• 17. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Erwin Pröll

Silberstein-Affäre treibt in Niederösterreich bizarre Blüten4

  • Der umstrittene Ex-SPÖ-Berater soll auch hinter einer "Schmutzkübelkampagne" gegen Erwin Pröll stecken, vermutet die ÖVP Niederösterreich.

St.Pölten/Wien. (rei/apa) Die ÖVP vermutet den ehemaligen SPÖ-Berater Tal Silberstein auch hinter Dirty-Campaigning-Aktionen gegen den früheren niederösterreichischen Landeshauptmann Erwin Pröll. Die Erkenntnisse im Fall SPÖ-Silberstein seien "ein Tiefpunkt" in der Geschichte von Wahlkämpfen... weiter




Nach dem Rücktritt als Landeshauptmann löst Erwin Pröll nun auch seine Stiftung auf. - © apaWeb - Pfarrhofer

Niederösterreich

Erwin Prölls Stiftung wird aufgelöst21

  • "Akademie der Förderung des ländlichen Raumes" als Hauptzweck der Stiftung "mittelfristig nicht realisierbar".

Die Dr. Erwin Pröll Privatstiftung wird aufgelöst. 300.000 Euro an überwiesenen Subventionen werden samt Zinsen an das Land Niederösterreich zurückgezahlt, auf die weiteren zugesagten Förderungen werde unwiderruflich verzichtet, teilte Stiftungsanwalt Christian Grave am Mittwoch mit... weiter




Demokratie

Politischer Vatermord6

  • Denkmalschutz ist nur selten ein nachhaltiges politisches Zukunftskonzept. Den Preis zahlen meistens die nachsichtigen Nachfolger.

Den richtigen Zeitpunkt für eine akkordierte Machtübergabe zu finden, ist nur die eine Hälfte der Herausforderung. Womöglich sogar die leichtere, auch wenn das Michael Häupl anders sehen sollte. Mindestens so wichtig, wahrscheinlich aber noch viel wichtiger ist die Frage, wie sich der Nachfolger gegenüber dem Vorgänger positioniert... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Führungswechsel in Niederösterreich

Vaterdämmerung14

  • Pühringer, Pröll, Häupl.

In den letzten Wochen wurde eine große Zäsur im kleinen Österreich besiegelt: Mit Johanna Mikl-Leitners Amtsantritt ist die Regentschaft von Erwin Pröll tatsächlich beendet. Nach 24 Jahren. So wie kürzlich jene von Josef Pühringer in Oberösterreich zu Ende ging. Nach 21 Jahren. Nur Michael Häupl in Wien ist noch im Amt. Wie seit 22 Jahren... weiter




Johanna Mikl-Leitner (M.) wurde mit 52 von 56 Stimmen zur neuen Landeshauptfrau von Niederösterreich gewählt; ihr Stellvertreter wurde Stephan Pernkopf (l.o.). Standing Ovations gab es für den scheidenden Landeshauptmann Erwin Pröll (r.o.) von seiner Frau Sissi (l.u.) und Wiens Bürgermeister Michael Häupl (l.u.). - © apa/Herbert Pfarrhofer/nlk/Reinberger

Machtwechsel

Die Kronprinzessin übernimmt

  • Erwin Pröll übergibt am Mittwoch nach fast 25 Jahren die Landesführung Niederösterreichs an Johanna Mikl-Leitner.

St. Pölten. Nach 13.537 Tagen - 37 Jahren in der Landesregierung, davon 24,5 Jahre als Landeshauptmann - erreichte Erwin Pröll (ÖVP) am Mittwoch die "Endstation der Dienstreise". Er verlasse den Führerstand "nicht mit Wehmut, sondern mit unglaublicher Dankbarkeit, Freude und großer Demut"... weiter




Bernhard Löhri war Direktor der Politischen Akademie der ÖVP und beschäftigte sich im Rahmen seines beruflichen Wirkens mit Fragen der Organisationsentwicklung in Politik und Wirtschaft. privat

Gastkommentar

Die Republik - gehalten von den Landeshauptleuten?6

  • In Österreich ist die realpolitische Macht zwischen Bund und Ländern dysfunktional verteilt.

Nach Josef Pühringer in Oberösterreich hat nun auch im großen und mächtigen Niederösterreich Erwin Pröll die Funktion des Landeshauptmanns an Johanna Mikl-Leitner übergeben - und damit an die auffällige Führungskultur österreichischer Innenpolitik erinnert... weiter




Übergaberitual in St. Pölten. - © ApaWeb - Hans Punz

Niederösterreich

98,5 Prozent für Mikl-Leitner8

  • ÖVP-Parteivolk wählte die erste Obfrau Niederösterreichs.

Johanna Mikl-Leitner ist am Landesparteitag der niederösterreichischen ÖVP in St. Pölten entsprechend dem Drehbuch zur Landeschefin gewählt worden. 98,5 Prozent respektive 473 der 493 Delegierten stimmten für die 53-Jährige. Sie dankte für dieses "sensationelle Vertrauen", mit dem sie respektvoll umgehen werde. Am 19... weiter




Erwin Pröll übergibt die Staffel an Mikl-Leitner. - © apa/H. Pfarrhofer

Erwin Pröll

"Ich war nie ein Landesfürst"1

  • Erwin Pröll tritt nach 25 Jahren an der Spitze der niederösterreichischen ÖVP ab - er bleibt aber Ehrenobmann.

St.Pölten. Seit 1992 hatte Landeshauptmann Erwin Pröll den Vorsitz über die Volkspartei Niederösterreich inne und wurde zuletzt mit 98 Prozent in dieser Funktion bestätigt. Diese Ära geht nun im Rahmen eines zweitägigen Landesparteitages in St. Pölten zu Ende... weiter




Erwin Pröll

Moser kritisiert "Tuchent über Prölls Privatstiftung"10

  • Finanzministerium verweigert Antwort auf Grünen Anfrage mit Verweis auf Steuergeheimnis.

Wien. In der Causa "Erwin Pröll Privatstiftung" haben sich die Grünen eine Abfuhr bei Finanzminister Hans Jörg Schelling geholt. Die Grüne Rechnungshofsprecherin Gabriela Moser wollte erfahren, ob die Finanz die Stiftung des Landeshauptmannes tatsächlich als gemeinnützig akzeptiert, doch Schelling verweigerte unter Berufung auf das Steuergeheimnis... weiter




Unterschiedliche Reaktionen löst das Nein des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) zur geplanten dritten Piste am Flughafen aus. - © apa/Fohringer

Schwechat

Pistenpolitik4

  • Bürgermeister Häupl (SPÖ) und Landeshauptmann Pröll (ÖVP) für dritte Flughafenpiste. Grüne und FPÖ dagegen.

Wien. Das Nein des Bundesverwaltungsgerichts (BVwG) zur geplanten dritten Piste am Flughafen Wien-Schwechat löst nach wie vor unterschiedliche Reaktionen aus. So ist etwa Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) mit dem vorläufigen Aus für die Piste alles andere als glücklich... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung