• 12. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

In "Mister Nostalgia" verneigt sich der sonst so respektlose Zeichner Crumb vor dem kulturellen Erbe des Blues. Abb.: Reprodukt

Comic

Comix, Sex und Blues6

  • Der 1943 geborene Robert Crumb begann seine Laufbahn mit obszönen "Underground-Comix". Heute ist er eine Ikone der Comic-Kultur.

San Francisco, Ecke Haight Street/Ashbury Street, Frühjahr 1968: Ein junger Mann mit Hippiebrille bietet seine Babys aus einem Kinderwagen feil: "ZAP Comix"-Hefte. Naja, noch sind es Comic-Hefte, neben ihm steht seine hochschwangere Frau, es eilt vielleicht... weiter




Harry Rowohlt war vor allem bekannt für seine Übersetzungen von "Puh der Bär". - © dpa/picturedesk

Harry Rowohlt

Ein Bärendienst4

  • Übersetzer, Autor und TV-Sandler Harry Rowohlt ist gestorben.

"Das Buch musst du in der Übersetzung von Harry Rowohlt lesen. Im Original geht da viel verloren." Das sagt eine Büchernärrin zur anderen in einer alten Karikatur. Sie überflutete am Dienstag die sozialen Medien, als bekannt wurde, dass Harry Rowohlt am Montag nach langer, schwerer Krankheit gestorben ist... weiter




Todesfall

Deutscher Autor und Übersetzer Harry Rowohlt verstorben1

  • Erlag am Montagabend einer langen, schweren Krankheit.

Hamburg. Berühmt-berüchtigt war er für seine oft stundenlangen Lesungen mit Whiskey oder Wein, bekannt wurde er durch seine Rolle als Penner in der "Lindenstraße". Geliebt wurde er für seine Übersetzung der "Winnie-the-Pooh"-Bücher. Harry Rowohlt hatte viele Prädikate und auch sein Gesicht mit der widerspenstigen Mähne... weiter





Werbung




Werbung