• 22. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

In vielen Punkten erscheint das ÖVP-Wahlprogramm durchaus kompromissfähig zu den SPÖ-Forderungen. - © apa/Barbara GindlAnalyse

ÖVP-Wahlprorgamm

"Bürokratie-Wahnsinn zurückdrängen"13

  • Kurz präsentiert Teil 2 des Papiers, mit dem die "Neue ÖVP" in den Wahlkampf zieht. Ganz so neu ist sein Wahlprogramm aber nicht.

Wien Spannung aufbauen, die Dramaturgie einhalten, gut verkaufen - das ist die Sache des Sebastian Kurz. Der Spitzenkandidat der "Neuen ÖVP" legte am Mittwoch den zweiten Teil seines Wahlprogramms "Neue Wege" vor. Behandelte der erste Teil mit dem Titel "Neue Gerechtigkeit und Verantwortung" vor allem die Themen Lohnsteuersenkung... weiter




ÖVP-Chef Sebastian Kurz.  - © APAweb / Barbara Gindl

NRW2017

Deutschklassen und Pflichtfach "Staatskunde"12

  • ÖVP knüpft Schulreife an Deutschkenntnisse und fordert ein neues Pflichtfach.

Wien. ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat am Mittwoch unter dem Titel "Aufbruch und Wohlstand" den zweiten Teil seines Wahlprogramms präsentiert. Auf 93 Seiten kreist es um Wirtschaft, Bildung, Forschung, Kultur und Umwelt. Kinder sollen etwa erst dann zum Regelschulbetrieb zugelassen werden, wenn sie Deutsch beherrschen... weiter




NRW17

Neos wollen Chancenkonto für Weiterbildung

Wien. Die Neos lassen im Wahlkampf beim Thema Fortbildung nicht locker. Parteichef und Spitzenkandidat Matthias Strolz präsentierte am Montag in einer Pressekonferenz ein Modell für ein "Chancen-Konto", mit dem in persönliche Fortbildung investiert werden kann... weiter




Schule

Neues Schuljahr, neue Regeln2

  • Reformen zu Digitalisierung und Notenvergabe.

Wien. (koss) Mit dem Schulstart beginnt auch die Initiative "Schule 4.0" in 169 Pilotprojekten. Im Rahmen der Initiative sollen Kinder mit digitalen Grundkompetenzen ausgestattet werden. Dafür wird eine eigene verpflichtende Übung eingeführt, in der Schüler den Umgang mit Daten, technischen Geräten und Office-Anwendungen lernen sollen... weiter




Der Grüne Bildungssprecher Harald Walser und Klubobmann Albert Steinhauser bei der PK der Grünen zur Bildungsreform. - © APAweb/HELMUT FOHRINGER

Bildung

Grüne fordern Sprachquoten in Kindergärten und Schulen12

  • Grüne Quotenregelung: Maximal ein Drittel einer Klasse soll mangelnde Deutschkenntnisse haben.

Wien. "Kinder mit Deutschdefiziten sollten nicht zusammengefasst werden", meint der Grüne Bildungssprecher Harald Walser. Als ideal würde er einen Anteil von maximal ein Viertel bis ein Drittel Kinder mit Sprachdefiziten in einer Gruppe ansehen. Auch in der Volksschule wäre es für Walser "angemessen, über Quoten nachzudenken", so Walser am Montag... weiter




Ein wie immer geartetes pädagogisches Konzept findet sich bei Lais-Projekten nicht. - © WZ/Mozi

Lais-Schulen

"Ein pädagogisches Konzept fehlt völlig"26

  • Bildungswissenschafter Stefan Hopmann über das Lehrkonzept der Lais-"Schulen" - und wie es Kindern schaden kann.

Wien. In den letzten Wochen deckte die "Wiener Zeitung" den ideologischen Hintergrund zentraler Personen der sogenannten Lais-"Schulen" auf: die völkisch-esoterische Anastasia-Bewegung aus Russland, mit der vor allem die Gründer des ersten Lais-Projekts in Klagenfurt in enger Verbindung stehen... weiter




Bildung

Zentralmatura pendelt sich ein

  • Bildungsministerium: Spezielle Programme zur Maturavorbereitung zeigten Wirkung.

Wien. Schulautonomie wurde jahrelang als Allheilmittel für zahlreiche Probleme im österreichischen Schulsystem angepriesen. Nun hat die Regierung gemeinsam mit den Grünen den Weg für das Schulautonomiepaket frei gemacht. Aber gegen diese Bildungsreform, die diese Woche im Nationalrat beschlossen werden soll... weiter




Die Misere im Bildungssystem lässt immer mehr Eltern zu - vermeintlich - alternativen Angeboten greifen. Auf dieser Basis gedeihen die sogenannten Lais-"Schulen". - © WZ-Montage: Irma Tulek, Fotos: Fotolia/Jose Luis Carrascosa Martinez, Evgenii Sarychev

Lais-Lerngruppen

"Meinem Kind wird Bildung verwehrt!"52

  • Lais-"Schulen": Betroffene Eltern, Bildungsexperten und auch Landesschulräte fordern Änderungen bei Externistenprüfungen.

Wien. Verschwörungstheorien, rechte Esoterik und Ablehnung von Politik und Gesellschaft erleben aktuell eine enorme Konjunktur. Die Misere im Bildungssystem lässt immer mehr Eltern zu - vermeintlich - alternativen Angeboten greifen. ... weiter




Vizekanzler Brandstetter, Kanzler Kern: Beim Sicherheitspaket und den Unis hakt es noch. - © apa/Andy Wenzel

Koalition

Hoffen auf Bewegung6

  • Können SPÖ und ÖVP nach der Einigung bei der Bildung noch weitere Punkte realisieren?

Wien. (rei) Wer eine Einigung zwischen SPÖ und ÖVP bezüglich noch offener Regierungsvorhaben bereits abgeschrieben hatte, wurde am Sonntag eines Besseren belehrt: Die Bildungsreform soll nun doch noch auf Schiene gebracht werden. Gut möglich, dass die Einigung nach dem Hin und Her der vergangenen Wochen nun auch in anderen Punkten Bewegung in die... weiter




Der Heilige Erasmus bei einer Prozession auf Korsika.  - © APAweb/AFP/Pascal Pochard-Casabianca

30 Jahre Erasmus-Program

"Sie können eh Englisch, oder?"4

  • Erasmus hat die Bildung reformiert. Das Austauschprogramm ist heute 30 Jahre alt.

Wien. "Sie können eh Englisch, oder?", wurde Ernst Gesslbauer Ende der 1980er Jahre von seinem Universitätsprofessor gefragt, als er ein Auslandsjahr an der britischen Universität Sheffield machen wollte. Er konnte. Hätte er jedoch schon ein paar Jahre früher in England studieren wollen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung