• 29. Juli 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

So kennt man Monika Gruber: in komische Rage geredet. - © Bildagentur Zolles/M. Wache/picturedeskInterview

Kabarett

"Ich bin eine neugierige Urschel"9

  • Kabarettistin Monika Gruber über Berufskrankheiten, käufliche Männer und gemeinsame Feinde.

Die bayerische Kabarettistin Monika Gruber gilt als begnadete Komödiantin. Sie füllt auch in Österreich Hallen, brilliert im Fernsehen und auf der Leinwand. Am Bauernhof der Eltern aufgewachsen, ist Gruber in jeder Hinsicht gut geerdet und fest im Bayerischen verwurzelt, der Dialekt verschärft wie einst bei Karl Valentin den Sinn fürs Absurde... weiter




Franz Joseph und Martin Moped fürchten sich. Wovor? Wurscht. - © Lisa-Maria Trauer

Kabarett

Fürchte dich - den Rest erledigen dann wir7

  • Ernsthaftes Geblödel von den Gebrüdern Moped.

Heute schon gefürchtet? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Denn nichts kann der Österreicher so gut wie Angst haben. Wovor? Wurscht - Hauptsache, er fürchtet sich. So wie die Gebrüder Moped, deren aktuelle Ängste sich um eine Kindergeburtstagsparty drehen, die sie gemeinsam vorbereiten müssen... weiter




Unterschiede und Gemeinsamkeiten: Gruber und Gernot in "Küss die Hand" . - © ServusTV/Erwin Scheriau

Fernsehen

"Dann schalten S’ einfach den Ton ab"30

  • ServusTV zeigt die TV-Premiere des Erfolgsprogramms "Küss die Hand" von und mit Monika Gruber und Viktor Gernot.

Eigentlich war Michael Niavarani an allem Schuld. Nach einem gemeinsamen Auftritt von "Nia" und Monika Gruber traf man auf Viktor Gernot. Zu dritt sinnierten die Kabarettisten darüber, dass man doch einmal etwas gemeinsam machen könnte beziehungsweise müsste. Reserviert wurde dafür die Saison 2016/2017... weiter




David Scheid. - © ORF

Kabarett

Gerlinde gesagt11

  • Kleinkunst mit Plattenspieler: David Scheids "Remix".

Also, sein Papa hat es nicht verstanden. Dass sich David Scheid manchmal selbst spielt und dann wieder jemanden anderen und das auch noch an verschiedenen Orten. Erst ist er nämlich der Bühnentechniker, der vom Kabarettisten nicht viel hält ("Oaschwarze")... weiter




Hannes Ringlstetter (vorne) und Stephan Zinner haben im Wiener Stadtsaal gemeinsame Sache gemacht. - © Heiko Dietz

Kabarett

Das führt man rural ein5

  • Doppelconferencen Oberbayer gegen Unterbayer.

Lesen, Geschichten erzählen, Lieder singen, Schwachsinn machen. Gleich zu Beginn stellen Hannes Ringlstetter und Stephan Zinner klar, dass dieser Abend ein gemütlicher werden soll. Letztlich überlassen es die beiden bayerischen Kabarettisten und Musiker aber dem Publikum, ob nach Plan oder spontan gespielt wird... weiter




One-Man-Band: Thomas Franz Riegler spielt ein Instrument nach dem anderen in die Loop-Station ein, das Ergebnis kann sich hören lassen. - © Maria Altmann

Musikkabarett

Blümchensex mit ganz viel Hingabe13

  • Thomas Franz Riegler ist nichts Zwischenmenschliches fremd.

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Band zu gründen: Entweder man sucht sich ein paar gleichgesinnte Musiker - oder man kauft sich eine Loop-Station. Und weil Thomas Franz Riegler Variante eins schon in mehreren Formationen ausprobiert hat, kommt für seine Auftritte als Musikkabarettist nun Variante zwei zum Einsatz... weiter




Johann König stellt den Saal auf den Kopf. - © Moritz Ziegler

Kabarett

Schwarzer Humor und schmutzige Umwelt11

  • Johann König präsentierte im Wiener Theater Akzent seine "Milchbrötchenrechnung".

Seine leicht gebückte Haltung und die nasal neurotische Stimmlage sind zwar nicht sonderlich majestätisch, aber diese Merkmale zeichnen eben Johann König aus. Die Erwartungshaltung bei seinem Auftritt im Wiener Theater Akzent war groß, schließlich ist er seit fast 20 Jahren im Geschäft und kein Unbekannter... weiter




- © Pressefoto

Kabarett

Immer mit der Ruhe!6

  • Bernhard Lentsch jagt in "calma" vergeblich im Railjet der Stille nach.

Wo Bernhard Lentsch auftaucht, fliegen die Pointen tief. Aber man ist dem jungen Kabarettisten nicht böse deswegen, weil sein Humor zwar manchmal recht platt, aber auch sehr sympathisch ist. Und weil er bei seinen vielen (oft bemühten) Wortspielen zwischendurch auch echte Höhenflüge hinlegt. Zumal er auch nicht mit Selbstironie spart... weiter




Den Anfang macht Conchita Wurst mit Band. - © APA/HERBERT PFARRHOFER

Kabarett

Satire an der Donau

  • Der April steht im Zeichen der Ybbsiade, dem größten Kleinkunstfestival im deutschsprachigen Raum.

Rund 10.000 Gäste an 4 Spielorten an 19 Veranstaltungstagen: Von 31. März bis 29. April wird Ybbs an der Donau wieder zum Zentrum des deutschsprachigen Kabaretts, wenn die Ybbsiade über die Bühne geht. Unter Intendant Joesi Prokopetz ist es das größte Kleinkunstfestival im deutschsprachigen Raum geworden... weiter




Kabarett

Rückblick nach vorn1

  • Joesi Prokopetz zieht mit neuem Programm Bilanz.

Wie feiert man als Kabarettist, der schon seit mehreren Jahrzehnten auf der Bühne steht, adäquat seinen 65. Geburtstag? Richtig - mit der Premiere eines neuen Programms. Und so fand sich Joesi Prokopetz mit "Vollpension - Blick zurück nach vorn" im Wiener Orpheum ein, um gebührend zu feiern... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung