• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

20160113_leichte sprache - © WZ

Normen

Gegen ein neues Gesetz15

Sehr viele Dinge im Alltag sind nach bestimmten Regeln gebaut und geprüft. Zum Beispiel werden Radhelme durch diese Regeln sicherer. Oder auch elektrische Geräte. Diese Regeln heißen Normen. In Österreich gibt es ein Institut für Normen. Das Institut für Normen heißt Austrian Standards. Dieses Institut macht die Normen... weiter




Normen

Normungsinstitut macht Druck gegen neues Gesetz19

Wien. (apa/temp) Austrian Standards (vormals Österreichisches Normungsinstitut) macht weiter Druck gegen das im Dezember 2015 verabschiedete neue Normengesetz. Die parteipolitische Besetzung von sechs der insgesamt 26 Posten im Normungsbeirat stößt dem Institut bitter auf. Es sieht die Mitgliedschaft bei internationalen Normungsinstituten gefährdet... weiter




Gender-Debatte

Wozu eine Norm ohne Binnen-I?2

  • SPÖ-Mandatare orten Kompetenzüberschreitung bei Normungsinstitut.

Wien. Der Entwurf für eine Norm zu geschlechtergerechter Sprache, in dem etwa die Abschaffung des Binnen-I vorgeschlagen wird, hat am Mittwoch auch die Arbeiterkammer auf den Plan gerufen: Da der Entwurf "extrem rückschrittlich" sei, werde er von der AK abgelehnt, hieß es in einer Aussendung... weiter




Elisabeth Stampfl-Blaha ist Vizepräsidentin der ISO. - © Franz Pfluegl

Personalia

ISO-Vizepräsidentist Österreicherin

  • Stampfl-Blaha folgt dem Dänen Jacob Holmblad nach.

Wien. (rb) Die Internationale Normungsorganisation ISO bekommt erstmals eine Vizepräsidentin aus Österreich. Elisabeth Stampfl-Blaha, Vizedirektorin des heimischen Normungsinstituts Austrian Standards Institute, wurde vergangene Woche bei der ISO-Vollversammlung im indischen Neu Delhi für die Funktionsperiode 2012 und 2013 in das Präsidium gewählt... weiter





Werbung




Werbung