• 15. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"So wurde ich ein Verleger, ohne ein Verleger werden zu wollen . . ." Peter Engelmann. - © Peter Jungwirth

Interview

"Postmoderne ist die zeitgemäße Aufklärung"3

  • Vor 30 Jahren gründete Peter Engelmann den in Wien ansässigen Passagen Verlag, der sich vor allem auf gegenwärtige französische Philosophie spezialisiert hat.

"Wiener Zeitung": Dreißig Jahre Passagen Verlag - das ist ein Anlass, diese Erfolgsgeschichte zu rekonstruieren. Wie ist es zur Verlagsgründung gekommen? Peter Engelmann: Die Person, die den Anstoß für die Verlagsgründung gegeben hat, war Michel Foucault... weiter




Jean-Luc Nancy folgt in seinem Denken der "Dekonstruktion" Jacques Derridas.corbis/Francesco Acerbis

Französische Philosophie

Gemeinschaft neu denken1

  • Der französische Philosoph Jean-Luc Nancy feiert am 26. Juli seinen 75. Geburtstag. In seinem Werk widmet er sich zunehmend gesellschaftspolitischen Fragestellungen, etwa jener nach dem Wesen von Gemeinschaft.

"Die Philosophie als eine Art Weltanschauung, die ein Weltbild entwirft, ist zu einem Ende gekommen. Für mich ist es wichtig, diese Vorstellung endlich aufzugeben". Diese lakonische Aussage des französischen Philosophen Jean-Luc Nancy, die im Gespräch mit dem Autor erfolgte, verweist auf die Positionierung seines Denkens... weiter





Werbung




Werbung