• 21. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wie interpretiert man das Gesicht eines indischen Rikschafahrers? - © Ullstein Bild/Image Broker/Olaf Krüger

Reisekunst

Reisen mit Geist und Verstand11

  • In Zeiten des Massentourismus ist das Bewusstsein dafür geschwunden, dass das Unterwegssein eine Kunst ist. Aber man kann aus der Vergangenheit lernen, wie man sich klug bewegt.

Das Tor zur Welt, es öffnete sich mir an einem Schalter der Österreichischen Bundesbahn. In einer grauen Wartehalle schob mir ein grauer Beamter ein graues Billett zu, und als ich es in meinen Händen hielt, war die Erde mit einem Male bunt. Ich roch italienischen Kaffee und niederländisches Gras... weiter




- © reuters/Orlowski

Interrail

Der Zug ist abgefahren3

  • EU-Kommission lehnt Initiative, allen 18-Jährigen in der Union ein Interrail-Ticket zu schenken, ab.

Brüssel/Wien. (red/afp/reu) Doch kein Geschenk zur Volljährigkeit von der EU-Kommission. Angesichts verbreiteter Europa-Müdigkeit sollten junge Bürger der Union für die gemeinsame europäische Idee begeistert werden: Ein freies Interrail-Ticket für alle zum 18. Geburtstag war der Plan... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Johannes Schnizer, Gratis-Interrail

Zum Artikel vom 30. September Aussagen von Johannes Schnizer Ich denke, dass ein Verfassungsrichter darauf verzichten sollte, über ein eben abgeschlossenes Verfahren solche Äußerungen zu machen. Offizielle Statements erwarten wir vom Vorsitzenden des Senats. Ich glaube nicht an diese Verschwörungstheorie, die hier kolportiert wird... weiter




Zugticket

Interrail-Gratistickets für mehr EU-Begeisterung1

  • Der Fraktionschef der Konservativen im EU-Parlament greift die Idee von Aktivisten auf, an junge Europäer kostenlose Bahntickets zu verteilen.

Brüssel. Als Geschenk der EU zur Volljährigkeit sollen jugendliche Europäer ihren Heimatkontinent erkunden. Diesen Vorschlag machte der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, im Europäischen Parlament am vergangenen Mittwoch. Weber sagte... weiter





Werbung




Werbung