• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bundespräsidentenwahl 2016

Endgültiges Ergebnis kommt erst am Dienstag1

  • Nur noch Innsbruck-Land fehlt.

Wien. Österreich wird das Ergebnis der Bundespräsidenten-Stichwahl erst am Dienstag zu Mittag erfahren. Denn die Bezirkswahlbehörde von Innsbruck-Land wird erst morgen mit der Auszählung der Briefwahl fertig. Alle anderen 112 Bezirkswahlbehörden hatten die Ergebnisse Montag gegen 20.00 Uhr bereits abgeliefert... weiter




- © Daniel Novotny

Bundespräsidentenwahl 2016

Alternativer Patriotismus26

  • Hat Van der Bellens Wahlkampf den Heimatbegriff auch links der Mitte salonfähig gemacht?

Wien. Am Sonntagabend wehte ein Hauch von Amerikanismus durch die Wiener Sofiensäle. Wie ein Boxer in den Staaten wurde Alexander Van der Bellen auf seiner Wahlparty empfangen. Die hunderten jubelnden Gäste im Saal ließen ihrem Kandidaten einen schmalen Gang Richtung Bühne, als stünde er kurz vor dem Einstieg in den Ring... weiter




Alexander Van der Bellen könnte seinen Vorsprung auf Norbert Hofer dank Briefwahlstimmen gegenüber der annullierten ersten Stichwahl verzehnfachen. - © APAweb/ROLAND SCHLAGER

Bundespräsidentenwahl 2016

Entspanntes Warten auf Briefwahl-Stimmen33

  • Van der Bellen könnte seinen Vorsprung gegenüber Mai verzehnfachen.

Wien. Der Sieger der Bundespräsidenten-Stichwahl steht zwar schon fest, am Montag wurde aber mit großer Spannung auf das Ergebnis der Briefwahl gewartet. Die Auszählung hat pünktlich begonnen. Am Wahlsieg Alexander Van der Bellens wird dies nichts mehr ändern, der Abstand gegenüber Norbert Hofer dürfte aber anwachsen... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Zum zweiten Mal4

  • Bei der Stichwahlwiederholung lag Alexander Van der Bellen schon am Wahlsonntag vorne. Die FPÖ erklärte im Laufe des Abends, auf eine weitere Anfechtung zu verzichten.

Wien. Um 17.09 Uhr war die Wahl gelaufen. Anders als beim ersten Anlauf der Bundespräsidentenstichwahl am 22. Mai muss man diesmal nicht bis zum Tag nach dem Urnengang zittern. Christoph Hofinger vom Sora-Institut, das für den ORF die Hochrechnungen durchführte... weiter




Für Norbert Hofer mag es ein bitterer Wahlsonntag gewesen sein. Auf den ersten Blick aber nur. - © apa/Helmut Fohringer

Bundespräsidentenwahl 2016

Gekommen, um zu bleiben17

  • Für die FPÖ ist Norbert Hofer ein Geschenk. Er wird weiter eine sehr aktive Rolle spielen.

Wien. Ein bisschen wirkte es, als sei Harald Vilimsky, EU-Abgeordneter der FPÖ sowie einer von zwei Generalsekretären der Freiheitlichen, gar nicht einmal so traurig ob des Wahlergebnisses. Vielmehr nannte er es eine "Sensation mit einem Schönheitsfehler"... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Erleichterung in der EU, aber das wird nicht reichen21

  • Europas Regierenden "fällt ein Stein vom Herzen" - weitermachen wie bisher können sie trotzdem nicht.

Nach dem Brexit stand die österreichische Präsidentschaftswahl ganz oben auf der Agenda in Brüssel. Ein Rechtspopulist als Staatsoberhaupt, in der EU fürchteten viele einen Dammbruch. Mit Geert Wilders in den Niederlanden, Marine Le Pen in Frankreich und der deutschen AfD kamen Norbert Hofers Unterstützer aus extrem rechten Parteien... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Meinungsforscher erwarten Führungsdiskussion in FPÖ2

  • Gröbere innenpolitische Folgen erwarten die Meinungsforscher zumindest kurzfristig nicht.

Wien. Der Wunsch nach Stabilität, die bessere Mobilisierung via Social Media und die breite Bürgermeister-Unterstützung für Alexander Van der Bellen sowie der Strategiewechsel Norbert Hofers im letzten TV-Duell haben nach Ansicht von Politikexperten bei der Bundespräsidentenwahl den Ausschlag für den ehemaligen Grünen-Chef gegeben... weiter




Bundespräsidentenwahl 2016

Van der Bellen noch klarer voran in Linz, Wels und Steyr13

  • Oberösterreichs größte Städte wieder für Van der Bellen

Wien. Alexander Van der Bellen konnte seine Ergebnisse in den oberösterreichischen Statutarstädten gegenüber der ersten Stichwahl am 22. Mai klar verbessern - schon ganz ohne Briefwahlstimmen. In Linz kam er auf Anhieb auf 63,42 Prozent, in Steyr auf 56,06 und im blauen Wels auf 54,99 Prozent... weiter




"Das Ergebnis der Wahl in Österreich ist ein klarer Sieg der Vernunft gegen den Rechtspopulismus", sagte SPD-Chef Sigmar Gabriel. - © APAweb / AP Photo, Markus Schreiber

Internationale Reaktionen

"Ganz Europa fällt Stein vom Herzen!"2

  • Europas Politiker zeigen sich großteils erleichtert,

Wien/Berlin/Luxemburg. "Es ist mir ein Vergnügen, meine herzlichsten Glückwünsche zu Ihrer Wahl als Bundespräsident der Republik Österreich zu übermitteln", erklärte EU-Ratspräsident Donald Tusk zum Wahlsieg von Alexander Van der Bellen. Im Namen des Europäischen Rates und persönlich "wünsche Ich Ihnen jeden Erfolg" während der Präsidentschaft... weiter




- © Reuters/Leonhard Foeger

Bundespräsidentenwahl 2016

Hoffen auf den "blauen Kanzler"23

  • Keine Wahlkampfpause für die FPÖ. Ihr Ziel: Kanzler Strache.

Wien. Kurz nach 17 Uhr in den Räumen des FPÖ-Klubs im Parlament. Wortlos verfolgen blaue Spitzenpolitiker, umringt von dutzenden Kameras, die erste Hochrechnung nach der geschlagenen Stichwahlwiederholung. Die Neo-FPÖ Politiker Ursula Stenzl, der Wiener Vizebürgermeister Johann Gudenus und Wahlkampfleiter von Norbert Hofer, Herbert Kickl... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung