• 22. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Arbeits- und Sozialgericht in Tirol sprach den über 200 Flüchtlingsbetreuern die Zulage (darin enthalten sind Schmutz-, Erschwernis- und Gefahrenzulagen) für erschwerte Arbeitsbedingungen zu. Ein großer Erfolg für die Kläger. - © http://www.tsd.gv.at/

Klage

Flüchtlingsbetreuer erhalten Erschwerniszulage4

  • Das Gerichtsurteil in Innsbruck ist zwei Jahre nach Einbringung der Klage rechtskräftig.

Innsbruck. Flüchtlingsbetreuer der landeseigenen Tiroler Soziale Dienste (TSD) erhalten künftig eine Erschwerniszulage. Dies stellte das Arbeits- und Sozialgericht Innsbruck in einem mittlerweile rechtskräftigen Urteil fest. Die GPA-djp Tirol hatte im Auftrag des TSD-Betriebsrates vor über zwei Jahren eine Feststellungsklage eingebracht... weiter




Landtagswahlen

Superwahljahr 2018 mit monatlichem Urnengang

Wien. Vier Bundesländer wählen 2018 ihren Landtag. Mit dem gestrigen Kärntner Beschluss sind bereits drei Termine fix. Von Jänner bis März gibt es monatlich einen Urnengang. Den Anfang machen die Niederösterreicher am 28. Jänner. Am 25. Februar wählt Tirol, am 4. März Kärnten. In Salzburg haben sich die Parteien auf den 22... weiter




Wahlen

Tirol-Wahl: Oppitz-Plörer befürwortet Platter-"Wiederwahl"

Erbitterte politische Gegnerschaft war gestern, politische Partnerschaft ist heute: Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FI) befürwortet die "Wiederwahl" von LH Günther Platter (ÖVP) bei der Landtagswahl am 25. Februar. "Günther Platter steht für Stabilität und Kontinuität... weiter




Berühmte Darstellung des Hofer Andrä. - © gemeinfrei

Geschichte

Der berühmteste aller Tiroler18

  • Sein Abwehrkampf gegen napoleonische und bajuwarische Truppen machte ihn zum Volkshelden: Zum 250. Geburtstag von Andreas Hofer.

Die Tiroler verehren ihn. Ganz gleich, ob sie in Nord- und Ost- tirol (österreichisches Bundesland Tirol) oder im von Italien 1918 annektierten und ihm im Vertrag von Saint-Germain-en-Laye 1919 zugesprochenen südlichen Landesteil (Autonome Provinz Bozen-Südtirol) aus Anlass seines bevorstehenden 250... weiter




Im Karwendel kam es in der Nacht zu einem leichten Erdbeben. - © APAweb/Robert Parigger

Tirol

Leichtes Erdbeben im Karwendel

  • Erdstöße der Stärke 2,5

Hall in Tirol. In Tirol hat es in der Nacht auf Freitag erneut ein leichtes Erdbeben gegeben. Wie der Österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) meldete, erreichten die Erdstöße im Karwendel eine Magnitude von 2,5. Zu dem Beben kam es um 2.33 Uhr. Das Epizentrum lag etwa 10 km nördlich von Hall in Tirol... weiter




Parallel zu den Immobilienpreisen steigt auch die Nachfrage nach Mietwohnungen. - © apa/Helmut Fohringer

Immobilienpreise

Steil nach oben1

  • Immobilienpreise zogen deutlich an. Mietwohnungen werden immer gefragter.

Wien. Immobilien werden immer teurer. Wohnungen und gebrauchte Häuser sind heuer in den ersten zehn Monaten gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 im österreichweiten Schnitt um mehr als vier Prozent teurer angeboten worden. Das geht aus dem aktuellen ImmoDEX des Online-Portals ImmobilienScout24 hervor... weiter




Roman

Ein Nachkriegsfamiliendrama

  • Judith W. Taschler: "David" oder die Frage, ob Blut dicker als Wasser ist.

Drei Generationen, zwei mysteriöse tödliche Autounfälle, eine ebenso dubiose Adoption – das sind die Zutaten eines Tiroler Familiendramas, dessen Dreh- und Angelpunkt ein Ahornbaum aus Frankreich ist, den ein Kriegsgefangener einst mitgebracht hat. Judith W... weiter




Bundesländerwahlen

Vier Landtagswahlen - dreimal Überlebenskampf in Grün1

  • Anfang 2018 werden vier Landtage neu gewählt. Die Tirol-Wahlen im Februar werden für die Grünen ein Lackmustest.

Wien. (jm) Die Nationalratswahl ist geschlagen und in naher Zukunft wird sich auch eine neue Koalitionskonstellation an der Spitze der Bundesregierung konstituieren. Dann ist aber noch nicht Schluss mit wählen. Zumindest nicht für lange. Bereits wenige Monate nach den Parlamentswahlen wird in vier Bundesländern wieder um Stimmen gerungen... weiter




Die Schatten der olympischen Vergangenheit hängen über Innsbruck. Ein Wiedersehen mit den fünf Ringen wird es nicht geben. - © apa/expa/Groder

Olympia-Bewerbung

Schock nach Olympia-Aus sitzt tief3

  • ÖOC-Präsident Karl Stoss trauert einmaliger Chance nach - ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel: "Emotion hat gefehlt."

Innsbruck. (may/apa) Immerhin, Innsbruck befindet sich in prominenter Gesellschaft: München, Oslo, Stockholm, Graubünden, Krakau, Lemberg sind zuletzt allesamt als Olympia-Kandidaten abgesprungen, nachdem das eigene Volk bei den Plänen für Winterspiele nicht mitspielte... weiter




Volksbefragung

Tiroler Absage an Olympia5

  • 53,35 Prozent lehnen Winterspiele 2026 ab - großer Widerstand vor allem in der Stadt Innsbruck.

Innsbruck. (may) Die Tiroler Bevölkerung sagte nein zu Olympia. Bei der Volksbefragung über eine Bewerbung für die Winterspiele 2026 stimmten am Sonntag 53,35 Prozent dagegen und 46,65 Prozent dafür. Dieses vorläufige Endergebnis kann von den 33.771 Wahlkarten, die erst am Montag ausgezählt werden, de facto nicht mehr umgeworfen werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Schlagwörter


Werbung




Werbung