• 27. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Regierungspolitik

Erneut Proteste gegen Regierung in Venezuela

Tausende Menschen haben in Venezuela erneut für den Rücktritt des Präsidenten Nicolas Maduro demonstriert. Sie zogen am Samstag in der Hauptstadt Caracas vor Militäreinrichtungen und forderten Neuwahlen und ein Ende der "brutalen Repressionen". Maduro sagte derweil... weiter




Regierungspolitik

Todesopfer bei Protesten gegen Regierung in Venezuela

Tausende Menschen haben am Donnerstag in Venezuela erneut für den Rücktritt von Präsident Nicolas Maduro demonstriert. Im Verlauf einer Demonstration in der Hauptstadt Caracas wurde ein 22-Jähriger getötet, wie die Behörden über Twitter mitteilten. Damit steigt die Zahl der Toten bei den fast täglichen Protesten und Straßenschlachten seit April auf... weiter




Regierungspolitik

Verfahren gegen Generalstaatsanwältin in Venezuela eröffnet

Das Oberste Gericht von Venezuela hat ein Verfahren gegen Generalstaatsanwältin Luisa Ortega eingeleitet, das letztlich zu ihrer Absetzung führen könnte. Das Gericht gab am Dienstag einem Antrag des Abgeordneten Pedro Carreno statt, wegen "mutmaßlicher schwerer Fehler bei der Ausübung ihres Amtes" gegen Ortega zu ermitteln... weiter




Regierungspolitik

Erneut Proteste gegen Maduro - Ein Jugendlicher getötet

Tausende Menschen haben in Venezuela erneut für den Rücktritt von Präsident Nicolás Maduro und gegen dessen Pläne zur Einberufung einer verfassunggebenden Versammlung protestiert. Im Verlauf der Demonstration am Montag wurde ein 17-Jähriger tödlich von einer Kugel getroffen, sechs weitere Menschen wurden verletzt... weiter




Ein Demonstrant hält vor dem brennenden Justizgebäude Venezuelas Nationalfahne in die Luft.  - © APAweb/Reuters, Carlos Garcia Rawlins

Venezuela

Oberstes Gericht in Caracas in Brand gesteckt

  • Nachdem Richter eine Klage gegen die Verfassungsreform abgewiesen hatten, plünderten Demonstranten eine Bank.

Caracas.Bei Protesten gegen Präsident Nicolas Maduro haben Demonstranten in Caracas ein Verwaltungsgebäude des Obersten Gerichts in Brand gelegt. Vermummte hatten am Montag Steine und Brandsätze auf das Behördengebäude im Stadtteil Chacao geworfen. Dabei geriet die Fassade in Brand, wie Korrespondenten der Nachrichtenagentur AFP berichteten... weiter




Venezuela

Tränengas gegen Demonstranten1

Mit Tränengas und Gummigeschoßen ging die venezolanische Polizei gegen eine Demonstration gegen die schlechte Versorgungslage in dem südamerikanischen Land vor. Die Regierungsgegnerwollten  am Samstag in einem "Hungermarsch" in das Armenviertel El Valle ziehen. Die Nationalgarde sperrte allerdings die Zugangsstraße und stoppte die Demonstration... weiter




Patientin Abigail Palacios: "Ich muss alles selbst besorgen: Desinfektionsmittel, Antibiotika, Medikamente." - © Tobias Käufer

Venezuela

Aufstand der Ärzte in Venezuela1

  • Venezuelas junge Ärzte schlagen Alarm. Ein Vor-Ort-Besuch im Hospital Jose Maria Vargas, in dem sich die jungen Mediziner wegen der katastrophalen Versorgungslage im Land entschlossen haben, sich den Protesten anzuschließen.

Caracas. Und plötzlich schallt lautes Hundegebell durch die Gänge des Hospitals Jose Maria Vargas, ein paar Katzen jagen um die Wette. "Ich habe nichts gegen Haustiere, aber nicht in meinem Krankenhaus", sagt Doktor Danny Golindano und weiß um das Risiko: "Sie können gefährliche Krankheiten übertragen... weiter




Venezuela

Zentralbank wertet Währung drastisch ab

  • IWF erwartet für das laufende Jahr eine Teuerungsrate von mehr als 1.600 Prozent.

Caracas. Inmitten der schweren Wirtschaftskrise in Venezuela hat die Notenbank die Landeswährung Bolivar um 64 Prozent abgewertet. Bei einer Devisenversteigerung in der vergangenen Woche sei ein Preis von 2010 Bolivar pro US-Dollar erzielt worden, teilte die Zentralbank am Mittwoch mit... weiter




Venezuela

"Je mehr Repression, desto mehr Widerstand"4

  • Erneut Massenproteste gegen Präsident Nicolás Maduro in Venezuela.

Caracas. Der Autoverkehr war lahmgelegt: Eine riesige Menschenmenge zog am Wochenende über eine Autobahn durch Venezuelas Hauptstadt Caracas. Die Opposition ist wieder einmal gegen den sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro marschiert. Von hundertausenden Demonstranten war die Rede, auf alle Fälle war es einer der größten Proteste... weiter




Blutige Zusammenstöße zwischen Militär und Regimegegnern sind an der Tagesordnung. - © reu/Ramirez

Krise

Die zwei Realitäten Venezuelas11

  • Der Lateinamerika-Experte Ulrich Brand über den Konflikt im Land, Verschwörungstheorien und die Politik der leeren Supermärkte.

Für die einen war Venezuelas 2013 verstorbener Präsident Hugo Chávez gottgleich und sein Nachfolger Nicolás Maduro vervollständigt sein Werk - den Sozialismus des 21. Jahrhunderts in einem der ölreichsten Länder der Erde. Für die anderen ist Venezuela längst in eine Diktatur abgeglitten, Menschenrechtsverletzungen sind an der Tagesordnung... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung