• 19. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fachmann für Vermögensfragen: Arthur Schopenhauer. - © Daguerreotypie 1852, Wikimedia Commons

Philosophie

"Geld allein ist das absolut Gute"5

  • Der Philosoph Arthur Schopenhauer entstammte einer vermögenden Familie und war selbst ein geschickter Geschäftsmann, der seinen Besitz zu vermehren verstand.

Die Finanzkrise, die vor einiger Zeit, nicht ganz unverschuldet, über uns gekommen ist, hätte Arthur Schopenhauer zum Anlass genommen, einmal mehr als Philosoph aufzutreten, der nicht nur über Gott und die Welt Bescheid weiß, sondern auch Fachmann für Vermögensfragen ist... weiter




Raffaels berühmtes, 7,70 m breites Fresko "Die Schule von Athen" (1510 bis 1511 im Vatikan für Papst Julius II. verfertigt), das im Sinne der Renaissance das antike Denken als Ursprung der europäischen Kultur, ihrer Philosophie und Wissenschaften verherrlicht. - © gemeinfrei

Philosophie

"Du kannst alles, was du willst"11

  • Die Philosophie des italienischen Humanismus gehört zu den Grundlagen des modernen Denkens. Denker wie Petrarca oder Pico della Mirandola entwickelten eine neue Vorstellung von der Würde des Menschen.

"In der Renaissance erhebt sich in Italien mit voller Macht das Subjektive, der Mensch wird geistiges Individuum und erkennt sich als solches", schrieb der Historiker Jacob Burckhardt in seinem Standardwerk "Die Kultur der Renaissance in Italien". Mit dieser Hinwendung zum Individuellen vollzog sich der Epochenbruch zum "dunklen Mittelalter"... weiter




Entstammte altem italienischen Adel: Giacomo Leopardi (1798-1837). - © Wikimedia/gemeinfrei

Literatur

Philosophisches Lehrgespräch1

  • Giacomo Leopardis "Opuscula Moralia", eine Sammlung eleganter fiktiver Dialoge, ist ein großes, anspruchsvolles Lebens- und Menschen-Buch.

Die Leopardis waren ein stolzes altes italienisches Adelsgeschlecht. Seit dem 13. Jahrhundert in Recanati ansässig, einer Provinzstadt in den Marken, leitete sich ihr Stolz von den Posten ab, die viele von ihnen am Heiligen Stuhl innehatten, gehörten doch die Marken zum Kirchenstaat... weiter




In Barcelona wurde gegen Polizeigewalt beim Referendum über die Unabhängigkeit Kataloniens protestiert. - © ap/Bob Edme

Leserbriefe

Leserforum1

Zum Gastkommentar von Balazs Csekö, 4. Oktober Staatliche Gewalt in einem demokratischen Staat Dem Gastkommentar über die unsägliche Gewaltorgie der spanischen "Unsicherheitskräfte" in Katalonien kann ich vollinhaltlich zustimmen. Wir haben in Europa den Faschismus und den Kommunismus überwunden... weiter




Faulheit meint meist eine der Inseln, auf denen sich der moderne Mensch vom Effizienzstress der Arbeitswelt erholt. - © Westend61/Getty Images

Philosophicum

Der Faulheit hinterherhetzen10

  • Nachdenken über den "Mut zur Faulheit" sowie "die Arbeit und ihr Schicksal" beim Philosophicum Lech.

Lech. Er sei doch etwas verwundert, wenn er sich hier so umsähe im Saal. Bereits den zweiten Tag werde hier über "Mut zur Faulheit" gesprochen, er werde einhellig begrüßt, vermisst. Man sei in stillem Einverständnis als Anhänger der Faulheit hier versammelt... weiter




Die Zeit, das "reine Medium des Tragischen" (Hans Blumenberg). - © Wikimedia

Literatur

Die Zeit,das reißende Tier3

  • Der deutsche Philosoph Hans Blumenberg untersucht in seinen frühen Literaturkritiken insbesondere das Problem der Infragestellung westlicher Werte von außen.

Schemenhaft und unzugänglich erscheint auch noch zwanzig Jahre nach seinem Tod die Gestalt des Philosophen Hans Blumenberg. Zeit seines Lebens war er der große Einzelgänger unter den deutschen Denkern. Als Hermeneutiker ein ungemein fruchtbarer Thesenentwickler und Anreger... weiter




- © fotolia/nmelnychukInterview

Philosophie

Gebt endlich Ruhe!25

  • Der Philosoph Ralf Konersmann über die Frage, warum die Unruhe unser Leben im Griff hat.

Die Unruhe, sagt Ralf Konersmann, sei ein Fluch, der seit der Vertreibung aus dem Paradies auf der Menschheit lastet. Zugleich ist sie aber auch Antrieb menschlichen Tuns und damit Motor der Zivilisation. Der deutsche Philosoph hat sich in mehreren Publikationen mit dem Phänomen der Unruhe auseinandergesetzt - zuletzt erschien das "Wörterbuch der... weiter




Walter Benjamin (15. 7. 1892 - 27. 9. 1940). - © Ullstein Bild

Philosophie

Teils Theologie, teils Marxismus16

  • Vor 125 Jahren wurde der Philosoph, Philologe und Schriftsteller Walter Benjamin geboren.

Das Denken Walter Benjamins sprengt die Grenzen fachphilosophischer Reflexion. Es bewegt sich in einer intellektuellen "Sonderwelt", die vom barocken Trauerspiel über die französische Literatur und Philosophie des 19. Jahrhunderts bis zur jüdischen Theologie und marxistischen Theorie reicht... weiter




Der slowenische Philosoph, Psychoanalytiker und Kulturtheoretiker Slavoj Zizek (Archivbild) hält Hoffnungslosigkeit für unsere größte Chance. - © APAweb / Herbert Neubauer

Slavoj Zizek

Mutig in die Hoffnungslosigkeit21

  • Der slowenische Philosophie-Komet Slavoj Žižek bei den Wiener Festwochen.

Wien. Übervoll der Wiener Arbeiterkammersaal, Übertragung ins Theater Akzent nebenan. Der weltreisende slowenische Philosophiekomet Slavoj Žižek landete bei den Festwochen in Wien. Die finanzierten den "NSK-State Pavillon" der Laibacher Aktionsgruppe "Neue Slowenische Kunst" am Rand der Biennale in Venedig mit... weiter




- © Fiedels/FotoliaInterview

Entfremdung

Wie lebt man sein eigenes Leben?16

  • Das Unbehagen an gesellschaftlichen Verhältnissen ist keine Privatsache, sagt die Sozialphilosophin Rahel Jaeggi.

In den Debatten der 1960er und 70er Jahre war Entfremdung ein wichtiger Begriff, um gesellschaftliche Missstände zu kritisieren. Man sprach von falschen Bedürfnissen in der Konsumkultur, von entfremdeter Arbeit in den Fabriken und hatte die Vision einer vom Zwang befreiten Gesellschaft... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung