• 21. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wolfgang Rehm in seinem Büro bei "Virus" im WUK. - © Solmaz Khorsand

Lobautunnel

"Es hat noch keiner versucht, mich umzulegen"43

  • Seit 33 Jahren legt sich der Umweltschützer Wolfgang Rehm mit Politik und Wirtschaft an. Aktuell beim Lobautunnel.

Wien. Wolfgang Rehms Porträt hängt in den Büros der mächtigsten Männer Österreichs. Tag für Tag beobachtet sie der Mann mit den zerzausten Haaren und der schmalen Brille. Ernst und mahnend. Doch sein Bild hängt nicht eingerahmt hinter Glas. Für ihn hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen. Rehms Gesicht verbirgt sich hinter einem Fadenkreuz... weiter




- © apa/Roland SchlagerInterview

Lobautunnel

"Das ist mir zu technisch"26

  • Asfinag-Geschäftsführer Walcher über Inputs von Bürgern und Worst-Case-Szenarien.

Wien. Derzeit wird eines der größten Infrastrukturprojekte der Republik verhandelt. 19 Kilometer, knapp 2 Milliarden Euro. Die Rede ist von der Verlängerung der S1 Schnellstraße von Süßenbrunn bis zum Knoten Schwechat - inklusive dem 8,2 Kilometer langen Lobautunnel unter dem Nationalpark Donau-Auen. ... weiter




Unter dem Nationalpark Lobau soll eine Schnellstraße geführt werden. - © APAweb / ROBERT JAEGER

Lobau

Kein Licht am Ende des Tunnels35

  • Der neue Verhandlungsmarathon um den umstrittenen Lobautunnel wird kein Ergebnis bringen.

Wien. Die Odyssee rund um den milliardenschweren Bau des Lobautunnels nimmt kein Ende. Seit mehr als 14 Jahren kommt das Projekt nicht über den Planungsstand hinaus. Gebaut werden soll eine Schnellstraße unter dem Nationalpark Lobau im 22. Bezirk. So will es die staatliche Autobahngesellschaft Asfinag, die das Projekt betreibt... weiter




Nicht nur Umweltschützer fürchten um die Naturoase Lobau, wenn einmal der Tunnel kommt. - © fotoliaInterview

Lobautunnel

"Sie haben sich gedacht, es wird schon gutgehen"117

  • Der Geologe Josef Lueger sagt Katastrophen voraus. Er begutachtet den Lobautunnel und weiß, was alles schiefgehen kann, wenn man nicht auf ihn hört.

Wien. Manche Menschen betrachten die Welt durch die rosarote Brille. Nicht Josef Lueger. Er sieht immer schwarz. Das ist sein Job. Der Geologe ist Gutachter. Mal soll er herausfinden, wie sich die Bohrungen ins Erdreich auf das Grundwasser auswirken, mal wie ein Gasrohr einfach so explodieren konnte... weiter




Lobautunnel

Baubeginn von auf 2019 verschoben2

  • Aufgrund von noch laufender Verfahren in Sachen Umweltverträglichkeit.

Wien. Der Bau der Wiener Nordostumfahrung (S1) samt Lobautunnel verzögert sich. Statt im kommenden Jahr - wie zuletzt geplant - kann nun erst 2019 begonnen werden, räumte Asfinag-Vorstand Alois Schedl vor Journalisten ein. Grund sei das immer noch laufende Verfahren in Sachen Umweltverträglichkeit... weiter




- © Karl Thomas/allOver/picturedesk.comReportage

Lobautunnel

Gefangen im Einfamilienhausteppich164

  • Der Traum vom Eigenheim führte im Marchfeld zu Siedlungen ohne Arbeitsplätze und Staus ohne Ende.

Wien. Der Mensch sehnt sich nach dem Nichtstun. Dem hektischen Arbeitsleben entkommen. Einmal aus dem Alltag ausbrechen. In der Hängematte. Am Strand. Unter Palmen. Doch zumeist trifft die Entschleunigung den Menschen dort, wo er sie nicht braucht, wo er nichts gegen sie tun kann. Die Verlangsamung wird dann zur grauen Eintönigkeit... weiter




In der Debatte um den Ausbau des Schnellstraßennetzes im Nordosten Wiens fällt häufig das Argument Verkehrsentlastung. Gibt es die überhaupt? Und wenn ja, für wen?
- © APAweb/dpa/Matthias Balk

S1

Welche Entlastung?87

  • Der Ausbau des Schnellstraßennetzes in Wien soll Verkehrsentlastung bringen.

Wien. In einem lesenswerten Bericht über die USA unter Präsident Donald Trump versuchte die "Süddeutsche Zeitung" vor kurzem eine Erklärung, warum so viele Menschen wider die Vernunft und gegen ihre eigenen Interessen stimmen oder wählen gehen: Vieles - so die These - würde nicht mehr als Sachthema, sondern als Wertefrage behandelt... weiter




Die Schnellstraße S1 soll durch den Nationalpark Donau-Auen durchführen. - © Lammerhuber / MA 49

Lobautunnel

Festgefahren25

  • Zahlreiche Mängel beim geplanten Lobautunnel sieht die Umweltorganisation Virus.

Wien. Die Umweltorganisation Virus sieht im Zusammenhang mit dem geplanten Lobautunnel weiterhin zahlreiche Mängel. Derzeit liegt das Megaprojekt zwecks Bewilligung beim Bundesverwaltungsgericht (BVwG). Nicht nur, dass der Betreiber Asfinag noch eine Reihe anderer Genehmigungen benötige - die Aktivisten fürchten auch um ein tief liegendes... weiter




Mehr Verkehr in der Region bringt der Bau der Lobau-Schnellstraße, prognostiziert die Schnellstraßenholding Asfinag. - © Ken Ilio/Getty ImagesFragen + Antworten

Lobautunnel

Wiens Verkehrsmagnet175

  • Der Ausbau des Schnellstraßennetzes im Nordosten Wiens, zu dem der Lobautunnel und eine weitere Donauquerung gehören, ist zum Politikum geworden.

Wien. In Österreich wird eine 19 Kilometer lange Schnellstraße geplant. Klingt wenig aufregend. Wer sollte etwas dagegen haben? Seit Jahrzehnten baut die Republik schließlich hochrangige Verkehrswege für Pkw und Lkw und errichtete so eines der dichtesten Schnellstraßennetze Europas... weiter




Lobautunnel

Rund um Wien14

  • Arbeiter- und Wirtschaftskammer fordern den Lückenschluss beim Schnellstraßen-Außenring durch den Bau des Lobautunnels. Das letzte Wort hat dabei aber das Bundesverwaltungsgericht.

Wien. Die Umfahrung von Wien auf einer Schnellstraße - das ist nun auch das Ziel von Wiener Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer, wie deren Präsidenten Rudolf Kaske und Walter Ruck am Montag verlautbarten. Noch hat diese Umfahrung eine Lücke im südöstlichen Teil des 22. Bezirks... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Schlagwörter


Werbung




Werbung