• 23. April 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Berlusconi darf dank des Urteils Wahlkampf für die EU-Wahlen machen. - © epa/Montani

Altersteilzeit im Seniorenheim

  • Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi darf seine Strafe in Form von Sozialarbeit ableisten.

Rom. Auf den ersten Blick wirkt das Gelände einladend. Die Grünflächen stechen ins Auge, eine Kapelle, die gelb getünchten Fassaden. Im Inneren der Fondazione Sacra Famiglia steht sogar ein Klavier. In dieser Einrichtung für Schwerbehinderte und hilfsbedürftige Senioren in der Nähe von Mailand wird Italiens berühmtester Straftäter demnächst seine... weiter




Berlusconi darf dank des Urteils Wahlkampf für die EU-Wahlen machen. - © epa/Montani

Altersteilzeit im Seniorenheim

  • Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi darf seine Strafe in Form von Sozialarbeit ableisten.

Rom. Auf den ersten Blick wirkt das Gelände einladend. Die Grünflächen stechen ins Auge, eine Kapelle, die gelb getünchten Fassaden. Im Inneren der Fondazione Sacra Famiglia steht sogar ein Klavier. In dieser Einrichtung für Schwerbehinderte und hilfsbedürftige Senioren in der Nähe von Mailand wird Italiens berühmtester Straftäter demnächst seine... weiter




Schicksalstag für den 77-Jährigen. - © APAweb / EPA, Giuseppe Lami

Gericht entscheidet über Berlusconis Sozialdienst1

  • Mailänder Gericht berät über alternative Maßnahmen zum Hausarrest.

Rom. Ein Mailänder Gericht entscheidet am Donnerstag über den Antrag auf Sozialdienst, den der frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi als alternative Maßnahme zum Hausarrest eingebracht hat.Der 77-jährige Berlusconi war im vergangenen August wegen Steuerbetrugs zu einer vierjährigen Haftstrafe verurteilt worden... weiter




Silvio Berlusconi blitzte vor dem EU-Gerichtshof ab. - © epa/Carconi

Tag der Entscheidung

  • Erneut liegt das politische Schicksal von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi in den Händen der Justiz.

Rom. Drogendealer werden heute, Donnerstag, vor Gericht in Mailand erscheinen, Diebe und Betrüger. Am Abend werden die Richter dann auch den bekanntesten Straftäter Italiens hereinbitten und über seinen Fall entscheiden: Silvio Berlusconi. Darf der viermalige italienische Ministerpräsident wie beantragt seine einjährige Haftstrafe mit Sozialarbeit... weiter




Berlusconis Politkarriere ist definitiv zu Ende. - © APAweb / AP, Roberto Monaldo

Justiz nahm Berlusconi den Pass ab2

  • Verurteilter Ex-Premier verliert auch sein Wahlrecht.

Rom. Nachdem Italiens Kassationsgericht am Dienstagabend das zweijährige Ämterverbot gegen Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi bestätigt hat, muss sich der vierfache Premier endgültig von der Politik verabschieden. Zwar bleibt er noch Chef der stärksten italienischen Oppositionspartei Forza Italia... weiter




Matteo Renzi denkt, redet und handelt schnell. Doch der Einzug in den Regierungspalazzo in Rom dauert länger als erhofft. - © reuters/Rossi

Renzi will bis Mai große Reformen umsetzen, doch bereits die Ministerliste macht Probleme

Der ausgebremste Sprinter1

  • Italiens Präsident erteilt Matteo Renzi den Auftrag zur Regierungsbildung.

Rom. Der Ton war bereits ein anderer. Seriöser, bedächtiger und ruhiger als gewohnt präsentierte sich Matteo Renzi am Montag der Presse im Quirinalspalast von Rom. Hier befindet sich der Sitz von Staatspräsident Giorgio Napolitano, der Renzi am Vormittag mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt hatte... weiter




PD-Chef Matteo Renzi einigte sich mit Silvio Berlusconi auf eine Wahlrechtsreform. - © APAweb / EPA, Angelo Carconi

Berlusconi und Renzi beschließen "Italicum"6

  • Die zwei Anführer der großen Parteien einigen sich auf Wahlrechtsreform.

Rom. Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi mischt wieder mit. Zwei Monate nach seinem Aufsehen erregenden Ausschluss aus dem Senat ist der Medientycoon wieder voll auf der politischen Bühne zurück und will sich als Reformer profilieren.Ausgerechnet mit seinem wichtigsten politischen Gegner... weiter




Spielerikone Clarence Seedorf übernimmt das Traineramt beim angeschlagenen AC Milan. - © ap/Satiro Sodre, SSPress

Wenn der Präsident einmal klingelt

  • Seedorf soll Milan wieder zu Erfolg verhelfen - trotz Mangel an Erfahrung.

Mailand. (art) Es ist eine Art Himmelfahrtskommando, aber was tut man nicht alles, wenn Silvio Berlusconi anruft? "Als er mich gefragt hat - es war mitten in einer Trainingseinheit -, konnte ich nicht Nein sagen", erzählte Clarence Seedorf. Also trat der 37-jährige Holländer einige Flugstunden entfernt in Rio de Janeiro, wo er bei Botafogo spielte... weiter




Silvio Berlusconi will ins EU-Parlament. - © APAweb / EPA, Ettore Ferrari

Berlusconi plant Comeback

  • Medienzar will bei Europawahlen antreten.

Rom/Straßburg/Brüssel. Der rechtskräftig verurteilte italienische Ex-Premier Silvio Berlusconi will bei den Europawahlen im Mai für seine oppositionelle Mitte-Rechts-Partei Forza Italia kandidieren und startet mit einer Neuorganisation seiner Partei. Zum neuen Koordinator der Gruppierung rückt der TV-Journalist Giovanni Toti auf... weiter




Silvio Berlusconi will nicht aus Italien fliehen. - © APAweb / Reuters, Yara Nardi

Berlusconi beschwört Revolution herbei

  • Der italienische Medienzar befürchtet, verhaftet zu werden.

Rom. Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi, der vor drei Wochen seinen Parlamentssitz verloren hat, warnt vor der Gefahr von Revolten in seinem Land, sollte er verhaftet werden. Der Gründer der Partei Forza Italia ist seit zwei Wochen in der Opposition und fordert Neuwahlen im kommenden Mai... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




"Ein tiefer Fall führt oft zu höherm Glück." ("Cymbeline", vierter Akt, zweite Szene)

Die Grünen, die sich auch als Antikorruptionspartei positionieren, enthüllen ihre Plakate - einmal gegen krumme Geschäfte ... Francesca Woodman, Untitled, Rome, Italy, 1977–1978/2006
Schwarz-Weiß-Silbergelatineabzug auf Barytpapier.

23.4.2014 - Einsatzkräfte sorgen mit Wasserwerfern und körperlichem Einsatz für Ruhe und Ordnung bei einer Demonstration gegen den Besuch von US-Präsidenten Barack Obama vor der US-Botschaft in Manila. Mal Ungeheuer, mal erotischer Verführer. Vampire und Vampirinnen haben viele Gesichter.

Werbung