• 26. September 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2017 um 1,5 Prozent steigen, zuvor war mit 1,1 Prozent gerechnet worden. 2018 und 2019 soll es so weitergehen.  - © APAwebAP, Antonio Calanni

Daten

Ein Hauch Optimismus: Italien hebt Wirtschaftsprognosen an

  • BIP soll 2017 statt um 1,1 um 1,5 Prozent steigen und Staatsverschuldung wird vermutlich bei 131,6 Prozent liegen.

Rom. Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als zunächst vorhergesehen", sagte Regierungschef Paolo Gentiloni am Samstag in Rom. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2017 um 1,5 Prozent steigen, zuvor war mit 1,1 Prozent gerechnet worden... weiter




Roberto Maroni von der Lega Nord möchte die Steuermilliarden in der Region belassen.  - © APAweb / AP Photo, Luca Bruno

Autonomie

Auf Kataloniens Spuren6

  • Die Lega Nord will für die Lombardei und Venetien eine Autonomie nach dem Vorbild Südtirols.

Rom. Neun Tage vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien beginnt in den norditalienischen Regionen Lombardei und Venetien eine Kampagne für eine Autonomie-Volksbefragung am 22. Oktober. Dabei sollen sich die Wähler zur Frage äußern, ob der Region "zusätzliche Formen der Autonomie" gewährt werden sollen... weiter




Die Schweizer Garde bewacht den Vatikan. - © afp/Pinto

Vatikan

Ließ der Vatikan eine 15-Jährige verschwinden?32

  • Justiz-Rätsel: Der Fall Emanuela Orlandi erfährt nach 34 Jahren eine spektakuläre Wende.

Rom. Vielleicht ist es eine berechtigte Hoffnung, vielleicht eine Illusion, vielleicht ist alles auch nur ein schlechter Witz. "Die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln", hat Pietro Orlandi Montagnacht auf Facebook festgehalten. Er meint damit die Geheimniskrämerei... weiter




Flut in Livorno, in der italienischen Toskana. - © APAweb / Reuters, Leonardo Bianchi

Italien

Unwetter in Italien fordern sieben Tote4

  • Weiter Suche nach einem Vermissten.

Rom/Livorno/Zadar. Nach einem schweren Unwetter in Livorno wird in der toskanischen Hafenstadt noch nach einem Vermissten gesucht. Dabei handelt es sich um einen 67-jährigen Italiener. Am Montagabend war die Leiche einer 34-Jährigen geborgen worden. Damit stieg die Bilanz der Unwetteropfer auf sieben... weiter




Von der libyschen Küstenwache gerettete Migrantion in Tripolis. - © APA; afp, Mahmud Turkia

Libyen

Flüchtlingslager sollen unter NGO-Aufsicht9

  • Um die Lage in den Flüchtlingslagern zu verbessern, stellt Italien sechs Millionen Euro bereit.

Rom. Die italienische Regierung will Flüchtlingslager in Libyen unter Aufsicht von Hilfsorganisationen stellen. Damit soll dafür gesorgt werden, dass humanitäre Standards in den Flüchtlingseinrichtungen garantiert werden. Die italienische Regierung hat deshalb ein Treffen mit NGOs organisiert, die sich in Libyen engagieren wollen... weiter




Eine Lithographie des Autors der Naturgeschichte. - © Von http://wellcomeimages.org/indexplus/image/V0004718.html , CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31232619

Italien

Rätsel um Plinius den Älteren14

  • Schädel in einem italienischem Museum stammt laut Forscher vom römischen Gelehrtem.

Rom. Jahrzehntelang lag der Schädel unbeachtet in einem italienischen Museum, jetzt stehen Forscher kurz vor einem Durchbruch: Sollten sich ihre Vermutungen bestätigen, könnte es sich bei dem Exponat um die Überreste von Plinius dem Älteren (23-79 n. Chr.) handeln. Der Gelehrte starb vor fast 2... weiter




WM-Qualifikation

Gipfeltreffen im Bernabéu

  • Spanien und Italien matchen sich am Sonntag um den Sieg in Gruppe G - Niederlande darf trotz Debakels in Frankreich auf WM-Teilnahme hoffen.

Madrid. In Madrid treffen am Samstagabend (20.45 Uhr) in der WM-Qualifikation zwei Fußball-Giganten aufeinander: Der Gewinner des Südeuropa-Gipfels Spanien gegen Italien in Madrid ist der Teilnahme an der Weltmeistschaft 2018 in Russland ein gewaltiges Stück näher, der Verlierer muss wohl ins Play-off... weiter




Die Basilika St. Benedikt und das dazugehörige Kloster wurden im Vorjahr durch mehrere Erdbeben fast völlig zerstört. Der Wiederaufbau soll nun mit Hilfe der gutgehenden Brauerei der Mönche gelingen. - © epa

Erdbeben

Das Bier bringt die Hoffnung4

  • In Mittelitalien versuchen die Mönche von Norcia mit ihrer Brauerei den Neustart nach dem Erdbeben.

Norcia. Bier war einst ein ganz und gar mönchisches Produkt. Heute zieren nur noch die Ordensnamen die Etiketten berühmter Biere, mit Klostertradition haben die meisten Getränke kaum noch etwas zu tun. Ganz anders die Benediktinermönche aus dem italienischen Städtchen Norcia in Umbrien: Seit 2012 brauen sie unter dem Namen Nursia ihr eigenes... weiter




Der Todesort von Benito Mussolini ist für Neofaschisten zur Pilgerstätte geworden. Nun will der Bürgermeister von Tremezzina den Platz Partisanen widmen. - © APAweb / AFP, Tiziana Fabi

Italien

Todesort Mussolinis wird Partisanen gewidmet3

  • Bürgermeister von Giulino di Mezzegra will Zeichen gegen den Faschismus setzen.

Rom. Am 28. April 1945 wurden Italiens Diktator Benito Mussolini und seine Geliebte Claretta Petacci von Partisanen in Giulino di Mezzegra am Comer See hingerichtet. Die Ortschaft ist seit Jahren Pilgerort faschistischer Nostalgiker. Der Bürgermeister von Tremezzina hat nun beschlossen, den Platz, auf dem Mussolini hingerichtet wurde... weiter




Seine Amtskollegen aus Niger und Tschad, Mahamadou Issoufou und Idriss Deby (v.l.), lud Frankreichs Präsident Macron (r.) zu dem Migrationsgipfel in den Elysee-Palast. - © ap/Camus

Flüchtlinge

Die Auslagerung der Prüfung1

  • In Zukunft soll schon in Afrika über Asyl von Migranten entschieden werden - nach UN-Kriterien.

Paris. (czar/apa/dpa) Es war nicht der erste Anlauf zu einer Kooperation über Kontinente hinweg. Denn dass Europa die Flüchtlingsbewegungen aus Afrika nicht ohne eine Zusammenarbeit mit den Herkunfts- und Transitländern in geordnete Bahnen bringen kann, ist seit langem klar... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung