• 6. Dezember 2016

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Referendum Italien

Ende eines langen Wahlkampfes

  • Renzi beschließt Wahlkampf in Heimatstadt Florenz, Berlusconi macht erfolgreich Stimmung in TV-Marathon. Grillo plant Auftritt in Turin.

Rom. Der lange Wahlkampf für das Referendum über die Verfassungsreform in Italien geht zu Ende. Politiker aus dem "Ja"- und dem "Nein"-Lager richteten am Freitag letzte Appelle an die Wählerschaft. Gerungen wird noch um die vielen unentschlossenen Wähler... weiter




Italiens Regierungschef wirbt für "Ja" zur Verfassungsreform. - © APAweb/Reuters, Remo Casilli

Italien

Letzte Appelle vor Referendum

  • Renzi beschließt Wahlkampf in Heimatstadt Florenz - Berlusconi führt TV-Marathon.

Rom. Der lange Wahlkampf für das Referendum über die Verfassungsreform in Italien geht zu Ende. Politiker aus dem "Ja"- und dem "Nein"-Lager richteten am Freitag letzte Appelle an die Wählerschaft. Gerungen wird noch um die vielen unentschlossenen Wähler... weiter




- © apa/afp/Getty Images/Chip SomodeAnalyse

US-Präsidentenwahl 2016

Die Donald-Trump-Show ist vorbei30

  • Dass jemand wie Trump es bis ins Finale schaffen konnte, ist ein Zeichen für den traurigen Zustand der US-Politik - eine Klage.

Washington, D.C./Wien. Donald Trump, Witzfigur, Reality-Soap-Star, Präsidentschaftskandidat. Dass jemand wie der Multimilliardär aus New York es bis ins Finale schaffen konnte, ist ein Zeichen für den traurigen Zustand der amerikanischen Innenpolitik... weiter




Will Schutz durch Mauern : Donald Trump. Sah vor allem Chancen: Silvio Berlusconi. - © afp/Getty Images/John Moore und apf/Andreas Solaro

Populismus

Trump erinnert Italiener an Berlusconi2

  • Seltsame Frisuren, junge Frauen, politisch inkorrekte Ausbrüche - "von uns abgekupfert", heißt es in Italien.

Washington. (apa/dpa) Die Aussicht auf einen großmäuligen, selbstverliebten Milliardär an der Spitze der US-Regierung lässt viele Amerikaner verzweifeln. Italiener wissen zu berichten, wie die Präsidentschaft eines Mannes vom Schlage Trumps aussehen könnte. Sie erleben derzeit eine Art Déjà-vu... weiter




Thomas Seifert.

Leitartikel

Trump, die Mad-Man-Waffe10

Donald Trump wäre der gefährlichste Präsident der amerikanischen Geschichte. Das sagen nicht irgendwelche Dirty-Campaigners oder Spin-Doktoren der Mitbewerberin um das US-Präsidentenamt, Hillary Clinton, sondern republikanische eher-doch-nicht Parteifreunde Trumps... weiter




Silvio Berlusconi (Mitte) trennt sich von seinem Fußballverein. Der AC Milan wird von einer chinesischen Investorengruppe übernommen. - © APAweb, Olivier Morin, AFP / picturedesk.com

Fußball

Berlusconi verkauft den AC Milan2

  • Nach 30 Jahren trennt sich der italienische Unternehmer vom Fußball-Klub.

Mailand. Schon lange gab es intensive Verhandlungen, doch der Verkauf des Mailänder Fußball-Vereins AC Milan an eine chinesische Investorengruppe überraschte letztendlich auch die Experten. Silvio Berlusconi trennt sich nach 30 Jahren von seinem Klub... weiter




- © ap/Andrew Medichini

Italien

Eine Frage des Herzens

  • Silvio Berlusconi wird operiert. Der Kampf um seine politische Nachfolge hat bereits begonnen. Das einst so starke Berlusconi-Lager hat sich dabei zerstritten und aufgepalten.

Rom. An diesem Dienstag wird Ottavio Alfieri wieder einmal zum Skalpell greifen und das machen, was er am besten kann: Menschen am Herzen operieren, genauer gesagt eine Herzklappe ersetzen. Dass diese OP aber nicht ohne Weiteres mit den üblichen Eingriffen des Chirurgen zu vergleichen ist... weiter




Walter Russell Mead hält nichts von 1980er-Jahre Nostalgie: "Zum alten System will niemand zurück." - © Stanislav Jenis

Interview

"Trump, ein amerikanischer Berlusconi"5

  • Der US-Intellektuelle Walter Russell Mead über den Menschenzoo und das Ende der neofeudalistischen Epoche.

"Wiener Zeitung": Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump war zuletzt in Nevada erfolgreich. Zu Beginn hat niemand seine Kandidatur ernst genommen. Warum eigentlich? Walter Russell Mead: Wir haben unterschätzt, was heutzutage alles möglich ist... weiter




Beim Barbiers Giller & Co in Wien, dessen Inneneinrichtung ebenfalls auf Tradition setzt. - © Tobias Holub

Italien

Der Bart ist (fast) ab3

  • In Italien geht es einer Institution an den Kragen: dem Friseursalon für die Parlamentsabgeordneten.

Rom. Das Ende ist noch nicht endgültig besiegelt, aber es naht. Unerbittlich. Die Rede ist von einer italienischen Institution, beinahe einem Heiligtum des parlamentarischen Betriebs in Rom. Ein lichtdurchfluteter Tempel. An den Wänden prangen Jugendstil-Spiegel... weiter




Silvio Berlusconi kommt wieder einmal glimpflich davon. - © epa

Fininvest

Berlusconi muss Rivalen entschädigen

  • Fininvest zahlt 246.000 Euro statt 30 Millionen.

Rom. Die Industriegesellschaft CIR unter Kontrolle des italienischen Großunternehmers Carlo De Benedetti erhält eine Entschädigung von 246.000 Euro von der Medienholding Fininvest des Ex-Premiers Silvio Berlusconi. Der Beschluss wurde am Freitag von einem Zivilgericht in Mailand gefasst... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung