• 22. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Nicht nachgeben in der Flüchtlingsfrage will CSU-Chef Seehofer, der Kanzlerin Merkel auf seinen Kurs gebracht hat. - © afp/Stache

Große Koalition

Trippelschritte statt Meilensteinen3

  • Wo bei den SPD-Forderungen in der konservativen Union aus CDU und CSU Spielraum herrscht.

Berlin/Wien. Deckel drauf, Nachverhandlungen unmöglich. Seitdem CDU, CSU und SPD ihre Sondierungsergebnisse vor eineinhalb Wochen präsentiert haben, wehren führende Konservative Änderungswünsche ab. Alexander Dobrindt, Chef der bayerischen Bundestagsabgeordneten, ging so weit... weiter

  • Update vor 29 Min.



Arbeitsmarkt

Arbeitsbeschränkung für Kroaten verlängert6

  • Regierung überlegt, freien Zugang zum Arbeitsmarkt für weitere zwei Jahre einzuschränken.

Wien. Bis 1. Juli 2018 - fünf Jahre nach Kroatiens EU-Beitritt - dürfen Kroaten nicht wie die anderen EU-Bürger ohne Einschränkungen in Österreich arbeiten. Die österreichische Bundesregierung überlegt, diese Frist um zwei Jahre zu verlängern, schreibt der "Kurier". Damit würde die volle Freizügigkeit erst ab 1. Juli 2020 gelten... weiter




Arbeitsmarkt

Debatte um Regionalisierung von Mangelberufen2

  • Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und Arbeitsmarktservice sind für eine Reform der Mangelberufslistenerstellung.

Wien. Gibt es in Österreich zu wenige Kellner und Köche? Laut Gastronomie und Hotellerie ja, nach Zahlen des Arbeitsmarktservice (AMS) eher nein. Was ist ein Mangelberuf, wann dürfen ausländische Arbeitskräfte über die "Rot-Weiß-Rot-Karte" nach Österreich kommen... weiter




- © fotolia/freshidea

SPÖ

Rote Gratwanderung34

  • Die SPÖ sorgte mit einer Aussendung für parteiinterne Konflikte. Dabei schien das Thema aufgelegt für die Oppositionspartei. Es ging dabei um Zuwanderung, und das ist stets heikel für die SPÖ. Über die drei Ebenen einer Aufregung.

Wien. Sonntag Vormittag, um 10.34 Uhr, hat jemand in der SPÖ-Zentrale auf "Senden" gedrückt. Und schon kam eine Pressemitteilung, in der sich der neue Geschäftsführer der SPÖ, Max Lercher, mit scharfen Worten in Richtung FPÖ zitieren ließ. Klassische Oppositionsarbeit eben. Die Aussendung sollte dann auch tatsächlich große Aufregung erzeugen... weiter




Arbeitsmarkt

Aus für Aktion 20.000 schlägt hohe Wellen8

  • SPÖ kritisierte vorzeitiges Ende, Kritik auch von Vertretern der Sozialwirtschaft.

Wien. Das von der Regierung angekündigte vorzeitige Aus für die Aktion 20.000 schlägt hohe Wellen. Massive Kritik kommt aus der SPÖ und auch Vertreter der Sozialwirtschaft zeigten sich am Mittwoch "sehr unglücklich über das überstürzte Ende der Aktion 20.000"... weiter




Die Arbeitslosigkeit sinkt in fast allen Berufsgruppen. Nur bei den Akademikern steigt sie. - © APAweb / dpa, Gero Breloer

Arbeitslose

Überqualifiziert für den Job?89

  • Nach Jahren steigender Arbeitslosigkeit gab es 2017 eine Trendwende - außer für Akademiker.

Wien. Die Trendwende des Jahres 2017 nach fünf Jahren steigender Arbeitslosigkeit gilt für Personen mit akademischer und höherer Ausbildung nicht: Während es bei Personen mit maximal Pflichtschulausbildung (minus 3,8 Prozent), Lehrausbildung (minus 5,2 Prozent) und mittlerer Ausbildung (minus 1,9 Prozent) zu einem Rückgang der Arbeitslosen kam... weiter




Das AMS hat Ende Dezember 2017 ein Beschäftigungswachstum von mehr als 80.000 und fast 28.000 weniger Menschen ohne Job registriert. Die Aussichten für 2018 sind weiter gut. - © APAweb / dpa, Patrick Pleul

Arbeitsmarkt

Trendwende am Arbeitsmarkt2

  • Nach fünf Jahren mit steigender Arbeitslosigkeit brachte das Jahr 2017 endlich eine Abnahme. Ende Dezember waren 443.481 Personen auf Jobsuche.

Wien. Die gute Wirtschaftslage hat 2017 nach fünf Jahren steigender Arbeitslosigkeit eine Trendwende am Arbeitsmarkt gebracht. Inklusive AMS-Schulungsteilnehmern waren Ende Dezember 443.481 Personen auf Arbeitssuche, ein Rückgang von 5,9 Prozent. Für AMS-Chef Johannes Kopf "deutlich besser als prognostiziert"... weiter




Durch Sexarbeit verliert man den Tagesrhythmus. Solche Kompetenzen muss man sich beim Ausstieg erst wieder aneignen. - © Fotolia/ginettigino

Zwangsprositution

Ein Leben nach dem Ausstieg18

  • Der Verein "Hope for the Future" unterstützt Betroffene von Zwangsprostitution bei der Arbeitssuche.

Wien. Wo werde ich wohnen und wovon lebe ich? "Das sind die zwei wichtigsten Fragen, die sich für Aussteigerinnen aus der Zwangsprostitution und Betroffene von Menschenhandel stellen", erklärt Andrea Staudenherz. Staudenherz ist Gründerin des Vereins "Hope for the Future"... weiter




Zu den Mangelberufen zählen etwa diplomierte Krankenpfleger, Dachdecker,Dreher, Fräser, Zimmerer, Kfz-Mechaniker und Elektroinstallateure. AuchSchweißer, Bautischler, Platten- und Fliesenleger sowie Diplomingenieure für Maschinenbau, Starkstromtechnik, Nachrichtentechnikund Datenverarbeitung werden gesucht. - © APAweb/dpa, Julian Stratenschulte

Arbeitsmarkt

Mangelberufe haben sich mehr als verdoppelt10

  • Ausländer aus Drittstaaten können als Fachkräfte zugelassen werden.

Wien. Die Liste der Mangelberufe für 2018 ist jetzt durch die Fachkräfteverordnung des Sozialministeriums fixiert worden. In den Mangelberufen können Ausländer aus Drittstaaten als Fachkräfte gemäß Ausländer-Beschäftigungsgesetz zugelassen werden. Die Zahl der Mangelberufe hat sich von 2017 auf 2018 mehr als verdoppelt... weiter




Beschäftigung

Chancen am Jobmarkt stehen gut

  • Im dritten Quartal 2017 gab es laut Statistik Austria deutlich mehr offene Stellen - kein weiterer Zuwachs bei der Teilzeitquote.

Wien. (ede) Wenn man die richtigen Leute kennt, klappt es auch besser mit der Jobsuche: Etwa ein Drittel der 15- bis 34-jährigen Erwerbstätigen hat hierzulande laut einer Befragung durch die Statistik Austria im Rahmen des Mikrozensus 2016 über Kontakte im Familien- und Bekanntenkreis eine Anstellung gefunden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung