• 20. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sonia Feiger will an die Spitze der Israelitischen Kultusgemeinde. - © Initiative Respekt

Sonia Feiger

Journalistin als IKG-Präsidentin?3

  • Sonia Feiger geht für die neue Liste "Initiative Respekt" ins Rennen.

Wien. Für einen Überraschungseffekt sorgt die Fraktion "Initiative Respekt": Sie tritt bei der Wahl des Vorstandes der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) in Wien am 11. November zum ersten Mal an und hat am Mittwochabend die PR-Beraterin und Journalistin Sonia Feiger zur Spitzenkandidatin gekürt - diese ist damit die erste Frau... weiter




IKG

Die liberale Kultusgemeinde bleibt eine Entscheidung der IKG

  • Antrag von Or Chadasch vom Unterrichtsministerium abgelehnt.

Wien. Es wird in Österreich vorerst keine eigene liberale jüdische Kultusgemeinde geben. Ein entsprechender Antrag des Vereins Or Chadasch (hebräisch: neues Licht), der in Österreich das Reformjudentum repräsentiert, wurde - wie zu erwarten war - per Bescheid vom Unterrichtsministerium abgelehnt... weiter




Judentum

Prost, LeChaim – auf das Leben!3

Bunte Luftballons, koscherer Sekt, Musik von der oberösterreichischen Band "Stelzhammer", wie etwa das Stück "Der Marsch der Antifaschisten": Dienstag Nachmittag war Feiern angesagt am Heldenplatz – Feiern, dass die NS-Herrschaft am 8. Mai vor 67 Jahren ein Ende fand... weiter




Die Zwi Perez Chajes Schule in Wien dürfen derzeit nur IKG-Mitglieder besuchen. - © APA

Kultusgemeinde

Zweite jüdische Gemeinde geplant8

  • Israelitengesetz aus dem Jahr 1890 steht vor der Novellierung.

Wien. Wiens Reformjuden wollen eine eigene Gemeinde gründen. Ende März haben Vertreter des Vereins Or Chadasch (Hebräisch: neues Licht) beim zuständigen Unterrichtsministerium einen Antrag auf Gründung einer "Jüdischen Liberalen Kultusgemeinde" eingebracht... weiter




Auch Nicht-Juden und vor allem die Jugend ansprechen, das will Oskar Deutsch. - © APA/HERBERT NEUBAUER

IKG

"Wir wollen die Türen öffnen"1

  • Beim Umgang mit der FPÖ setzt auch Deutsch auf Konfrontation statt Dialog.

Wien. Gemeinsam mit Ariel Muzicant gründete er vor 15 Jahren die Wahlliste "Atid" (Zukunft) der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG). Nun ist er selbst Teil dieser Zukunft geworden: Oskar Deutsch, der Dienstagabend als Nachfolger Muzicants mit 96 Prozent der Stimmen zum Präsidenten der IKG Wien und des Bundesverbandes gewählt wurde... weiter




Oskar Deutsch (links) soll Ariel Muzicant nachfolgen. - © Fotos: APA

IKG

IKG-Präsident Ariel Muzicant tritt zurück

  • Rückzug kommende Woche, Oskar Deutsch soll nachfolgen.

Wien. Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG), Ariel Muzicant, will bei der Vorstandssitzung am kommenden Dienstag seinen Rücktritt ankündigen und zugleich seinen bisherigen Stellvertreter, Oskar Deutsch, als Nachfolger vorschlagen. "Es ist alles planmäßig", sagte Muzicant, der am Sonntag seinen 60... weiter




Oskar Deutsch (links) soll Ariel Muzicant nachfolgen. - © Fotos: APA

Ariel Muzicant

IKG-Präsident Ariel Muzicant tritt zurück

  • Rückzug kommende Woche, Oskar Deutsch soll nachfolgen.

Wien. Der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG), Ariel Muzicant, will bei der Vorstandssitzung am kommenden Dienstag seinen Rücktritt ankündigen und zugleich seinen bisherigen Stellvertreter, Oskar Deutsch, als Nachfolger vorschlagen. "Es ist alles planmäßig", sagte Muzicant, der am Sonntag seinen 60... weiter




In Bedrängnis: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (l.) und der Dritte Nationalratspräsident Martin Graf Ende Jänner beim Ball des Wiener Korporationsringes in der Hofburg in Wien. - © unbegrenzt verfŸgbar - no sales / FAYER

Karl Öllinger

Ärger von ganz rechts1

  • Kultusgemeinde überlegt Anzeige im Zusammenhang mit "unzensuriert.at".

Wien. Zuerst waren es die Aussagen Heinz-Christian Straches am Burschenschafter-Ball ("wir sind die neuen Juden"), dann das Posting zur Attacke auf den Ex-SPÖ-Fraktionsführer im Bundesrat, Albrecht Konecny, auf Facebook ("linke Gewaltdemonstranten"). Jetzt hat die FPÖ ein neues Problem am Hals: Wie die "Wiener Zeitung" exklusiv erfuhr... weiter




Mehr als ein Relaunch.

IKG

Botschafter für ein modernes Judentum

  • "wina" ist die neue Zeitschrift der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG).

Wien. "wina - Das jüdische Stadtmagazin" nennt sich die neue Monatszeitschrift der IKG Wien, das zum jüdischen Neujahr Anfang Oktober erstmals erschienen ist. "wina" löst die Zeitung "Die Gemeinde" ab, die fast 60 Jahre alt wurde. Der neue Name suggeriert denn auch... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung