• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sofia Goggia war die schnellste Abfahrerin in Bad Kleinkirchheim.  - © APAweb / AFP, Joe Klamar

Ski

Comeback der blauen Lawine

  • Italienischer Dreifachsieg bei der Damen-Abfahrt in Bad Kleinkirchheim.

Bad Kleinkirchheim. Die italienischen Ski-Damen haben am Sonntag einen Dreifachsieg gefeiert. Sofia Goggia gewann die auf verkürzter Strecke durchgeführte Abfahrt in Bad Kleinkirchheim vor Federica Brignone und Nadia Fanchini, das Trio sorgte damit für ein Novum in der Weltcup-Geschichte. Für Goggia ist es der dritte Weltcup-Sieg... weiter




Der Österreicher Matthias Mayer auf oder vielmehr über der Piste.APAweb / REUTERS, Denis Balibouse - © REUTERS

Ski

Feuz gewann Wengen-Abfahrtsklassiker

  • Matthias Mayer wurde Dritter, gefolgt von Hannes Reichelt.

Wengen. Erstmals seit 2014 ist den Schweizer Alpin-Herren wieder ein Heimsieg beim Ski-Weltcup-Abfahrtsklassiker in Wengen gelungen. Damals gewann im Berner Oberland Patrick Küng, am Samstag ließ Beat Feuz mit Startnummer eins die Konkurrenz hinter sich. Der regierende Weltmeister gewann 0,18 Sekunden vor dem Norweger Aksel Lund Svindal... weiter




Ski-Weltcup

Heiße ÖSV-Eisen beim Heimspiel in Bad Kleinkirchheim

Bad Kleinkirchheim. Nach dem Programmtausch wegen der Pistenprobleme beginnt das Speed-Wochenende der Damen in Bad Kleinkirchheim am Samstag mit dem Super G (10.45 Uhr/ORFeins). Es ist der fünfte im Olympia-Winter, bisher gab es vier verschiedene Siegerinnen. Tina Weirather (Lake Louise), Jasmine Flury (St... weiter




Am Fuße des Lauberhorns gab es für Marcel Hirscher bisher maximal den kleinen Pokal. - © afp

Ski-Weltcup

Einer fehlt noch3

  • Im elften Anlauf soll es mit Marcel Hirschers erstem Slalom-Sieg in Wengen endlich klappen.

Wengen. Marcel Hirscher hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Dieser Satz ist natürlich falsch - denn trotz sechs WM-Titeln, neun WM-Medaillen, sechs großen und acht kleinen Kristallkugeln fehlt ihm bekanntlich das obligatorische Olympiagold. Dass er dieses im Februar in Pyeongchang nachholen will, ist kein großes Geheimnis... weiter




Ski-Weltcup

Heimsieg im Veltlin

  • Dominik Paris siegt in Bormio über starke Norweger, ÖSV geht leer aus.

Bormio. Das Weltcup-Comeback der Herren-Abfahrt in Bormio hat einen italienischen Heimsieg gebracht. Der Südtiroler Ski-Rennläufer Dominik Paris hat am Donnerstag zum zweiten Mal nach seinem Sieg 2012 auf der Stelvio gewonnen. Der 28-Jährige lag bei seinem neunten Weltcup-Sieg nur 0,04 Sekunden vor dem bisher erfolgreichsten Abfahrer der Saison... weiter




Ski alpin

Shiffrin wird Favoritenrolle in Lienz gerecht

Lienz. (art) Frei nach Gary Lineker könnte man sagen: Der Damen-Slalom ist eine Disziplin, bei der dutzende Skifahrerinnen einen Berg hinunter carven - und am Ende gewinnt Mikaela Shiffrin. Die US-Amerikanerin war jedenfalls auch zum Auftakt der Weltcup-Rennen in Lienz am Donnerstag einsame Klasse und siegte beim Slalom mit fast neun... weiter




2015 und 2016 holte sich Henrik Kristoffersen das goldene Schneekristall von Madonna - heuer kommt er als Weltcupführender.

Ski-Weltcup

Vor dem Fest der Klassiker3

  • In Madonna geht es beim Duell Hirscher vs. Kristoffersen auch um die Gesamtweltcup-Führung.

Madonna di Campiglio. (may) Es ist schon wieder fast ein Jahr her, dass Henrik Kristoffersen seinen bis dato letzten Weltcupsieg eingefahren hat. Am 24. Jänner 2017 triumphierte er im Nachtslalom auf der Schladminger Planai - danach folgten zwar noch jede Menge guter Platzierungen, aber auch schlechte Erfahrungen... weiter




An Tagen wie diesen . . . Anna Veith verspürt pure Freude nach ihrem Sieg in Val d’Isère.

Ski-Weltcup

Ski-Märchen nach 1001 Nacht1

  • Anna Veith stellt ihren Comeback-Sieg in Val d’Isère über Gesamtweltcup und Olympia-Gold.

Val d’Isère/Alta Badia. (may) Der erste Sieg nach langer Verletzungspause geht nie ohne - ohne Tränen nämlich. So war es einst bei Hermann Maier in Kitzbühel, so war es jüngst in Beaver Creek bei Marcel Hirscher, so ist es jetzt bei Anna Veith passiert: im Zielraum des tiefverschneiten Val d’Isère... weiter




An Tagen wie diesen . . . Anna Veith verspürt pure Freude nach ihrem Sieg in Val d’Isère.

Ski-Weltcup

Ski-Märchen nach 1001 Nacht2

  • Anna Veith stellt ihren Comeback-Sieg in Val d’Isère über Gesamtweltcup und Olympia-Gold.

Val d’Isère/Alta Badia. (may) Der erste Sieg nach langer Verletzungspause geht nie ohne - ohne Tränen nämlich. So war es einst bei Hermann Maier in Kitzbühel, so war es jüngst in Beaver Creek bei Marcel Hirscher, so ist es jetzt bei Anna Veith passiert: im Zielraum des tiefverschneiten Val d’Isère... weiter




Der Name weckt Erinnerungen: Josef Ferstl auf den Spuren seines Vaters Sepp, der 1978 und 1979 die Hahnenkamm- Abfahrt gewann. - © reuters/Bianchi

Ski-Weltcup

Im Namen des Vaters2

  • Josef Ferstl gewinnt den Super G von Gröden - sein gleichnamiger Vater war zwei Mal Streif-Sieger.

Gröden. Der 21. Jänner 1978 und der 20. Jänner 1979 sind in die deutsche Skigeschichte eingegangen. An jenen Tagen gewann nämlich ausgerechnet ein deutscher Abfahrer das bedeutendste Rennen der Welt im rot-weiß-roten Ski-Heiligtum Kitzbühel. Ältere Semester werden sich an den doppelten Nachfolger des damaligen Triple-Streif-Champions Franz Klammer... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung