• 20. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Andreas Rauschal, 1984 in Vöcklabruck geboren, schreibt und lebt in Wien.

Glossen

Pop und Tod6

Der Nachruf ist das musikjournalistische Genre der Zukunft. Das ist traurig, aber es stimmt: War Pop einst der Soundtrack zum Aufbruch und Ausdruck des Lebens, geht es jetzt auch ums Abschiednehmen und um die pu-blizistische Sterbe- und Trauerbegleitung... weiter




Chefredakteur Reinhard Göweil.

Leitartikel

You Want It Darker32

Das letzte Album des verstorbenen Leonard Cohen trägt den Titel "You Want It Darker". Ein erster Blick auf Donald Trumps Aktivitäten nach seinem Wahlsieg könnte unter diesem Motto stehen. Denn in seinem "Transition-Team", das die reibungslose Übergabe der Macht von Barack Obamas Administration organisieren soll, finden sich haufenweise Lobbyisten... weiter




Nachruf

Abgang eines ewig Reisenden5

  • Romantiker, Zyniker, spirituell Suchender: Leonard Cohen ist mit 82 Jahren gestorben.

Es tritt manchmal eben just das Erwartete - oder besser gesagt: logisch Erwartbare - als besonderer Schock ein. Das ist eine Eigenart der Pop-Musik, die sich besonders gruselig bei den Selbstmorden der als notorische Düstermänner bekannten Sänger Ian Curtis und Kurt Cobain manifestiert hat: In einem Topos, in dem sich Images... weiter




Pop-Mottenkiste

Der singende Poet4

  • Leonard Cohen, der Dichter, der Singer/Songwriter wurde, ist tot.

Leonard Cohen ist tot. Diese Meldung trifft viele Musikbegeisterte der Baby-Boomer-Generation wie ein Faustschlag in die Magengrube. Im Vergleich dazu ist Trumps Sieg über Hillary Clinton eine Streicheleinheit. Noch vor wenigen Wochen kommentierte Cohen die Entscheidung des Nobelpreis-Komitees, Bob Dylan den Literatur-Nobelpreis zu verleihen... weiter




Der kanadische Sänger Leonard Cohen posiert auf einer Schienenschwelle, aufgenommen am 25.04.1976 anlässlich eines Konzertes in Frankfurt am Main. - © APA/dpa/Istvan Bajzat

In Memoriam

Leonard Cohen - Ein Leben in Bildern2

  • "Die magische Stimme" verstarb im Alter von 82 Jahren

weiter




20161111leo44 - © Screenshot: Archiv

Todesfall

Trauer um Leonard Cohen13

  • Legendärer Songwriter, Dichter und Interpret starb im Alter von 82 Jahren.

Los Angeles. Leonard Cohen ist tot. Der kanadische Sänger und Songschreiber ist im Alter von 82 Jahren gestorben, wie sein Label Sony Music Canada in der Nacht auf Freitag per Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. "Mit tiefem Schmerz teilen wir mit, dass der legendäre Dichter, Songschreiber und Künstler Leonard Cohen gestorben ist"... weiter




Einmal mehr bewegt Leonard Cohen mit seinen mit Weinkellerbariton vorgetragenen Liedern. - © Sony

Leonard Cohen

Am Ende: die Endlichkeit12

  • Leonard Cohen veröffentlicht ein neues Album. Abermals geht es darauf auch um die letzten Dinge.

Im Gegensatz zum Ausgezeichneten selbst reagierte der große kanadische Liedermacher und Poet Leonard Cohen prompt auf den Literaturnobelpreis für seinen Kollegen Bob Dylan. Dieser sei ungefähr so, also würde man dem Mount Everest eine Medaille dafür umhängen, der höchste Berg zu sein... weiter




Songwriting mit Dimmer: Leonard Cohen schickt seinem bald erscheinenden 14. Album eine Single voraus. - © Foto: Sony

Pop-CD

Das Licht geht aus15

  • Leonard Cohen veröffentlicht an seinem 82. Geburtstag die neue Single "You Want It Darker".

Pop ist mittlerweile bekanntlich auch schon etwas in die Jahre gekommen. Man merkt es daran, dass Fußballstadien und Mehrzweckhallen vor allem von dienstälteren Bands gefüllt werden, die den Pensionsschock vermeiden und neben den nostalgischen Bedürfnissen des Publikums auch ihr eigenes Verlangen nach ewiger Jugend stillen wollen... weiter




Konfrontation mit existenziellen Themen: In den Songs von Leonard Cohen - hier auf einem Archivbild vom 25. April 1976 - liegt auch eine Ahnung von Endlichkeit. - © apa/dpa

Leonard Cohen

Das Licht vor der Sperrstunde4

  • Der alte Meister und der Tod: Wie Leonard Cohens Werk das schwarze Nichts überwindet.

Glaube, Liebe, Hoffnung, Krieg und Krankheit, Abschied, Tod. Davor Eros, dazwischen Verzweiflung, etwas Befreiung und ein dunkles Sehnen nach dem, was nicht ist. Zweifelsohne muss man sich bereits den jungen Leonard Cohen als alten Mann vorstellen, der zwar nicht die Erfahrungslast eines ganzen Lebens zu schultern hat... weiter




Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht, aber auch Liebe, Eros und Lebenslust bestimmen Leonard Cohens Werk. - © Foto: Lorca Cohen/Sony

Leonard Cohen

Lieder für alle Lebenslagen8

  • Der große kanadische Liedermacher Leonard Cohen wird 80 Jahre alt.

Die Illustrationen im Booklet zeigen den Meister beim Schuhputzen. Wahlweise in Unter- und Anzughose und mit oder ohne Hut wird, konzentrierten Blicks, geschrubbt und poliert. Über den Hintergrund dieser Sujets darf man rätseln. Vermutlich soll eine Art Gelassenheit bebildert werden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung