• 23. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Abseits

Auf die lange Trainerbank5

Klare Weichenstellungen für die Zukunft sind nicht gerade Sache des ÖFB. Nicht anders ist die Entscheidung, Teamchef Marcel Koller zu verabschieden (aber nicht gleich) und Sportdirektor Willi Ruttensteiner anzuzählen (aber nicht auszuknocken) zu interpretieren... weiter




Marcel Kollers Zukunft liegt im Nebel - und in den Händen der Präsidiumsmitglieder. - © Herbert Neubauer/apa

Analyse

Gesucht: Wunderwuzzi8

  • Tag der Entscheidung für Marcel Koller. So oder so muss sich im ÖFB-Team etwas ändern.

Wien. Würde sich Österreich an seinem großen Bruder Deutschland orientieren, stünde der neue Trainer des Nationalteams längst fest: Marcel Koller wäre sein eigener Nachfolger. Denn sechs Jahre Amtszeit sind im Vergleich zu Joachim Löw, der der DFB-Auswahl seit 2006 und damit mehr als eine Dekade vorsteht... weiter




Abseits

Es geht auch ohne Schmutzwäsche2

Während sich nach sieben Runden schon zwei Bundesliga-Trainer verabschiedet haben - Jochen Fallmann von St. Pölten unfreiwillig, Admira-Coach Damir Buric nahm das Angebot von Greuther Fürth an -, rückt die wichtigste Trainerentscheidung näher und näher: jene über den ÖFB-Teamchef... weiter




Abseits

Es hat uns sehr gefreut4

Marcel Koller wird mit großer Wahrscheinlichkeit bald nicht mehr österreichischer Teamchef sein. Und zwar nicht (nur) deshalb, weil der ÖFB den Kontrakt nicht mehr verlängern, sondern weil der Schweizer nach sechs Jahren von sich aus einen Schlussstrich ziehen dürfte... weiter




Abseits

Klarheit auch für Koller1

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel: So lässt sich die Situation Österreichs Fußball-Nationalmannschaft in der laufenden WM-Qualifikation gut zusammenfassen. Da vorne keine Nation davonzog, ist selbst mit der mageren Ausbeute von acht Punkten aus sechs Spielen noch alles möglich - sogar der Gruppensieg und damit das direkte WM-Ticket für... weiter




Abseits

Spieler Scharner, Trainer Scharner5

2. Klasse Donau. Ganz unten also in Niederösterreichs Amateur-Fußball. Doch man muss über Paul Scharners neue Tätigkeit als Spielertrainer beim FK Hagenbrunn nicht gleich spötteln, dass ein ehemaliger Profi seines Formats - 40-facher Teamspieler, 221-facher Premier-League-Spieler, FA-Cup-Titel 2013 - nichts Besseres gefunden hat... weiter




Abseits

Kollers Wutrede3

Wer hätte das gedacht? Dass aus dem besonnenen Schweizer Fußballtrainer, der seine Worte stets doppelt und dreifach abzuwägen pflegte, um nur ja nicht für Unruhe im sensiblen rot-weiß-roten Kicker-Gefüge zu sorgen, nach fast sechs Jahren Traineramt im ÖFB plötzlich ein polternder, grantiger Wutredner wird... weiter




Tamara Arthofer ist Sport-Ressortleiterin.

Abseits

Stagnation wäre schlimmer als das Verpassen der WM1

In zwei Tagen gilt’s, dann soll das Fußball-Jahr 2016, die für Österreichs Nationalteam so missglückte Europameisterschaft endgültig vergessen sein, mit dem Spiel gegen Moldawien der Auftakt zu einem erfolgreich(er)en Jahr gemacht werden. Dass es dabei um eine realistische Chance auf die WM geht, glauben nur noch die größten Optimisten... weiter




Abseits

Das vergeudete Testspiel6

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat in der jüngeren Vergangenheit schon tristere Länderspiele abgeliefert als am Dienstagabend gegen die Slowakei. Man erinnere sich (oder lieber nicht) an grottenschlechte Heim-Nullnummern gegen Nordirland (1990) oder Japan (2007)... weiter




Abseits

Marcel "Hättiwari" Koller8

ÖFB-Teamchef Marcel Koller ist in seiner prinzipiellen Reserviertheit immer wieder für Überraschungen gut. Vor etwa einem Jahr sorgte er für viele Lacher und Seite-1-Fotos, als er mit Baskenmütze und Baguette zur Pressekonferenz erschien, um die geschaffte Fahrkarte zur EM nach Frankreich zu zelebrieren... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung