• 20. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Verkehr

1. Wiener Gemeindebezirk ist Mekka der E-Auto-Fahrer1

  • VCÖ-Expertin: "Die 1,4 Millionen Zweitautos in Österreich werden im Schnitt nur 7.190 Kilometer pro Jahr gefahren."

Wien. Der 1. Wiener Gemeindebezirk rund um den Stephansdom ist Österreichs Mekka für E-Auto-Fahrer. 228 Elektroautos wurden im Vorjahr im Zentrum der Bundeshauptstadt zugelassen, womit jedes zehnte Auto ein "Stromer" war. Auf Platz zwei im Bezirksranking folgt Waidhofen/Thaya (NÖ) mit 33 E-Auto-Neuzulassungen, was einem Anteil von 3... weiter




Anrainer Parkplätze im ersten Bezirk in Wien. - © Stanislav Jenis

Verkehr

Anrainerparken wird geöffnet10

  • Vassilakou kommt Bezirken entgegen - Öffnung tagsüber nur für Wirtschaftstreibende und Sozialdienste geplant - 1., 8. und 9. Bezirk kündigen weiteren Widerstand an.

Wien. Wiens Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) kommt den Bezirken beim Thema Anrainerparken entgegen. Ursprünglich wollte sie die reservierten Abstellplätze tagsüber für alle öffnen. Vor allem die Innere Stadt war aber dagegen. Nun soll die Nutzung der Spezialparkplätze nur auf Wirtschaftstreibende und Sozialeinrichtungen ausgeweitet... weiter




Verkehr

Chaos bei der Wiener U43

  • Wegen einer Stromstörung bei der Station Karlsplatz ist der Betrieb zwischen Karlsplatz und Margaretengürtel eingestellt.

Wien. Eine Stromstörung bei der Wiener U-Bahnlinie U4 hat am Mittwochvormittag zu Chaos geführt. Das Problem bestand laut Wiener Linien bei der Station Karlsplatz. Der Betrieb wurde deshalb zwischen Karlsplatz und Margaretengürtel eingestellt. Die Passagiere mussten auf Schienenersatzverkehr umsteigen... weiter




- © Benjamin Storck

Advent

Adventmärkte mit Sinn6

  • Zahlreiche Adventmärkte bieten in den kommenden Tagen die Möglichkeit, Migrations- und Flüchtlingsprojekte zu unterstützen. Hinfahren sollte man aber mit den Öffis, denn wegen des OSZE-Ministertreffens werden in der City viele Straßen gesperrt.

Wien. Die frierenden Hände am Punschhäferl wärmen. Durch Gassen und Plätze von Stand zu Stand schlendern. Kunsthandwerk und kitschige Weihnachtsbeleuchtung bewundern. Advent in Wien. Das bedeutet, vorweihnachtliche Stimmung auf Christkindlmärkten genießen, und für die Stadt Wien einen Wirtschafts- und Tourismusturbo... weiter




Schon Mitte 2018 soll in Simmering das Parkpickerl kommen. - © apa/Hochmuth

Verkehr

Neue Fransen für den Fleckerlteppich1

  • Der 11. Bezirk bekommt laut Volksbefragung teilweise ein Parkpickerl, das etwa bis zur U3-Endstation reicht. Bezirksvorsteher Paul Stadler will nun die Umsetzung möglichst rasch vorantreiben - und ärgert sich über Straßenbahnpläne der Wiener Linien.

Wien. Paul Stadler ist Wiens einziger FPÖ-Bezirksvorsteher. Und er ist der einzige, in dessen Bezirk sich die Bevölkerung bei einer Befragung – zumindest teilweise – für die Einführung des Parkpickerls ausgesprochen hat. Dabei ist die FPÖ eigentlich kein Freund der Wiener Parkraumbewirtschaftung... weiter




Die Bewohner von Simmering haben für eine Einführung der Parkraumbewirtschaftung im Zentrum des Bezirks gestimmt. - © APAweb, afp, Alexander Klein

Verkehr

Simmering stimmt für teilweises Parkpickerl14

  • Nur eine von drei Zonen bekommt Pickerl. BV Stadler (FPÖ) will alles binnen eines halben Jahres umsetzen.

Wien. Die Bewohner von Simmering haben für eine Einführung der Parkraumbewirtschaftung im Zentrum des Bezirks gestimmt. Für die Befragung wurde der Bezirk in drei Zonen gegliedert. In den beiden anderen Zonen Richtung Stadtrand entschieden sich die Befragten gegen das Parkpickerl, sagte Bezirksvorsteher Paul Stadler (FPÖ)... weiter




Seit einigen Tagen in Wien auf den Linien 11A und 11B unterwegs: die neuen Mercedes-XL-Busse.

XL Busse

"Wow, der ist aber groß"19

  • Die Wiener Linien setzen verstärkt auf 20 Meter lange XL-Busse im Linienverkehr. Eine Probefahrt mit den riesigen Gefährten.

Wien. Seit wenigen Tagen ist die Stadt um eine Attraktion reicher: die neuen Mercedes-XL-Busse sind seit Anfang Oktober im Linieneinsatz. Sie messen ganze 20 Meter und können bis zu 160 Fahrgäste befördern. Seither kommt es immer wieder vor, dass Fahrgäste der Linien 11A (Stadion-Bahnhof Heiligenstadt) und 11B (Hillerstraße-Friedrich-Engels-Platz)... weiter




200.000 Alkoholtests wurden im ersten Halbjahr durchgeführt, erste Drogenvortestgeräte befinden sich gerade erst im Testbetrieb. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Verkehr

Besoffen hinterm Steuer5

  • Im ersten Halbjahr erwischte die Exekutive 515 Autofahrer unter Drogeneinfluss und 2057 Alkolenker.

Wien. Personen, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss verbotener Substanzen durch den Wiener Verkehr steuern, werden ein immer größeres Problem. Das zeigt nicht zuletzt die Bilanz des ersten Halbjahres 2017: Bis 30. Juni wurden 597 Personen dem Amtsarzt vorgeführt, 515 von ihnen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss auch angezeigt... weiter




Vorerst baut die Stadt Wien 1000 neue Ladestellen. In einemersten Schritt werden bis 2018 in jedem Bezirk fünf Säulen errichtet. - © APAweb, dpa, Paul Zinken

E-Mobilität

Grüne setzen nun doch auf Stromantrieb12

  • Flächendeckende Ladestationen in Park&Ride Anlagen, gratis Parken für E-Firmenautos in Kurzparkzonen.

Wien. Nun trauen sich die Grünen aus der Deckung. Der Stromantrieb ist die Zukunft, sagen sie. Und nun müsse alles daran gesetzt werden, die Infrastruktur dafür zu schaffen. Das klang vor kurzem noch anders: "In der dichtverbauten Stadt wäre ein Ausbau von E-Ladestationen mit einer weiteren Einschränkung des öffentlichen Platzangebots verbunden"... weiter




U1-Verlängerung

"Sie haben uns gefunden"

  • Oberlaa ist ein Dorf. Darauf sind seine Bewohner stolz. Deswegen leben sie in diesem Teil Favoritens. Nun wird sich das ändern. Mit der U1-Verlängerung werden sie Teil der Stadt. Was sie nicht erfreut. Auf eine Krautroulade beim Dorf-Wirt.

Wien. In Oberlaa ist die Welt noch in Ordnung. Hier hat alles seinen Platz, seine Richtigkeit. Das gibt Sicherheit. In Oberlaa reiht sich ein einstöckiges Haus neben das andere, überragt nur von der Kirche auf dem Hauptplatz. Jeder kennt jeden, man ist unter sich. Es wird ausschließlich Deutsch gesprochen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung