• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Stanislav JenisInterview

Neoliberlalismus

"Brauchen neue Sozialpartnerschaft"56

  • Ökonom Stephan Schulmeister fordert eine Wirtschaftspolitik im Geiste des "New Deal".

"Wiener Zeitung": Am Montag feiern die Sozialdemokraten den Tag der Arbeit: Aber es gibt immer weniger Arbeiter und der Sozialdemokratie ist in Europa alles andere als zum Feiern zumute. Stephan Schulmeister: Die Ausgangsbasis der Sozialdemokratie ist jämmerlich schwer, das ist keine Frage. Aber: Die alten Frontstellungen haben ausgedient... weiter




Progressive Allianz

"Populisten treiben die Welt ins Chaos"3

  • Führende Sozialdemokraten und Sozialisten trafen sich in Berlin.

Berlin. Die Sozialdemokratie hat schon bessere Zeiten erlebt. In der Parteizentrale der SPD in Berlin ist das auch nicht zu übersehen: Hinter jedem Redner, der hier im Atrium spricht, erhebt sich die überlebensgroße Bronzeskulptur des Friedensnobelpreisträgers und einstigen Bundeskanzlers Willy Brandt... weiter




Sozialdemokratie

Kern rückt in den Vorstand der "Progressiven Allianz" vor2

  • Weltweites Netzwerk der Sozialdemokratie wird von einem 30-köpfigen Gremium angeführt.

Berlin. Als Reaktion auf den Zustand der Sozialistischen Internationale (SI) übernimmt das Netzwerk "Progressive Allianz" die programmatische Arbeit der sozialdemokratischen Parteien, die damit weltweit näher zusammenrücken wollen. Am Wochenende veranstalten sie in Berlin eine Art Anti-Trump-Gipfel... weiter




Der designierte SPD-Chef Schulz und Bundeskanzler Kern sind sich einig: Der Rechtspopulismus habe für nichts eine Lösung. Mit einer Rhetorik der 20er und 30er Jahre dürfe man nicht der Jugend die Zukunft stehlen. - © APAweb / BKA, Andy Wenzel

Politischer Aschermittwoch

Kern und Schulz warnen vor Rechtspopulismus6

  • Die Sozialdemokraten traten beim Politischen Aschermittwoch der SPD in Bayern gemeinsam auf.

Vilshofen. Von stürmischen Ovationen begleitet haben Bundeskanzler und SPÖ-Chef Christian Kern sowie der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Mittwoch in Vilshofen in Bayern leidenschaftliche Bekenntnisse gegen den Rechtspopulismus, für Europa, Solidarität und soziale Gerechtigkeit abgegeben. Rund 5... weiter




Thomas Nowotny ist Politikwissenschafter und Diplomat. Foto: privat

Gastkommentar

Weder der "Plan A" noch der Regierungsplan "für Österreich" sind ein SPÖ-Parteiprogramm8

  • Sozialdemokratische Grundwerte und das rot-schwarze Regierungsprogramm. Der Plan "für Österreich" bringt in Summe viel Positives. Problematisch ist jedoch die ideologische Unausgewogenheit.

Der "Plan A" des Bundeskanzlers ist kein sozialdemokratisches Parteiprogramm. Daher sucht man darin vergeblich nach einigen jener Programmpunkte, welche die weltanschauliche Grundlage und ideologische Identität der Partei bestimmen. Unerwähnt im "Plan A" ist etwa die Forderung nach höherer Besteuerung von Vermögen, Besitz... weiter




Walter Hämmerle

Leitartikel

Was die Bürger wollen8

Was bedeutet es, konservativ zu sein? Und was heißt es, ein Sozialdemokrat zu sein? Die Antwort wird die unmittelbare Zukunft der liberalen Demokratie entscheidend mitbestimmen - in den USA, in Europa und damit auch in Österreich. Das weiß Christian Kern so gut wie Reinhold Mitterlehner und Sebastian Kurz... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

Roter Kurswechsel25

Europa verändert sich, und neue Gesichter in den Spitzenfunktionen begleiten diese Veränderung. Dass der deutsche Vizekanzler und Chef der dortigen Sozialdemokraten, Sigmar Gabriel, auf eine Kanzlerkandidatur verzichtet und den Parteivorsitz abgibt, ist eine honorige Entscheidung... weiter




Der rote Kaiser: Diese Skultpur wirbt auf der Mariahilferstraße für die Ausstellung "Fest und Alltag" (bis 27. 11. im Hofmobiliendepot). - © Ingeborg Waldinger

Kaiser-Kritik

"Herr der Hyänen" und "alter Vampir"

  • Nach dem Zusammenbruch der Monarchie wurde der Kaiser - wie die gesamte Habsburg-Dynastie - zum Gegenstand zahlreicher scharfer Polemiken der Sozialdemokraten.

Nicht nur die "Kronenzeitung" sprach am Tag danach von "niederschmetterndem Schmerz" und "unsäglicher Trauer". Seitenlange Loblieder auf seine Herrschaft erschienen in den Zeitungen, Felix Salten griff in den journalistischen Schmalztopf. Was wurde da nicht alles abgerufen an höchsten Tugenden: Güte, Ritterlichkeit, hehre Weisheit... weiter




Christian Rösner ist Leiter des Wien Ressorts. - © Stefan Joham

SPÖ

Bei aller Freundschaft...11

Wenn man Kabarett machen wollte, könnte man sich nichts Besseres ausdenken: Die SPÖ kritisiert die Grünen in Mariahilf, weil sie den neuen Steg über den Wienfluss zwischen Mariahilf und Margareten nicht "Steg der Freundschaft" nennen wollen. Schließlich soll doch der Name die Freundschaft zwischen Mariahilf und Margareten ausdrücken... weiter




Im Brexit-Schatten: Jeremy Corbyn (l.) wurde von Owen Smith (r.) herausgefordert. - © ap/Jane Barlow

Labour-Parteitag

"So gut wie tot und am Ende"5

  • Die britische Labour Party begibt sich voller Pessimismus zu ihrem jährlichen Parteitag nach Liverpool.

London. Bedrückt packen die Delegierten der Labour Party die Koffer für ihre Jahreskonferenz in Liverpool, im englischen Nordwesten. Vielen schwant Schlimmes vor der Parteiversammlung, die an diesem Wochenende beginnt. Lord Kinnock, der langjährige frühere Parteichef... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung