• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dieses Bild in Caracas zeigt den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. In Venezuela betreibt Präsident Maduro eine Anti-US-Kampagne.  - © APAweb / AP, Ariana Cubillos

Venezuela

Es ist kompliziert2

  • Zwischen Washington und Caracas kriselt es: Trump hält Maduro für die Verhaftung von Oppositionspolitikern verantwortlich.

Washington. Das Abdriften Venezuelas in ein Diktatur führt zu immer stärkeren Spannungen mit den Vereinigten Staaten. Nach der nächtlichen Festnahme von zwei führenden Oppositionspolitikern machte US-Präsident Donald Trump Staatschef Nicolas Maduro persönlich für das Schicksal der beiden in einem berüchtigten Militärgefängnis inhaftierten Politiker... weiter




Venezuela

USA verhängen Sanktionen gegen Venezuelas Staatschef

  • Washington brandmarkt Maduro als "Diktator". Der gibt sich unbeeindruckt und geht gegen die Opposition vor.

Caracas/Washington. Die USA verschärfen ihre Gangart gegen Venezuelas Staatschef Nicolas Maduro. Führende US-Politiker brandmarkten den Präsidenten als "Diktator" und gaben die Verhängung von Sanktionen gegen den linksnationalen Politiker bekannt. Washington reagierte damit auf die von Maduro veranlasste Wahl einer verfassunggebenden Versammlung... weiter




Die USA sehen Venezuelas Präsident Nicolas Maduro als Diktator und wollen nun sein Vermögen einfrieren. - © APA, Reuters, Miraflores Palace

Venezuela

USA verhängen Sanktionen gegen "Diktator" Maduro9

  • Vermögen in den USA soll eingefroren werden. Maduro: "Ich bin ein freier Präsident".

Washington/Caracas. Die USA verschärfen ihre Gangart gegen Venezuelas Staatschef Nicolas Maduro. Führende US-Politiker brandmarkten den Präsidenten des südamerikanischen Landes am Montag als "Diktator" und gaben die Verhängung von Sanktionen gegen den linksnationalen Politiker bekannt... weiter




Während Präsident Maduro jubelte, gingen die Proteste am Montag weiter, unter anderem mit Straßenblockaden. - © reuters/Christian Veron

Venezuela

Ein Jubelparlament für Maduro3

  • Mit der verfassungsgebenden Versammlung haben Venezuelas Sozialisten Fakten geschaffen.

Caracas. Sie sind wieder vereint: Ex-Außenministerin Delcy Rodriguez, Ex-Parlamentspräsident Diosdado Cabello und natürlich auch die First Lady Cilia Flores. Wenn Venezuelas neue Volksvertretung in Kürze zusammentritt, dann sitzt die sozialistische Prominenz in der ersten Reihe, obwohl eigentlich Indigene... weiter




Unterstützer des amtierenden Machthabers in Venezuela, Nicolas Maduro. Er selbst feierte das Ergebnis der Wahl als Riesenerfolg. - © APAweb / Reuters, Henry Romero

Venezuela

"Größter Wahlbetrug in unserer Geschichte"4

  • 8,1 Millionen gingen laut Wahlbehörde wählen, die Opposition dementiert. Zehn Tote bei Protesten am Wochenende.

Caracas. Im sozialistischen Venezuela kommt es trotz massiver Proteste und Betrugsvorwürfen zur umstrittenen Reform der Verfassung, die das Land in eine Diktatur stürzen könnte. Nach Angaben der Wahlbehörde beteiligten sich 8,1 Millionen Bürger an der Wahl der 545 Mitglieder einer Verfassungsgebenden Versammlung... weiter




In einem Wahllokal in Caracas. - © APAweb/REUTERS, Rawlins

Venezuela

Wahl und Boykott1

  • Gewalt überschattet die Wahl lzur Verfassungsversammlung: Ein Kandidat wurde erschossen.

Caracas. Überschattet von Gewalt und einem Boykottaufruf der Opposition ist in Venezuela am Sonntag eine verfassunggebende Versammlung gewählt worden. Die 545 Mitglieder des Gremiums sollen die Verfassung aus dem Jahr 1999 novellieren. Regierungsgegner werfen Präsident Nicolas Maduro vor, er wolle sich dadurch "diktatorische Vollmachten" sichern... weiter




Regierungsgegner laufen in Caracas bei einer Demonstration vor einer Tränengaswolke weg. - © reuters/Marcelino

Venezuela

Maduros blutige Verfassung1

  • Die Mehrheit der Venezolaner lehnt die von Präsident Maduro angeordnete verfassungsgebende Versammlung am Sonntag ab.

Caracas. "Niemand dürfe verpflichtet werden, am Sonntag wählen zu gehen", erklärten zur Lage in Venezuela die Vereinten Nationen am Freitag. Die Tageszeitung "El Universal" hievte die Meldung ganz oben auf ihre Homepage. Am Sonntag soll nach dem Willen des linkspopulistischen Präsidenten Nicolás Maduro Venezuela eine verfassungsgebende Versammlung... weiter




Demonstranten blockieren eine Straße in Caracas. - © APAweb/REUTERS, Bello

Venezuela

2-Tages-Streik gegen Maduro

  • Der Präsident soll mit dem Ausstand gezwungen werden, die Wahl von Mitgliedern einer verfassungsgebenden Versammlung abzusagen.

Caracas. Mit einem 48-stündigen Generalstreik verschärft die Opposition im Krisenland Venezuela den Kampf gegen Präsident Nicolas Maduro. Der sozialistische Staatschef soll mit dem Ausstand am Mittwoch und Donnerstag gezwungen werden, die für Sonntag geplante Wahl von 545 Mitgliedern einer verfassungsgebenden Versammlung abzusagen... weiter




In Venezuelas Hauptstadt Caracas brannten Autos. Tausende Menschen gingen wieder auf die Straße, um gegen Präsident Nicholas Maduro zu protestieren. - © APA, ap, Ariana CubillosVideo

Venezuela

Tote bei landesweiten Streiks1

  • Bei Protesten sind zwei Menschen erschossen worden. Maduro kündigt Festnahme der "Terroristen" an.

Caracas. Millionen Venezolaner haben sich aus Protest gegen Präsident Nicolas Maduro an einem 24-stündigen landesweiten Streik beteiligt. Bei Unruhen seien zwei Menschen erschossen worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Menschenrechtsgruppen zufolge wurden bis zum späten Nachmittag mehr als 170 Menschen festgenommen... weiter




Venezuela

Opposition ruft zu Generalstreik am Donnerstag auf1

  • Aufstand aus Protest gegen geplante Verfassungsreform.

Caracas. Die Gegner der linksnationalistischen Regierung in Venezuela haben für Donnerstag zu einem Generalstreik aufgerufen. Der Aufruf zum Arbeitskampf erfolgte einen Tag nach einem von der Opposition veranstalteten Volksentscheid gegen die von Staatschef Nicolas Maduro geplante Verfassungsänderung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung