• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Energy technology

Moniz leads a quiet revolution in clean energy

Washington - So much of America's future is at stake in the 2016 presidential election. But let's focus for a moment on just one area - energy and the environment - where the Obama administration has made startling progress that could be reversed if either of the GOP front-runners becomes president... weiter




Technologie

"Gesichtserkennung" für Haie2

  • Testreihe in Australien mit angeblich 90-prozentiger Erfolgsquote.

Sydney. Zur Warnung vor Haien testet Australien ein neues Sonarsystem, das nach Angaben der Entwickler wie eine "Gesichtserkennung" für Meereslebewesen funktionieren soll. Die Technologie habe eine 90-prozentige Erfolgsquote, sagte Craig Anderson, Entwickler bei Shark Mitigation Systems, am Montag am Bondi Beach in Sydney... weiter




Consumer Electronic Show

Das Internet der Dinge1

  • Autos, virtuelle Realität und vernetztes Zuhause im Fokus der CES in Las Vegas.

Las Vegas. Auf der Elektronik-Messe CES (Consumer Electronic Show) feierten einst der Videorekorder und die DVD Premiere, aber inzwischen hat die Technik-Show in Las Vegas einen überraschenden weiteren Schwerpunkt gefunden: Autos. Vor einem Jahr präsentierte hier Daimler seinen futuristischen selbstfahrenden Prototypen F015... weiter




Der Schein trügt: Die Hälfte der Puzzlesteine ist noch nicht gelegt. - © Corbis/Callista Images

Neurowissenschaften

Bauplan des Gehirns5

  • Forscher erstellen eine Landkarte aller Zellen unseres Denkorgans.

Wien. Seit Jahrzehnten setzen Hirnforscher Puzzleteil um Puzzleteil zusammen, um das menschliche Gehirn besser verstehen zu können. Hundert Milliarden sind es an der Zahl und bis dato ist nur die Hälfte davon zuordenbar. Dies könnte sich aber bald ändern, wie Forscher im Fachblatt "Nature Biotechnology" berichten... weiter




Stahlbranche

Wieder auf der Kostenbremse

  • Voestalpine kappt Wachstumsziel für 2020 - Konzernchef Eder kündigt weiteres Sparpaket an.

Linz/Wien. (kle) Die Voestalpine hat sich von ihrem langfristigen Wachstumsziel verabschiedet. War bis 2020 ursprünglich ein Umsatz von 20 Milliarden Euro angepeilt, sind es jetzt nur noch 15 Milliarden, die der börsenotierte Stahltechnologiekonzern bis dahin erwartet... weiter




- © J.J. Kucek

Interview

"Pflegeroboter sind eine attraktive Idee"2

  • Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende von Infineon Austria, erklärt, wie Technologie unsere soziale Zukunft verändern wird, ärgert sich über die österreichische Bildungsfeindlichkeit und will die Flüchtlingsfrage möglichst pragmatisch diskutieren - und lösen.

"Wiener Zeitung": Frau Herlitschka, wenn Sie eines Tages alt und gebrechlich sind: Würden Sie sich dann von einem Roboter pflegen lassen? Sabine Herlitschka: Die Frage ist: Welche Alternativszenarien wird es dann geben? Wir wissen seit Jahren, dass wir zu wenige Pflegekräfte haben. Wir wissen, dass gute Pflege vielfach nicht leistbar ist... weiter




Industrie

Voestalpine will nun auch in Mexiko Autoteile produzieren

  • Nordamerika-Umsatz soll bis 2020 auf drei Milliarden Euro verdreifacht werden.

Wien/Linz. (kle/reu) Die Voestalpine will den großen Autoherstellern nach Mexiko folgen. Geplant ist, dort in den nächsten zwölf bis 18 Monaten in der Fertigung von Autoteilen Fuß zu fassen. Ob das Investment über den Zukauf einer Firma oder den Bau eines Werkes erfolgen soll... weiter




Künstliche Muschel - einer von 120 autonomen Robotern. - © Uni Graz

Umweltschutz

Roboterschwärme in Venedig2

  • Künstliche Muscheln, elektronische Fische und automatische Seerosen untersuchen Wasserqualität.

Graz/Venedig/Wien. Als die US-Mäzenin Peggy Guggenheim 1949 den Palazzo Venier dei Leoni für ihre Sammlung erwarb, konnte sie noch direkt vor ihrer Eingangstür schwimmen gehen: So wird es zumindest in Venedig erzählt. Heute würde wohl niemand freiwillig in den Canale Grande springen... weiter




Industrie

Voestalpine 20 Jahre an der Wiener Börse1

  • Aktienkurs seit 1995 um 620 Prozent gestiegen.

Wien. (kle) Am 9. Oktober 1995 gab die Voestalpine, damals noch Voest-Alpine Stahl, ihr Debüt an der Wiener Börse. Der Börsengang markierte den Beginn der Privatisierung und den wirtschaftlichen Aufstieg des Linzer Unternehmens zu einem internationalen Technologie- und Industriegüterkonzern... weiter




"Ungleichheit hat viele Gesichter", sagt Androsch. - © apa/Pfarrhofer

Innovationen

Schöne neue Industriewelt1

  • Die Technologisierung kostet Arbeitsplätze. Das Infrastrukturministerium investiert 50 Millionen Euro.

Alpbach. "Ungleichheit hat viele Gesichter", sagte Hannes Androsch, Ex-SPÖ-Finanzminister und Unternehmer, beim Auftakt der 33. Technologie-Gespräche in Alpbach. Ihrem technologischen Gesicht widmen sich in den kommenden Tagen zahlreiche Vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Wirtschaft in 14 Arbeitskreisen, Diskussionsrunden und Vorträgen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung