• 17. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Von den Finalistinnen seines Miss-Universe-Bewerbs 2011 umringt: Donald Trump und seine Vorstellung von Schönheit. - © reuters/Jamie Fine

Donald Trump

Ein ewiger Richter über Schönes1

  • Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump verliert zunehmend Rückhalt bei der weiblichen Wählerschaft.

Washington. Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton "sieht nicht präsidentiell aus", erklärte Donald Trump über seine Kontrahentin. Über Carly Fiorina, die sich ebenfalls um die republikanische Nominierung bemüht hatte, sagte er: "Schauen Sie ihr Gesicht an. Würde irgendjemand für so etwas stimmen... weiter




US-Präsidentschaftswahlkampf

Trump-Stiftung im Visier der Ermittler

  • New Yorker Generalstaatsanwalt gehört der Demokratischen Partei und unterstützt Clinton.

Washington/New York. Der New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman nimmt die gemeinnützige Stiftung des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ins Visier. Schneiderman gab am Dienstag eine entsprechende Untersuchung bekannt. Dabei solle geprüft werden... weiter




Der Autor war Chefredakteur der "International Herald Tribune". Seine Kolumne erscheint auch in der "Washington Post".

Brief aus den USA

Neues Wettrüsten soll abschrecken1

  • Im US-Präsidentschaftswahlkampf wenig erwähnt: Das militärische Aufrüsten Russlands und Chinas beunruhigt das Pentagon mehr als der IS.

Der Kampf gegen den "Islamischen Staat" füllt die Schlagzeilen. Die militärische Bedrohung durch Russland und China bereitet hochrangigen Pentagon-Mitarbeitern aber die meisten Sorgen - und treibt ein neues Wettrüsten an, um diese Großmachtrivalen abzuschrecken... weiter




Großes Finale beim Republikanischen Parteikongress in Cleveland: Die Rede des nun offiziell gekürten Präsidentschaftskandidaten. - © ap/Carolyn Kaster

Donald Trump

Der Kater nach der Trump-Show2

  • Donald Trump zeichnet in seiner Partei-Kongress-Rede ein düsteres Bild Amerikas und verkündet: "Ich bin eure Stimme."

Cleveland. "Here comes the sun" tönte es aus den Lautsprechern beim republikanischen Parteitag in der Quicken Loans Arena in Cleveland. Der Song hatte auf den Auftritt von Donald Trumps Tochter Ivanka eingestimmt. Die Nachlassverwalter des Beatle George Harrison waren erzürnt und twiterten schnippisch: "Wäre es um ‚Beware of Darkness‘... weiter




Mike Pence spricht oft und gern zu den NRA-Mitgliedern. - © reuters/J.Sommers II

Mike Pence

Mike Pence, Trumps Nummer zwei

  • Trump hat den Gouverneur von Indiana als Kandidaten für das Amt des US-Vizepräsidenten bestätigt.

Washington. Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat sich für den 57-jährigen Gouverneur von Indiana, Mike Pence, als Kandidat für den Posten des Vizepräsidenten entschieden. Trump wollte Freitag seinen Kandidaten auf einer Pressekonferenz präsentieren... weiter




US-Wahlkampf

"Trump ist eine Kreuzung aus Berlusconi und Putin"20

  • US-Historiker Haltzel über Polarisierung in den USA und das Erfolgsrezept des Kandidaten der Republikaner.

Am Rande seines Gesprächs mit der "Wiener Zeitung" erzählt Michael Haltzel folgende Anekdote: 1994 wird er als außenpolitischer Berater des damaligen Senators (und derzeitigen Vizepräsidenten) Joe Biden nach Österreich geschickt. Er soll sich mit Jörg Haider zu treffen, dem damaligen Vorsitzenden der FPÖ... weiter




US-Präsidentschaftswahlkampf

Ein Klimawandel-Skeptiker als Energie-Berater1

  • Donald Trump holt den Fracking-Befürworter Kevin Cramer in seinen Stab.

Washington. Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump zieht einen bekannten Klimawandel-Skeptiker und Fracking-Befürworter als Energieberater hinzu. Der Kongressabgeordnete Kevin Cramer aus North Dakota sagte der Nachrichtenagentur Reuters, er werde für seinen Parteifreund ein Weißbuch zu dem Thema erstellen... weiter




US-Präsidentschaftswahlkampf

Schlagabtausch zwischen Cruz und Trump2

  • Fernsehdebatte der Republikaner zwei Wochen vor erster Vorwahl.

Washington. Gut zwei Wochen vor Beginn der US-Vorwahlen haben sich die republikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump und Ted Cruz einen heftigen Schlagabtausch geliefert. Cruz, der im ersten Vorwahlstaat Iowa mit Trump gleichauf liegt, warf dem New Yorker Milliardär bei einer Fernsehdebatte fehlende konservative Werte vor... weiter




Bill Clinton ist eigentlich Hillary Clintons wichtigster Verbündeter. Nun aber wird er zu einem Risiko. - © reuters/afp

US-Präsidentschaftswahlkampf

Gefährliche Altlasten

  • Bill Clinton zieht für seine Frau Hillary in den Wahlkampf. Prompt holen Rivalen alte Skandale aus dem Hut.

Boston. Hillary Clintons eigentlich wichtigster Verbündeter im Kampf um das Weiße Haus wird nun zu ihrem Risiko: ihr Ehemann Bill. Der ehemalige Präsident gilt als einer der besten Wahlkämpfer in den USA. Doch seit er in dieser Woche die Wahlkampfbühne für sie betreten hat, erinnern Hillary Clintons Konkurrenten an all die Skandale... weiter





Werbung




Werbung