• 12. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Aus sicherer Entfernung

Es ist eine zutiefst europäische Wahl33

  • Über das Szenario einer schwarz/türkis-blauen Koalition.

Im Wahlkampf ist Europa kein Thema. Ebenso wenig wie Außenpolitik. Was umso erstaunlicher ist, als doch einer der Kandidaten im Nebenberuf Außenminister ist. Trotzdem - nichts. Als ob im Wahlkampf der Horizont der politischen Welt einläuft und auf Österreichformat schrumpft. Einzig Kommentatoren empfinden das als Defizit... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Holen Sie sich, was Ihnen zusteht29

  • Über einen schizophrenen Slogan.

In Wahlkampfzeiten muss man festhalten: Die gesellschaftliche Hauptkonfliktlinie ist heute eine kulturelle. Also Auseinandersetzungen um nationale, religiöse, ethnische und sonstige Zugehörigkeiten. Die Identitäten, um die es dabei geht, sind zu einer "Front" geworden - zur Identitätsfront. Wie aber sollen sich aufgeklärte Kräfte dazu verhalten... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Populismus mit Kurzschem Antlitz273

  • Ist es ein Trost, wenn Kurz Strache Stimmen wegnimmt?

Kann man sagen, eine Vorstellung grassiert - wenn man sie in der Schlange vor der Kassa aufschnappt, im Kaffeehaus am Nebentisch mitbekommt, in einem Gespräch zu hören bekommt? Die Vorstellung, dass Sebastian Kurz bei dieser Wahl H.C. Strache Stimmen wegnehmen würde. Die Vorstellung, dass Kurz Strache alt aussehen lässt... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Rekrutentod90

  • Das Heer lebt in einer Zeitblase.

Da muss ein junger Mensch sterben, weil einige Militärs meinen, Rekrutenausbildung bedeute, Leute schinden bis sie umfallen. Der Tod des 19-jährigen Grundwehrdieners Toni P. bei einem Gewaltmarsch am heißesten Tag des Jahres - ein nach derzeitigem Wissensstand fahrlässiger Tod hat die Zustände im Bundesheer an die Öffentlichkeit gerückt... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Bedingungsloses Grundeinkommen153

  • Ein Glücksversprechen, das an unseren tiefsten Überzeugungen rüttelt.

Es war ein bemerkenswerter Vorstoß des Kulturministers - jener für das Pilotprojekt eines bedingungslosen Grundeinkommens. BGE bedeutet: Geld ohne Gegenleistung. Ohne Prüfung der Bedürftigkeit. Ohne Forderungen. Bedingungslos eben. Man solle das, so Drozda, an einem kleinen Personenkreis über zwei Jahre lang ausprobieren und evaluieren... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Macrons Erfolgskonzept20

  • Der neue französische Präsident trifft das heutige politische Bedürfnis.

Emmanuel Macrons unglaublicher Wahlerfolg und das desaströse Abschneiden der französischen Sozialdemokraten sind wie Spiegelbilder. Denn Macron hat eine wesentliche, vielleicht die wesentliche Verschiebung im Bereich des Politischen verstanden. Er hat das verstanden... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Der Kriterienkatalog20

  • Die hohe Kunst des Paradoxes aus dem Geist des Dilemmas.

Wenn man etwas leicht Anrüchiges tut, dann braucht man keine große Inszenierung, so Hans Rauscher. Gemeint war der Umgang der SPÖ mit der FPÖ. Eine große Inszenierung aber war es. Erst das lange Brüten, dann die große Enthüllung: der Kriterienkatalog, der die Vranitzky-Doktrin ablösen soll... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Der Aufschrei der Lehrerin - ein Danaergeschenk190

  • Von echten Problemen und falschen Stimmungen.

Diese Woche hat die Wortmeldung einer Wiener Volksschullehrerin viel Staub aufgewirbelt. Unter dem Schutz der Anonymität beklagte die Frau die Zustände an ihrer Schule, wo ein Drittel der Schüler dem Unterricht nicht folgen können, weil sie keine oder unzureichende Deutschkenntnisse haben. Auch an sonstigen Fertigkeiten würde es fehlen... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Gastkommentar

Rot-Blau?64

  • Vom kleineren Übel zur schlimmsten Variante.

Jetzt sind wir also eingetreten, in den Wahlkampfmodus. Und damit in die Zeit der Offenbarungseide. Kurz will seinen ja erst im September leisten. Die SPÖ hingegen tritt schon im Juni an. Da will sie über ihr Verhältnis zur FPÖ Auskunft geben. Ende letzten Jahres hat die SPÖ entschieden... weiter




Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien.

Aus sicherer Entfernung

Was tun?17

  • Eine Frage als Symptom.

Ich kann mich an keine öffentliche Veranstaltung der jüngsten Zeit erinnern, ob Vortrag, Podiumsdiskussion oder Publikumsgespräch, wo sie nicht auftauchte - die Frage: Was tun? Es ist dies die Frage nach einer konkreten Handlungsanweisung, nach einem Rezept... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung