer lange Betonmauer an den östlichen Provinzen Agri und Igdir einschließen... weiter




An den Außengrenzen sieht die Grenzschutzagentur weiterhin erhebliche Probleme bei der Identifizierung von Migranten. - © APAweb/AFP,Louisa Gouliamaki

Grenzschutz

Frontex sieht Flüchtlingsabkommen mit der Türkei in Gefahr16

  • EU-Grenzschutzagentur verweist auf Umwälzungen im Sicherheitsapparat nach dem Putsch.

Berlin. Die EU-Grenzschutzagentur Frontex sieht das Flüchtlingsabkommen der Europäischen Union mit der Türkei durch innere Vorgänge in dem Land in Gefahr. Seit dem versuchten Putsch im Juli 2016 würden der türkische Sicherheitsapparat sowie die Küstenwache auf den Prüfstand gestellt, heißt es in einer internen Bewertung... weiter




EVP-Gipfel

Mitterlehner tritt für Schließung der Mittelmeer-Route ein2

  • Vizekanzler will Schulterschluss bei EU-Grenzschutz - Treffen mit Juncker, Tusk und Merkel.

Wien/Valletta. ÖVP-Parteiobmann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner reist mit einem Antrag zur Bekämpfung der illegalen Migration zum EVP-Kongress nach Malta. Bei dem zweitägigen Treffen will Mitterlehner einen Schulterschluss der europäischen Volksparteien zur Sicherung der EU-Außengrenzen erreichen... weiter




Mehr als 171.000 Menschen sind heuer bereits in überfüllten Booten in Italien angekommen. - © apf/Solaro

Flüchtlinge

Sorge um Flüchtlingsdeal2

  • Osteuropäer warnen vor Abhängigkeit von der Türkei und wollen stärkere Einbindung des Balkan.

Warschau/Brüssel/Rom. Die Europäische Union muss sich vergrößern - und das so schnell wie möglich. Für eine rasche EU-Erweiterung plädierten die Außenminister der Visegrad-Gruppe Polen, Ungarn, Slowakei und Tschechien. Die polnische Regierung hatte zu einem Treffen des losen Bündnisses nach Warschau geladen... weiter




"Nicht mein Präsident" und "Nein zu rassistischen USA" skandieren die Demonstranten. - © reu/J. Bachman

US-Präsidentschaftswahl 2016

Wunsch und Wirklichkeit

  • Trumps radikale Forderungen werden künftig wohl pragmatischer umgesetzt werden - tausende US-Bürger finden sich trotzdem nicht mit dem neuen US-Präsidenten ab.

Washington. (ast/schmö) Nach einem aggressiven und populistischen Wahlkampf hat der politisch unerfahrene Seiteneinsteiger Donald Trump gewonnen. Doch was sind tatsächlich seine Prioritäten für die größte Wirtschafts- und Militärmacht der Welt? Zu den ersten Schwerpunkten seiner Amtszeit zählte der Republikaner am Donnerstag die Sicherheit der... weiter




Migration

Kern lädt zu Wiener Flüchtlingsgipfel2

  • Der Bundeskanzler warb in Slowenien um Verständnis für die österreichischen Asylmaßnahmen.

Ljubljana/Wien. Der von Bundeskanzler Christian Kern geplante Flüchtlingsgipfel findet am 24. September im Wien statt. Das verkündete Kern am Montag bei seinem Besuch in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Es sind die Regierungschefs von zehn Staaten geladen, die besonders von der Flüchtlingskrise betroffen sind... weiter




EU

Deutsch-französisches Sicherheitspaket6

  • Aktionsplan für EU mit der Idee einer zentralen Datenbank zu Visa-Vergaben und Flüchtlinge.

Paris/Berlin/Brüssel. Die Minister legen nach: Nachdem Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Staatspräsident François Hollande und Italiens Premier Matteo Renzi eine Stärkung des europäischen Sicherheitssystems gefordert hatten, waren am Dienstag die Innenminister an der Reihe... weiter




Asyl

Obergrenze in Ungarns Hand1

  • Je nach Ungarns Vorgehen in Asylfrage, erreicht Österreich Obergrenze früher, später oder gar nicht.

Wien/Budapest. Es ist mehr eine gegenseitige Abhängigkeit, denn herzliche Freundschaft, diese neue österreich-ungarische Beziehung, die Kanzler Christian Kern und der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban am Dienstag in Budapest besiegelt haben. Kern traf Orban bei seinem Antrittsbesuch in Ungarn... weiter




Grenzschutz

Frontex-Chef besorgt über massive Routenverlagerung10

  • Grenzschutzagentur: Zentrale Mittelmeerroute "so stark frequentiert" wie nie - Ägypten "neuer Hotspot".

Berlin. Der Direktor der EU-Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, warnt vor einer massiven Belastung Italiens durch die Verlagerung der Flüchtlingsrouten. Aus Libyen kämen "13 bis 14 Mal mehr Flüchtlinge nach Italien als Migranten aus der Türkei nach Griechenland", sagte er der Funke Mediengruppe (Dienstagsausgaben)... weiter




Flüchtlinge

An die Grenze, marsch!2

  • Der österreichische Vorschlag zur militärischen Unterstützung beim Grenzschutz löst einiges Unbehagen aus.

Wie viele Tote dort liegen, weiß niemand genau. Aber internationale Organisationen gehen von bis zu 800 Menschen aus, die sich an Bord des überfüllten Flüchtlingsbootes befanden, das vor einem Jahr zwischen Libyen und der italienischen Insel Lampedusa gekentert war... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung