• 22. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Bevor man über die Handschrift reden kann, muss man erst wissen, wie man den Stift richtig hält", sagt Lee. "Wir benutzen einen Füller, um Wörter zu zeichnen und einen Kugelschreiber, um Zeichen zu formen." - © APAweb/AFP, Kazuhiro Nogi

Kalligraphie

"Kannst du ohne Computer wirklich schreiben?"2

  • Handschrift und Kalligraphie als Web-Trend - zumindest in Taiwan.

Taipeh. Der eine postet seine Urlaubsfotos, der andere eine Kostprobe seiner Handschrift. Im Zeitalter digitaler Kommunikation erlebt Taiwan gerade eine Wiedergeburt des Schönschreibens, auch Kalligraphie genannt, als Trend in den sozialen Medien. So stolz sind einige Nutzer auf ihre eleganten Lettern, dass sie Beispiele davon ins Netz stellen... weiter




Diplomatie

Trump erkennt "Ein-China-Politik" an

  • Nach dem rauen Ton während des US-Wahlkampfs hat US-Präsident Trump nun alle Missverständnisse ausgeräumt.

Peking/Washington. Drei Wochen nach seiner Amtseinführung hat der neue US-Präsident Donald Trump auch Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping angerufen. In dem mit Spannung erwarteten Telefonat versicherte Trump, dass sich seine Regierung im Umgang mit Taiwan weiter an die "Ein-China-Politik" halten werde... weiter




China

Chinas Manöver sorgt für Unsicherheit

  • Chinesische Kriegsschiffe kreuzten nahe Taiwan und Japan.

Peking/Taipeh. Chinesische Kriegsschiffe haben sich den Nachbarländern Taiwan und Japan genähert. Taiwan beobachtete am Mittwoch laut Medienberichten mit erhöhter Wachsamkeit, wie Chinas bisher einziger Flugzeugträger "Liaoning" die Taiwan-Straße passierte. Daraufhin ließ Taiwan Kampfjets vom Typ F-16 aufsteigen... weiter




Taiwan

Direktor tritt nach Nazi-Parade an Schule in Taiwan zurück27

  • Schüler waren in NS-Uniformen und mit Hakenkreuzen aufmarschiert.

Taipeh. Nach einem Sturm der Entrüstung anlässlich einer Nazi-Parade zum 62. Geburtstag einer Schule in Taiwan ist der Schulleiter zurückgetreten. Der Direktor der Kuang Fu High School in der nördlichen Stadt Hsinchu, Cheng Hsiao Ming, entschuldigte sich "bei den Opfern und der Öffentlichkeit" dafür... weiter




Donald Trump schockt China mit seiner Drohung, die Ein-China-Politik aufzukündigen. - © Ng Han Guan/apAnalyse

Taiwan

Bereit für eine Achterbahnfahrt9

  • Donald Trump führt die USA auf Konfrontationskurs mit der aufstrebenden Supermacht China.

Washington/Peking/Taipeh. Nichts bestimmt das politische Geschick des Planeten Erde mehr als die Beziehungen zwischen den USA, der dominierenden Weltmacht des 20. Jahrhunderts, und der kommenden Weltmacht des 21. Jahrhunderts - China. Das Verhältnis zwischen diesen Supermächten ist soeben deutlich komplizierter geworden... weiter




USA zuerst: Der künftige Präsident Donald Trump will China in die Schranken weisen. - © ap

USA

Erstes Gefecht mit China1

  • Nach Donald Trumps Telefonat mit Taiwans Präsidentin hat Peking reagiert - worauf wiederum Trump mit Tweets kontert. Zwischen den USA und China könnten bald eisigere Zeiten anbrechen.

Washington/Peking/Taipeh. (klh) Donald Trumps Vorliebe für Twitter scheint ungebrochen. Nützte er im Wahlkampf den Kurznachrichtendienst noch besonders dafür, seine politischen Konkurrenten anzugreifen und oft auch zu beleidigen, betreibt er nun auch internationale Diplomatie über das Internet... weiter




Taiwan

Trump ärgert China4

  • Diplomatische Verstimmung nach Telefonat mit Taiwans Präsidentin.

Washington. Der designierte US-Präsident Donald Trump ging ans Telefon, als Taiwans Staatschefin Tsai Ing-wen anrief - und hat damit eine diplomatische Verstimmung mit der Volksrepublik China heraufbeschworen. Peking reichte in Washington offiziell Protest ein, wie das chinesische Außenministerium am Samstag mitteilte... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Tod, Taiwan, Advent

Traditionelles Totengedenken Traditionell war der Gräberbesuch vieler Menschen zu Allerheiligen und Allerseelen. Es wird der Verstorbenen gedacht. Fragen über den eigenen Tod, über das Wozu und Wofür, über Leib und Seele, (Un-)Sterblichkeit drängen sich auf. Augustinus hat festgestellt: "Alles im Leben ist ungewiss. Nur eines ist gewiss: der Tod... weiter




Asien

Wirbelsturm "Megi" hinterließ Spur der Zerstörung

  • Mehr als 50 Menschen wurden auf Taiwan verletzt.

Taipeh. Der dritte Taifun binnen zwei Wochen hat am Dienstag Taiwan lahmgelegt. "Megi", der am Nachmittag (Ortszeit; 8 Uhr MESZ) mit Windgeschwindigkeiten von rund 200 Stundenkilometern auf Land traf, hinterließ eine Spur der Zerstörung. Mehr als 50 Menschen wurden verletzt... weiter




Alexander U. Mathé

Taiwan

Ein Genie wird Ministerin9

  • Taiwan bekommt mit der Programmiererin Audrey Tang ein neues Regierungsmitglied.

Audrey Tang ist hochintelligent und eigentlich schon seit zwei Jahren in Pension. Doch nun, da ihre Heimat Taiwan sie braucht, folgt sie diesem Ruf und wird ab 1. Oktober Ministerin. Zwar ohne Portfolio, aber jemanden mit ihrer Erfahrung und ihrem IQ kann man gewiss in jeder Regierung gut brauchen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung