• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Sammeln hat auch etwas mit erreichbarer Seltenheit zu tun." Andrea Maria Dusl - © Markus Ladstätter

Interview

"Sammeln hat einen kindlichen Ursprung"15

  • Die Autorin und Zeichnerin Andrea Maria Dusl erzählt von ihrer Sammelleidenschaft.

"Wiener Zeitung": Frau Dusl, wie hat Ihre große Sammelleidenschaft begonnen? Andrea Maria Dusl: Meine erste Begegnung mit dem Begriff "Sammeln" machte ich in der Volksschule. Die Nonnen in der Leopoldsgasse (Volksschule der Schulschwestern in 1020 Wien, Anm.) sammelten bei uns Geld... weiter




Warum sammelt man wertlose Gegenstände? - © Michaela Bruckmüller

Reportage

Die schwere Last der vielen Dinge3

  • "Messies" haben Probleme mit der Entsorgung wertloser Gegenstände. In ihren Wohnungen türmen sich immer größer werdende Sachenberge auf.

Diese Hose braucht Luise Glaser (Name von der Red. geändert) ganz sicher nicht. Es ist schon paradox: Ausgerechnet ein Messie bekommt noch etwas geschenkt. Luise Glasers Nachbarin am Naschmarkt hat es zu gut gemeint. Den wahren Grund für die Flohmarktaktivitäten der Standnachbarin kennt sie nicht... weiter





Werbung




Werbung