• 13. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Zygmunt Bauman als Prophet des letzten Jahrhunderts. - © afp/Cizek

Sachbuch

Die Brücke von der Politik zur Macht5

  • Der Soziologe Zygmunt Bauman hinterlässt letzte Gedanken.

Ein Gespräch über den Tod hinaus, das nun zum Vermächtnis geworden ist: Anfang des Jahres ist der Philosoph und Soziologe Zygmunt Bauman 91-jährig in England gestorben. Kurz zuvor hat der Schweizer Publizist Peter Haffner mit dem polnisch-britischen Gelehrten einen Diskurs über die wichtigsten Themen geführt... weiter




getty/Hulton Archive, GraphicaArtis

Donald Trump

Unterwegs in die Retro-Utopie22

  • Essay: Trumps Verheißung einer besseren Zukunft handelt von einem Amerika der reaktionären Übersichtlichkeit.

Washington/Wien. Vier Worte führten Donald Trump zum Sieg: "Make America great again!" - "Macht Amerika wieder groß!" Trumps Verheißung einer besseren Zukunft handelt von der Vergangenheit, von einem Amerika der Übersichtlichkeit, in dem alles auf dem richtigen Platz war: Der amerikanische Traum versprach, dass jeder es schaffen kann... weiter




Zygmunt Bauman, geboren am 19. November 1925. - © Andrea Astes/Demotix/Corbis

Sozialwissenschaft

"Die Pflicht zur Hoffnung"3

  • Zygmunt Bauman hat als Theoretiker der "Flüchtigen Moderne" die Fragwürdigkeiten der Konsumgesellschaft analysiert. Ein Porträt des Soziologen zu seinem 90. Geburtstag.

"Wir leben nunmehr im Zeitalter der Postmoderne, in dem es keine universell gültigen Wertsysteme mehr gibt und auch kein ideologisches Korsett. Die einzige Aufgabe, die der Soziologie bleibt, besteht darin, diese tiefgreifenden Veränderungen zu beschreiben und Abschied vom bisherigen Selbstverständnis zu nehmen"... weiter





Werbung




Werbung