• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/dpa/Lino Mirgeler

Insolvenzen

Pleitegeier schnappt sich Toni’s Freilandeier

  • Das steirische Unternehmen ist mit fast zehn Millionen Euro überschuldet.

Wien/Leoben. (kle) Ende November geriet die steirische Firma Toni’s Freilandeier wegen des Rückrufs eines Teils ihrer Produkte in die Schlagzeilen. Bei einer Probeziehung waren Salmonellen gefunden worden. Nun ist das Unternehmen pleite - allerdings nicht wegen des Rückrufs... weiter




Die Toni's Handels-GmbH stellte heute einen Konkursantrag.  - © APAweb/dpa, Peter Endig

Nahrungsmittelindustrie

Toni's Freilandeier insolvent5

  • Das Unternehmen soll geschlossen oder verkauft werden, 100 Gläubiger und 38 Arbeitnehmer sind betroffen.

Knittelfeld. Die obersteirische Toni's Freilandeier hat am Dienstag im Landesgericht Leoben Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen aus Knittelfeld ist laut den Kreditschützern von KSV1870, AKV und Creditreform mit rund 10 Mio. Euro überschuldet. Es sind rund 100 Gläubiger und 38 Arbeitnehmer - 14 Angestellte und 24 Arbeiter - betroffen... weiter




Pop-CD

Verträumt1

  • Steirisches Joint Venture: "Beyound The Red Sun" von Lili.

Mit Mitgliedern der Bands Polkov, Granada, Marta, Stereoface, Shaun Berkovits und Empty Lot stellen Lili so etwas wie ein Joint Venture der auf Gitarren gebuchten steirischen Musiklandschaft dar. Die fünf Songs der Debüt-EP "Beyond The Red Sun" legen allerdings den Verdacht nahe... weiter




Der mutmaßliche Schütze ist nach wie vor aufder Flucht. "Die Witterung hilft uns nun, denn sie spielt eine großeRolle", sagte Polizei-Sprecher Jürgen Haas. - © APAweb, Elmar Gubisch

Stiwoll

Einbruch nahe dem Tatort6

  • Neue heiße Spur für die Ermittler im Doppelmord: In einem Keller in einem Wohnhaus wurde eingebrochen.

Stiwoll. Acht Tage nach den tödlichen Schüssen im steirischen Stiwoll gingen die Ermittler am Montag einer heißen Spur nach. Am Wochenende wurde in den Keller eines landwirtschaftlichen Wohnhauses unweit des Tatorts eingebrochen. Aus einer darin abgestellten Kühltruhe könnten möglicherweise Lebensmittel gestohlen worden sein... weiter




Ein Hubschrauber der Polizei sucht am Montag im steirischen Stiwoll nach dem mutmaßlichen Täter. - © APAweb, Elmar Gubisch

Doppelmord in Stiwoll

Täter noch immer flüchtig8

  • Trotz Alarmfahndung, Suchhunden und Hubschrauber wurde 66-Jähriger Schütze noch nicht gefunden.

Stiwoll/Amstetten. Der 66-jährige mutmaßliche Schütze aus dem steirischen Stiwoll, der am Sonntag auf seine Nachbarn geschossen und dabei zwei getötet und eine Nachbarin schwer verletzt haben soll, ist auch am Dienstag nicht gefunden worden, obwohl die Polizei die Suche intensiviert hat... weiter




Kriminalität

Der gar nicht unbekannte F.51

  • Mann, der zwei Menschen im steirischen Stiwoll erschossen haben soll, beschäftigte die Justiz schon jahrelang.

Wien/Stiwoll. Er war kein Unbekannter: Der 66-jährige F., der am Sonntag im steirischen Stiwoll zwei Menschen ermordet und eine Person schwer verletzt haben soll, beschäftigt die Justiz seit Jahren. Während die Suche nach dem flüchtigen F. am Montag auf Hochtouren weiterging, wurden immer mehr Details aus dem Leben des Verdächtigen bekannt... weiter




Mit diesem weißen VW-Kleintransporter soll der vermeintliche Täter unterwegs gewesen sein. - © APAweb/APA, Thomas Neffe

Schießerei

Polizei stellte Auto des Verdächtigen sicher13

  • Tatverdächtige ist noch auf der Flucht. Laut Staatsanwaltschaft war er schon öfter im Visier der Behörden.

Stiwoll. Nach den tödlichen Schüssen auf Nachbarn im steirischen Stiwoll war die Polizei am Montag weiter auf der Suche nach dem mutmaßlichen Schützen. Nach einem Hinweis wurde Montagvormittag im Großraum Stiwoll ein weißer VW-Bus sichergestellt, bei dem es sich möglicherweise um das Fahrzeug des Tatverdächtigen handelt... weiter




Polizisten am Schauplatz der Schießerei in Stiwoll nahe Graz. - © APAweb, ELMAR GUBISCHVideo

Steiermark

Zwei Tote bei Schießerei nahe Graz24

  • Eine weitere Person wurde schwer verletzt, der Täter ist auf der Flucht, Großfahndung auf Schengenraum ausgedehnt.

Graz. Zwei Menschen wurden am Sonntag im steirischen Stiwoll im Bezirk Graz-Umgebung erschossen. Ein 66-Jähriger soll eine Frau und einen Mann mit einem Gewehr erschossen und ein weiteres Opfer schwer verletzt haben. Nach dem mutmaßlichen Täter lief eine Großfahndung, die am Nachmittag auf den gesamten Schengenraum ausgedehnt wurde... weiter




Arbeiter am Hochofen. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Stahltechnologie

Voestalpine sieht sich als Jobmotor für die Steiermark1

Graz/Wien. (apa/kle) Eine Art Update zu den jüngsten Investitionen der Voestalpine in der Steiermark hat der Vorstand am Mittwoch in Graz gegeben. Nach der Eröffnung des neuen Donawitzer Drahtwalzwerks und der Ankündigung, in Kapfenberg ein neues, voll digitalisiertes Edelstahlwerk zu bauen, rechnete das Management in einer Studie vor... weiter




- © apa/Hans Klaus Techt

Stahlbranche

100 Millionen für den Voest-Standort Donawitz

  • Neben der Errichtung einer neuen Stranggussanlage mit volldigitalisierter Prozesssteuerung ist auch ein neues Forschungszentrum geplant.

Wien/Linz. (kle) Der börsennotierte Linzer Stahltechnologiekonzern Voestalpine investiert am steirischen Standort Donawitz mehr als 100 Millionen Euro in Produktion und Forschung. Geplant ist eine Stranggussanlage mit einer Jahreskapazität von bis zu 950.000 Tonnen, die im Jahr 2019 in Betrieb gehen soll... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung