• 14. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Auf der Suche nach einem "Brexit Action Plan": Theresa May beriet sich am Mittwoch mit ihren Ministern. - © reuters

Großbritannien

Besprechung ohne Hintertür1

  • Nach einem Sommer voller Streitereien ruft Staatschefin Theresa May ihre Minister zur Disziplin auf. Es gilt, einen Brexit-Fahrplan zu entwerfen.

London. (reuters/sig) Eines stellte die britische Premierministerin Theresa May bereits vor ihrem ersten Treffen mit den Ministern nach der Sommerpause klar: Der Brexit muss vollzogen werden, es gibt "keine Hintertür" für einen Verbleib in der EU. Unklarheiten auf dem Weg zum EU-Austritt gibt es aber jede Menge... weiter




Wollen den Brexit zur Erfolgstory machen: Premierministerin Theresa May (Mitte) und ihr Kabinett. - © afp/Pool/Dan Kitwood

Theresa May

Der Deserteur auf Ideensuche

  • Londons Minister beraten ihre Strategie für den EU-Austritt. Die Frage nach dem weiteren Zugang zum EU-Binnenmarkt spaltet die Regierung.

London. (sig) Soll das britische Parlament vor dem Start der Austrittsverhandlungen mit der EU über den Brexit abstimmen? Um diese Frage geht es unter anderem, wenn die britische Premierministerin Theresa May und ihr Kabinett am Mittwoch über Strategien für den EU-Austritt beraten... weiter




Brexit

"Brexit heißt Brexit"

  • May in Deutschland: Brexit-Antrag nicht vor Ende des Jahres, Merkel signalisiert Verständnis.

London/Berlin. Die neue britische Premierministerin Theresa May will den Antrag auf Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union nicht vor Ende des Jahres stellen. Das bekräftigte May bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Merkel sagte, es sei "absolut verständlich", dass die britische Regierung zunächst Zeit benötige... weiter




Antrittsbesuche

Britische Premierministerin May diese Woche in Berlin und Paris

  • In den ersten gemeinsamen Gespräch werde es um den Brexit, die politische Entwicklung in der Türkei und die Flüchtlingsfrage gehen.

London/Berlin/Paris. Die neue britische Premierministerin Theresa May wird am Mittwoch zu einem Antrittsbesuch bei der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin und am Donnerstag in Paris erwartet. Merkel werde May um 17.30 Uhr mit militärischen Ehren empfangen, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin mit... weiter




Der Brexit-Befürworter Liam Fox wird dafür verantwortlich sein, neue Handelsabkommen zu schmieden, nachdem Großbritannien die EU verlassen hat.

Brexit

Die drei Brexitiere6

  • Das Minister-Trio Davis, Johnson und Fox soll nun den EU-Austritt an verantwortlicher Stelle vollziehen.

London. "Brexit bedeutet Brexit", hat Theresa May, die britische Premierministerin, mehrfach erklärt in den letzten Tagen. Am Austritt aus der EU komme man jetzt nicht mehr vorbei. Die neue Regierungschefin, die vor dem Referendum noch für Verbleib in der EU plädierte, will sich von den Austritts-Befürwortern im Lande... weiter




Ein Knicks, eine Mission: May (l.) erhält von Queen Elizabeth den Auftrag zur Regierungsbildung. - © reu

Theresa May

Der Johnson im Ärmel

  • Amtsübergabe in London: Die Queen beauftragte Theresa May formal mit der Regierungsbildung. May überrascht besonders mit der Ernennung von Brexiteer Boris Johnson zum Außenminister.

London. In London hat am Mittwoch David Cameron die Regierungsgeschäfte an Theresa May übergeben. May, zu Wochenbeginn zur Vorsitzenden der Konservativen Partei gekürt, ist als zweite Premierministerin der britischen Geschichte in die Regierungszentrale Downing Street Nr. 10 eingezogen... weiter




Rochade

Theresa May ist neue britische Premierministerin5

  • Queen ernannte 59-Jährige nach Brexit-Niederlage Camerons zur neuen Regierungschefin.
  • Johnson wird neuer Außenminister und Hammond neuer britischer Finanzminister.

London. Zum zweiten Mal in der britischen Geschichte steht mit Theresa May (59) eine Frau an der Spitze der Regierung. Königin Elizabeth II. ernannte die konservative Politikerin am Mittwoch zur Premierministerin und beauftragte sie mit der Regierungsbildung... weiter




Mit umso entschlosseneren Schritten, nachdem sie zuvor in die falsche Richtung abgebogen ist: May nähert sich in Leoparden-Schuhen ihrem neuen Wohnsitz, Downing Street Nr. 10.

Theresa May

Die Eiskönigin kommt im Sommer6

  • Wer ist Theresa May? Wofür steht die Tory-Politikerin, die am Mittwoch nach Nr. 10 Downing Street zieht?

London. Eine schwierigere Zeit für den Einzug in Downing Street hätte sie sich kaum aussuchen können. Selbst Winston Churchill, hieß es diese Woche in London, täte sich mit einer solchen Herausforderung schwer. Theresa May, die kein Churchill ist, soll die "Brexit-Premierministerin" Großbritanniens werden... weiter




Brexit

EU-Kommission fordert von May rasche Entscheidung3

  • Nach dem offiziellen Austritt nach Artikel 50 beginnt eine zweijährige Frist, in der die Beziehungen entflochten werden.

London. Die EU-Kommission hat die künftige britische Premierministerin Theresa May aufgefordert, schnell über das weitere Vorgehen nach dem Brexit-Votum zu entscheiden. "Es ist wichtig, dass es eine Beschleunigung des politischen Prozesses in Großbritannien gibt", sagte EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici am Dienstag in Brüssel... weiter




Großbritannien

Theresa May zieht in die Downing Street ein1

  • Bis Mittwochabend ist May im Amt als Premierministerin.
  • David Cameron: "Sie hat meine volle Unterstützung."

London. Die bisherige britische Innenministerin Theresa May wird nach Angaben des scheidenden Premierministers David Cameron bis Mittwochabend ihr Amt als Regierungschefin antreten. Sie habe dabei seine volle Unterstützung, sagte der konservative Politiker am Montag... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung