• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Robert Sedlaczek ist der Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Sein Buch "Wiener Wortgeschichten" wird am

Sprache

Wenn das gesunde Volksempfinden entscheidet3

  • Eine Abgeordnete der Kärntner Freiheitlichen hat im Landtag mit einem belasteten Terminus für einen Skandal gesorgt.

Es war eine Debatte über die Schuldenbremse. Die FPK-Abgeordnete Mares Rossmann sagte wörtlich: "Mit dieser Forderung nach einer Schuldenbremse hat sich die Bundesregierung - und nun auch die Kärntner ÖVP - vom Volk und vom gesunden Volksempfinden verabschiedet... weiter




Robert Sedlaczek ist der Autor zahlreicher Bücher über die Sprache. Sein Buch "Wiener Wortgeschichten" wird am

Sedlaczek am Mittwoch

Liest sich wie ein Gedicht von Ernst Jandl1

  • Ein langjähriger Mitarbeiter der Präsidentschaftskanzlei gibt uns in einem amüsanten Buch Einblick in seinen beruflichen Alltag.

Was ist ein Hereinbesuch? Können Sie nach dem absoluten Alphabet buchstabieren? Wissen Sie, was eine Interkalarfrist ist? Das alles ist Teil der Kanzleisprache - genauer gesagt: jener sprachlichen Gepflogenheiten, die beim Organisieren von Staatsbesuchen üblich sind. Der Autor heißt Meinhard Rauchensteiner und er muss ein humorvoller Mensch sein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung