• 11. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vor Gericht

Der Schwur1

  • Strafprozess gegen mutmaßliche Zuhälterin und Menschenhändlerin. "Ich dachte, dass die Mädchen ihre eigenen Bosse sind."

Wien. Weinend sitzt O. auf der Anklagebank. Mit ihren Händen fährt sie sich über das Gesicht. Eine Zuschauerin reicht ihr ein Taschentuch. O. schluchzt. Sie muss warten. Auf eine Entscheidung. Im Besprechungszimmer berät der Schöffensenat gerade über ihre Schuld oder Unschuld. "Ich bin nicht schuldig. Niemals... weiter




Nach dem "Warum?" wird im Geschworenenprozess gegen einen ehemaligen Polizisten am Donnerstag amStraflandesgericht Wien verzweifelt gesucht. - © APAweb / Hans Klaus Techt

Gerichtsreportage

"Ich wünschte, es wäre erklärbar"23

  • Lebenslang für einen Polizisten, der seine Frau erschossen und sein Kind erwürgt haben soll.

Er habe seinen Sohn versorgt, ihm wie immer Frühstück gemacht, erklärt der Angeklagte L. "Was dann?", fragt Stefan Apostol, der vorsitzende Richter. Stille. L. schweigt zunächst. Ein "Dann" bringt er heraus, bevor er weinend seine Antwort abbricht. Das Schluchzen übertönt seine Worte, die sich nur mehr zu vereinzelten Satzfetzen zusammenfügen... weiter




- © Fotolia/Kisa_Markiza

Vor Gericht

"Schnapsidee" und "Sonderzug"3

  • 960 Euro Strafe muss ein Ex-Mitarbeiter der Wiener Linien zahlen, der im Jänner eine Straßenbahn "entführt" hatte.

Wien. Was er denn in der Nacht getrunken habe, wird Herr K. vom Richter gefragt. K. überlegt. Einige Caipirinhas und fünf Bier seien es gewesen. "Große?", erkundigt sich der Richter. "Natürlich große!", schießt es aus dem Angeklagten heraus. Auch ein "paar Nussschnapserl" seien zwischendurch konsumiert worden, sagt der 36-Jährige... weiter




Am Wiener Schwedenplatz soll sich die inkriminierte Tat in der Silvesternacht 2015 ereignet haben. - © imago stock&people

Gerichtsreportage

"Ich wollte es einmal ausprobieren"9

  • Am zweiten Verhandlungstag um eine Gruppenvergewaltigung geht es auch um irakische Erbstreitigkeiten.

Wien. So gleich und doch so ungleich. Neun Männer sind es, die sich in diesen Tagen vor dem Straflandesgericht Wien vor einem Schöffensenat verantworten müssen. Ihnen allen legt die Staatsanwaltschaft die Verbrechen der Vergewaltigung und des sexuellen Missbrauchs einer wehrlosen Person zur Last... weiter




Ein Angeklagter nach dem Prozess gegen neun Iraker nach Gruppenvergewaltigung einer 28-Jährigen. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Strafprozess

"Dann wurde es wieder dunkel"2

  • Deutsche Touristin soll zu Silvester 2015 von neun Männer in Wien vergewaltigt worden sein - Prozessauftakt.

Wien. Eine Feier sollte es werden, in einer Tragödie endete es. Am 28. Dezember 2015 kam Frau S. nach Wien, um eine in der Stadt lebende Freundin zu besuchen und Silvester zu zelebrieren. Man trank Alkohol, besuchte den Silvesterpfad und ging anschließend in ein Lokal am Wiener Schwedenplatz. Da Frau S... weiter




Gerichtsreportage

"Das ist nur Ketchup"2

  • Prozess um Frau, die auf ihren Mann eingestochen haben soll. Es sei Notwehr gewesen, sagt sie. Ihr Mann habe sie zuvor jahrelang misshandelt.

Wien. Als Liebesbeziehung hatte es begonnen, als Drama endete es. Gemeinsam sitzt ein junges Ex-Paar im Verhandlungssaal 105 des Straflandesgericht Wien auf der Anklagebank. Während der Mann auf den Boden blickt, starrt die Frau geradeaus. Augenkontakt vermeiden sie... weiter




Mindestens fünf Sekunden wurde das zweijährige Mädchen 60 Grad heißem Wasser ausgesetzt. - © fotolia/Andrey Volokhatiuk

Gerichtsreportage

"Was bleibt, ist ein totes Kind"11

  • Die Berufungsverhandlung um den Fall Leonie endete mit milderen Urteilen für die Eltern. Die Mutter muss nicht ins Gefängnis.

Wien. Oberstaatsanwalt Peter Gildemeister erhebt sich von seinem Platz. "Wirklich gerne stehe ich heute nicht da", sagt er. Unaussprechlich sei es, was in der Strafsache geschehen sei. "Wir sind im 21. Jahrhundert. Nicht im 13." Ausführlich und mit harten Worten prangert er das Verhalten der Angeklagten an... weiter




- © apa/Herbert Neubauer

Gerichtsreportage

Bis die Rettung kommt12

  • Turbulenter Prozess um Mann, der Mädchen begrapscht haben soll.

Wien. Mit einem Rettungseinsatz endete am Freitag ein Prozess am Wiener Straflandesgericht. Weil der Angeklagte angab, "nicht mehr zu können" und ihm schwindelig sei, musste die Rettung gerufen und die Verhandlung unterbrochen werden. Der 55-jährige Angeklagte machte einen benommenen Eindruck... weiter




Seine Vergehen will Herr M. literarisch aufarbeiten. "Es soll als Lehrbuch dienen", sagt er. - © Foto: Fotolia/Gajus

Gerichtsreportage

(K)ein Bestseller4

  • Schriftsteller gesteht, Raubüberfall in seiner Wohnung fingiert zu haben, um Versicherungsgeld zu kassieren.

Wien. Herr M. erzählt gerne Geschichten. "Ich habe viele Bewunderer", sagt der 67-jährige Schriftsteller und Pensionist. Besonders Krimis haben es ihm angetan. Früher habe er sich viel mit ihnen befasst, meint er. Eine Kriminalgeschichte, die sich der mäßig bekannte M. ausgedacht haben soll, brachte ihm jedoch weder Reichtum noch Ruhm... weiter




Ein Sessel wie einer dieser wurde das Opfer eines Wutanfalls. - © apa/Neubauer

Gerichtsreportage

Fliegende Sessel, fehlende Zeugen5

  • Beim fortgesetzten Prozess um eine Massenschlägerei gingen mitunter die Emotionen hoch.

Wien. Mit voller Wucht wirft der Angeklagte nach Verhandlungsende den Holzsessel zu Boden. Ein Mordslärm erfüllt den Gang vor dem Verhandlungssaal. Augenblicklich wird der Jugendliche von einem Polizisten in Zivil und einem uniformierten Beamten umringt. "Was ist das für ein Benehmen? Ist das notwendig... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung