• 14. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Skispringen

Kraft in Nischnij Tagil Dritter

  • Für den österreichischen Skispringer war es der zweite Einzel-Podestplatz in der Olympiasaison.

Nischnij Tagil. Stefan Kraft hat am Sonntag den am Vortag um nur einen Zehntelpunkt verpassten Podestplatz nachgeholt. Der Salzburger hielt beim Weltcup-Skispringen in Nischnij Tagil den dritten Rang nach dem ersten Sprung und musste sich nur den Deutschen Andreas Wellinger und Richard Freitag geschlagen geben... weiter




Skispringen

Fast am Podest

  • Stefan Kraft fehlten nur 0,1 Punkte auf den dritten Platz beim Skisprung-Weltcup in Russland.

Nischnij Tagil. Nur ein Zehntelpunkt hat Stefan Kraft und dem Deutschen Andreas Fellinger am Samstag zu einem Podestplatz in Nischnij Tagil gefehlt. Das Duo landete ex aequo an der vierten Stelle, 3,3 Punkte hinter Richard Freitag. Der 26-jährige Deutsche feierte seinen sechsten Erfolg im Skisprung-Weltcup... weiter




Nach Rang zwei im Team gab es für Stefan Kraft (l.) und Daniel Huber auch im Einzel Spitzenränge. - © afp

Skisprung-Weltcup

Später Adler fängt den Wurm

  • Skispringen: Neben Stefan Kraft sorgte der bereits 24-jährige Daniel Huber in Wisła für Aufsehen.

Wisła. Das ÖSV-Skispringerteam hat nach längerer Zeit wieder einen Aufsteiger im Weltcup in seinen Reihen. Der 24-jährige Salzburger Daniel Huber krönte seine starken Leistungen des Auftakt-Wochenendes in Wisła mit einem sechsten Platz und der Tageshöchstweite von 131 Metern am Sonntag... weiter




Kraft kann zufrieden sein. Er startet mit einenm Podestplatz in die Saison. - © APAweb / AP Photo, Alik Keplicz

Skispringen

Kraft beim Weltcup-Auftakt Dritter3

  • Das erste Springen der Saison gewann der Japaner Junshiro Kobayashi vor dem Polen Kamil Stoch.

Wisla. Stefan Kraft ist ein nahezu perfekter Start in die neue Skisprung-Weltcupsaison gelungen. Nach dem zweiten Platz mit dem Team flog der Pokalverteidiger am Sonntag in Wisla im ersten Einzelbewerb des Olympia-Winters auf den dritten Rang. Sein Teamkollege Daniel Huber schaffte als Sechster das weitaus beste Karriere-Resultat... weiter




Auch in dieser Saison will es Stefan Kraft wieder wissen. Sein Ziel: der Weltcup-Sieg. - © APAweb / EXPA, JFK

Skispringen

Stefan Kraft will den Titel erneut1

  • Der Weltmeister will wieder den Weltcup gewinnen. Die letzte Titelverteidigung liegt zwölf Jahre zurück.

Wien. Seit Janne Ahonen vor zwölf Jahren hat es kein Skispringer geschafft, den Weltcup-Gesamtsieg im darauffolgenden Winter zu wiederholen. Stefan Kraft tritt in der am Wochenende startenden und an Höhepunkten reichen Saison auch an, es dem Finnen gleichzutun... weiter




Stefan Kraft kam, sah - und krönte sich zum Gesamt-Weltcup-Sieger. - © apa/expa/JFK

Skispringen

Flug in die Unsterblichkeit

  • Für Stefan Kraft ist am Wochenende eine sensationelle Saison zu Ende gegangen.

Planica. (rel/apa) Stefan Kraft ist ein Sportler, der - mit Ausnahme von Olympia und der Skiflug-WM - alles gewonnen hat, was man beim Skispingen gewinnen kann. Den größten Satz in Richtung Unsterblichkeit hat er aber heuer gemacht und mit acht Tagessiegen, zwei Mal WM-Gold... weiter




Stefan Kraft beendet seine sensationelle Saison mit einem weiteren Sieg. - © APAweb/EXPA/JFK

Skispringen

Stefan Kraft gewinnt auch letztes Skispringen2

  • Salzburger krönte seine tolle Saison mit dem Gesamt-Weltcupsieg.

Planica. Stefan Kraft hat am Sonntag als erster Österreicher seit Gregor Schlierenzauer vor vier Jahren den Gesamt-Weltcup im Skispringen sowie zusätzlich auch die kleine Kristallkugel für den Skiflug-Weltcup gewonnen. Der 23-jährige Salzburger krönte seine sensationelle Saison... weiter




Skispringen

Kraft auf Weltcup-Kurs

Stefan Kraft hat gute Chancen, als Doppel-Weltmeister auch noch den Gesamt-Weltcup zu holen. Der 23-jährige Salzburger, der zudem am vergangenen Wochenende den Skiflug-Weltrekord aufgestellt hat, feierte am Freitag beim Saison-Ausklang in Planica seinen bereits siebenten Weltcup-Sieg in der Saison... weiter




Kamil Stoch (r.) will Stefan Kraft Kristall noch abspenstig machen. Doch der ist vor dem großen Finale in Planica voll fokussiert. - © Reuters/Kai Pfaffenbach, apa/Barbara Gindl, Val 202 - CC 2.0

Skispringen

"Duell auf Augenhöhe"1

  • Stefan Kraft und Kamil Stoch kämpfen beim finalen Skifliegen um zwei Kugeln.

Planica. (art/apa) Als ein junger Bursch namens Stefan Kraft im Dezember 2014 beim Auftaktspringen der Vierschanzentournee seinen ersten Weltcupsieg feierte, war Kamil Stoch bereits zehn Jahre im Weltcup dabei, Doppelolympiasieger, Weltmeister, Tourneesieger und Gesamtweltcupsieger. Heuer liegen die Trümpfe beim 23-jährigen Salzburger... weiter




In Norwegen segelte Stefan Kraft zum Weltrekord und damit einem Meilenstein in seiner Karriere. In Planica soll es in der Tonart weitergehen. - © Terje Bendiksby/ap

Skifliegen

Finaler Showdown2

  • Stefan Kraft will nach Weltrekord und Raw-Air-Sieg in Planica nachlegen.

Vikersund. (art/apa) Der eine war "stinksauer", der andere konnte sein Glück kaum fassen. Denn dass auch dieses ein bisschen mitgespielt hatte, als der vor dem letzten Bewerb Führende in der Raw-Air-Wertung, Andreas Wellinger, ausgerechnet beim finalen Flug bei schwierigen Bedingungen bei 166 Metern abstürzte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung