• 16. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Kardinal George Pell wird beim Verlassen den Gerichtes von Dutzenden Polizisten eskortiert. - © APAweb / AFP, Mal Fairclough

Sexueller Missbrauch

Spießrutenlauf für Kardinal Pell3

  • Ex-Finanzchef des Vatikans bei Gerichtsanhörung.

Melbourne. Der Kurienkardinal George Pell ist zum Beginn seiner gerichtlichen Anhörung wegen Missbrauchsvorwürfen in Australien von einer wütenden Menge begrüßt worden. Demonstranten erwarteten den Ex-Finanzchef des Vatikans am Freitag vor dem Gericht in Melbourne und beschimpften ihn, wie australische Medien berichteten... weiter




"Die Vorstellung von sexuellem Missbrauch ist abscheulich für mich", erklärte Kardinal Pell - im Juli steht er in Melbourne vor Gericht. - © ap/Gregorio Borgia

Missbrauchsvorwürfe

Kardinal vor Gericht3

  • George Pell, der Finanzchef des Vatikans, ist wegen Missbrauchsvorwürfen angeklagt.

Rom. Er ist einer der wichtigsten Mitarbeiter von Papst Franziskus und eine der umstrittensten Persönlichkeiten in der katholischen Kirche. Nun will sich Kardinal George Pell der Justiz in seinem Heimatland Australien stellen, um zu den Vorwürfen gegen ihn Stellung zu nehmen... weiter




Auch unter Franziskus wird der Kirche vorgeworfen, bei eigenen Schandtaten die Augen zu verschließen. - © ap

Papst Franziskus

Eine Frage der Glaubwürdigkeit3

  • Nach drei Jahren im Amt macht sich Papst Franziskus beim Thema Missbrauch angreifbar.

Rom. Am kommenden Sonntag ist Papst Franziskus drei Jahre im Amt. Jorge Bergoglio, der dieses Jahr 80 Jahre alt wird, hat mit seinem undiplomatischen Stil für Begeisterung ebenso wie für Kopfschütteln gesorgt. Franziskus hat sich in die Weltpolitik eingemischt... weiter





Werbung




Werbung