• 21. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Debatte um das Kopftuch ist nur eine von vielen, die über den weiblichen Körper ausgetragen werden. - © Getty Images/Aini Amira Fadzil/EyeEm

Gesellschaft

Kampfzone Frau16

  • Vom Kopftuch bis zur Abtreibung - der weibliche Körper ist immer wieder Schauplatz von politischen Diskussionen.

Der Kampf um den Körper der Frau ist wieder entflammt. Aktuelles Thema ist einmal mehr das leidige Kopftuch, das Außenminister Sebastian Kurz jetzt gerne aus dem öffentlichen Dienst verbannt sähe. Sieht man keine Frauen mit Kopftuch, ist Integration geglückt, scheint die simple Formel dahinter zu sein... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Burkini, Wahldebakel

Zum Artikel von Judith Belfkih, 2. September Pro und Contra Burkini Das Thema "Burkini" hat leider zwei Seiten. Pro: Er ermöglicht muslimischen Frauen, in öffentliche Bäder zu gehen und eine gewisse Freiheit zu genießen. Contra: Solange muslimische Männer in kurzer Badehose und mit bloßem Oberkörper in einem öffentlichen Bad sein können... weiter




Zwei Weltmodelle. - © afp/ Fethi Belaid

Burkini

Freiheit im Burkini10

  • Für die einen der Inbegriff des Terrorismus und der Unterdrückung der Frau, für die anderen unterschätzte Errungenschaft der Emanzipation.

Mit dem Burkini ins überfüllte Hipster-Schwimmbad oder an den beschaulichen Ostseestrand. Derartige Selbstversuche waren diesen Sommer beliebt bei engagierten Jung-Journalistinnen. Mehr als Faschingsreportagen und verzichtbare Selbstbeobachtungen brachten sie jedoch nicht. "Verdammt, ist das Ding genial... weiter




Muslimische Badekleidung bleibt auch in Frankreich erlaubt. - © afp/Ryad Kramdi

Leserbriefe

Kommentare

Die Freiheit, einen Burkini tragen zu dürfen Die Menschenrechte garantieren Weltanschauungs-, Persönlichkeits- und Bewegungsfreiheit, sofern nicht andere in ihren fundamentalen Rechten beeinträchtigt werden - dies ist zweifellos beim Burkini der Fall... weiter




Frankreich

Sarkozy wettert gegen "Tyrannei der Minderheiten"5

  • Französische Regierung will Burkini-Verbot nicht zustimmen.

Paris. Frankreichs konservativer Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy würde für ein Burkini-Verbot auch die Verfassung ändern. Der Präsidentschaftsanwärter forderte am Montag im Sender RTL ein Gesetz, das "auf das Tragen eines Burkini am Strand und in den Schwimmbädern" abziele... weiter




Frankreich

Konservative und Rechte fordern Anti-Burkini-Gesetz5

Paris. Nach der Entscheidung des obersten Verwaltungsgerichts in Frankreich gegen ein Burkini-Verbot fordern konservative und rechte Politiker ein Gesetz zur Regelung des Ganzkörper-Badeanzugs. Er stelle nicht die Entscheidung des Staatsrats in Frage, der sich auf die aktuelle Rechtsgrundlage stütze, doch müsse ein Gesetz her... weiter




Chacun à son goût - jeder nach seinem Geschmack - befand das Gericht. - © AP / picturedesk.com

Frankreich

Staatsrat hebt das Burkini-Verbot auf9

  • Verwaltungsgericht sieht keine nachvollziehbare Begründung der Vorschrift.

Die umstrittenen Burkini-Verbote an französischen Stränden sind unrechtmäßig. Das entschied heute Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht, der Staatsrat in Paris. Damit ist das im südfranzösischen Badeort Villeneuve-Loubet verhängte Verbot des muslimischen Ganzkörperbadeanzugs aufgehoben... weiter




Demo gegen Burkini-Verbot v or der französischen Botschaft in London am Donnerstag. - © reu/neil hall

Präsidentschaftswahlen Frankreich

Wahlkampf mit Burkini9

  • Nicolas Sarkozy will 2017 wieder Staatspräsident werden und startet lautstark in den Wahlkampf.

Paris/Wien. (ag./ast) Nicolas Sarkozy will es noch einmal wissen. Der Vorsitzende der konservativen Partei "Die Republikaner" war bereits bis 2012 fünf Jahre Staatspräsident von Frankreich und hat am Montag angekündigt, für die Präsidentschaftswahl 2017 wieder zu kandidieren... weiter




Internationale Pressestimmen

Wie das Burkini-Verbot in der europäischen Presse diskutiert wird

  • "Le Figaro": Manifestation eines politischen Islam.
  • "The Guardian": Körper der Frauen sind allein ihre Angelegenheit.

"Le Figaro" (Paris): "Laizität und Religion sind hier nicht das Thema. Der Burkini ist keine Koranvorschrift, sondern die x-te Manifestation eines politischen, aktivistischen, zerstörerischen Islam, der versucht, unseren Lebensstil, unsere Kultur und unsere Zivilisation infrage zu stellen... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Zinsen, Burkini, UdSSR

Zum Gastkommentar von Christian Ortner, 19. August Zinspolitik und Vermögensbildung Eine hervorragende Kolumne reiht sich jeden Freitag an die nächste. Diesmal war wieder alles richtig! Für Normalverdiener ist es in Österreich nicht mehr möglich, "Vermögen" zu bilden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung