• 24. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Technologie

Mehr Licht in die Mikroskopie

  • Neue Methode ermöglicht ein stärkeres Signal und weniger Rauschen.

Wien. Eine neue Mikroskopie- methode haben österreichische Forscher in den USA entwickelt. Sie bringen jedes einzelne Lichtteilchen dazu, mehrmals mit der Probe zu interagieren, berichten die Physiker im Fachjournal "Nature Communications". Die Methode zeichnet sich durch ein geringes Rauschen im Verhältnis zur Signalstärke aus und eignet sich etwa... weiter




Julia Hobsbawm ist Professorin für Netzwerken und lehrt an der Cass Business School in London. - © WZ, Hager

Technologie

Zeitalter der Überladung30

  • Die wichtigsten Fragen, die Technologie betreffen, sind nicht technischer sondern menschlicher Natur, sagt Julia Hobsbawm.

Surfst du nur oder lebst du noch? Die digitale Welt gestaltet unser Leben. "Wir sind so sehr mit Technologie verbunden, dass wir kaum mehr untereinander verbunden sind. Es gibt eine kognitive Dissonanz zwischen der Welt und uns", lautet die Kernbotschaft der britischen Wissenschafterin Julia Hobsbawm... weiter




Peter Reichl wurde 1967 geboren, studierte Mathematik, Physik und Philosophie in München und Cambridge. Seit zwei Jahren ist der gebürtige Bayer Professor für Informatik an der Universität Wien, wo er sich vor allem mit kooperativen Systemen befasst. - © Luiza Puiu.

Interview

"Wo bleibt der Aufschrei der Informatiker?"59

  • Peter Reichl, Informatik-Professor an der Uni Wien, kritisiert unsere Abhängigkeit von Technologien und fordert mehr Verantwortung der Wissenschaft ein.

"Wiener Zeitung": Herr Professor Reichl, Sie sind Informatiker, haben aber kein Smartphone. Wie passt das zusammen? Peter Reichl: Sie glauben mir wohl nicht? (Lacht und zeigt sein Mobiltelefon, ein älteres Modell ohne Touchscreen. ) Ein fantastisches Stück Technik: Man kann damit telefonieren, und das genügt mir... weiter




Singapur bemüht sich, eine Vorreiterrolle in der Roboterwagen-Branche zu spielen. - © nuTonomy

Kfz-Industrie

Fahrerlos in Singapur1

  • Erste Roboterwagen-Tests mit Fahrgästen im Inselstaat unterwegs

Singapur. Erste selbstfahrende Autos mit Fahrgästen an Bord sind ab Donnerstag in Singapur unterwegs.  Ausgewählte Einwohner des Stadtstaates werden zu Fahrten eingeladen, wie das Start-up NuTonomy ankündigte. Die Routen beschränkten sich dabei auf den Geschäftsbezirk One-North, in dem NuTonomy seine Wagen bereits seit April täglich getestet hatte... weiter




Technologie

Cisco feuert 5.500 Mitarbeiter

  • Netzwerkausrüster will in Analyse-Software und Cloud-basierte Lösungen investieren.

San Jose. Der Netzwerkausrüster Cisco Systems entlässt im Rahmen seiner Neuausrichtung 5.500 Mitarbeiter. Dies entspreche fast sieben Prozent der Belegschaft, gab der US-Konzern am Mittwoch bekannt. In einem Medienbericht war zuvor davon die Rede gewesen, es könnten sogar rund 14.000 Jobs wegfallen... weiter




Diagnostik in Bits und Bytes: Hochtechnologie gehört schon heute zum Gesundheitswesen. - © fotolia/sudok1

Digitale Medizin

Wenn Drohnen Medikamente liefern2

  • Die Gesundheitsgespräche in Alpbach drehen sich 2016 um digitale Medizin. Was bringt sie uns? Und spart sie Geld?

Wien. Alles, was sie über ihre Patienten wissen muss, hat die Augenärztin Jasmin Azem auf Knopfdruck. Die Dame, die soeben vor ihr sitzt, hat gerade einen Sehtest in einer anderen Abteilung des Augenzentrums gemacht. "Beginnende Altersweitsicht, -1/+1,5 Dioptrien mit Hornhautverkrümmung am rechten Auge", liest die Ärztin vom Bildschirm... weiter




Energie

Forscher extrahiert Biogas aus Urin8

  • Warmwasser und brodelnde Töpfe dank Harn - Selbst im Weltall könnte die neuartige Technologie genutzt werden.

Mexiko-Stadt. Der Geistesblitz kam auf der Toilette: Gabriel Luna-Sandoval war gerade auf dem Klo, als er erkannte, dass Urin durchaus sinnvoll genutzt werden könnte. Neun Jahre später hatte der mexikanische Ingenieur ein Gerät konstruiert, das Urin in Biogas verwandelt... weiter




Die Flügel-Spannweite des solarbetriebenen Technologielabors ist größer als die eines Jumbojets. - © afp/Revillard

Solar Impulse

In 490 Tagen um die Welt1

  • Solarflugzeug "Solar Impulse 2" fliegt längste Etappe über Atlantik - zahlreiche Innovationen an Bord.

New York/Wien. (est) Wenn sie die Erde erfolgreich umrundet, könnte "Solar Impulse 2" den Anstoß für eine neue Ära des Fliegens, der Mobilität, der Energiegewinnung und der Alltagsgegenstände geben. Seit Montagfrüh mitteleuropäischer Zeit überquert der Schweizer Solarflieger den Atlantik... weiter




Hans-Paul Nosko, geboren 1957, lebt als Journalist und Glossist in Wien.

Glossen

Was vorbei ist, ist vorbei8

Etwa zwanzig Jahre lang zeigte ein kleines graues Kästchen, das bei uns auf der Kommode stand, die Uhrzeit an und wie warm oder kalt es war. Die Außentemperatur teilte ihm ein noch kleineres Kästchen mit, das auf dem Balkon in einem Blumentopf lag. Vor einigen Wochen, es war wieder kalt geworden... weiter




Kaputte Geräte zu reparieren bedeutet ziviler Ungehorsam, meint Künstler Hannes Waldschütz. - © Riat

Coded Cultures

Offene Technologie4

  • Das Coded Cultures Festival möchte den Einfluss offener Technologien auf die Gesellschaft aufzeigen.

Wien. "Wir wollen die künstlerische Auseinandersetzung mit Offenheit und offenen Technologien erleb- und erfahrbar machen", sagt Sophie-Carolin Wagner, Co-Leiterin des noch bis 29. Mai dauernden Coded Cultures Festivals. Auch wenn Wagner Kunst erwähnt, sollte man sich die Veranstaltung nicht wie eine typische Ausstellung vorstellen, wo Ruhe... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung