• 23. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Flüchtlinge

Mexiko und USA wollen Differenzen im Dialog beilegen

Der mexikanische Außenminister Luis Videgaray hat das Treffen mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson vorsichtig positiv bewertet. "Wir haben Schritte in die richtige Richtung unternommen", sagte er am Donnerstag. Tillerson und US-Heimatschutzminister John Kelly hatten sich zuvor in Mexiko-Stadt mit Videgaray... weiter

  • Update vor 9 Min.



Flüchtlinge

Deutschland schob unter Protesten 18 Afghanen per Flieger ab

Erneut sind abgelehnte Asylwerber von Deutschland nach Afghanistan abgeschoben worden. Ein Flugzeug mit 18 Migranten an Bord startete am Mittwochabend von München in Richtung Kabul, wie das bayerische Innenministerium mitteilte. Am Flughafen hatten zuvor rund 250 Menschen gegen die Abschiebung protestiert Es ist bereits die dritte Sammelabschiebung... weiter




Flüchtlinge

De Maiziere: Blockadehaltung der Länder bei Abschiebungen

Im Ringen um schnellere und konsequentere Abschiebungen hat der deutsche Innenminister Thomas de Maiziere (CDU) den rot-grün geführten deutschen Bundesländern eine Blockadehaltung vorgeworfen. "Schwarze-Peter-Spiele bringen uns nicht weiter", sagte de Maiziere den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwochsausgaben)... weiter




Wer sich künftig weigert, an Werte- oder Deutschkursen teilzunehmen, muss mit Geldstrafen rechnen. Hier besuchte Integrationsmi nister Sebastian Kurz einen Kurs. - © apa/Hochmuth

Integrationsgesetz

Skepsis bei neuem Integrationsgesetz4

  • Bis 8. März ist das neue Integrationsgesetz in Begutachtung. Experten fordern mehr Anreize und weniger Druckmittel.

Wien. Bis zum 8. März sind das neue Integrationsgesetz und die Gesetzesänderungen für das verpflichtende Integrationsjahr noch in Begutachtung. Beide Gesetze beinhalten mehr Deutschkurse, Wertekurse, Weiterbildungsmaßnahmen und die Möglichkeit, gemeinnützige Arbeit zu verrichten... weiter




Ein Flüchtling zeigt seine blutende Hand.  - © APAweb / Jesus Moron

Ceuta

Europas Zaun in Afrika1

  • Wieder versuchten einige Hundert Afrikaner, in die spanische Exklave Ceuta zu gelangen.

Ceuta. Die spanische Exklave Ceuta ist ein umstrittenes Stück Spanien in Marokko. Tausende Flüchtlinge lagern unter entsetzlichen Bedingungen entlang des sechs Meter hohen, doppelten Grenzzauns, der sie davon abhalten soll, in dieses winzige Stück Europa zu gelangen. In der Nacht auf Montag haben es wieder ungefähr 350 Menschen versucht... weiter




Marokko

Flüchtlinge stürmten spanische Exklave Ceuta

Ceuta. Hunderte Flüchtlinge haben am Freitag die spanische Exklave Ceuta in Marokko gestürmt. Etwa 500 Menschen sei es gelungen, in der Früh den Grenzzaun zu überwinden, teilten die Rettungskräfte im Onlinedienst Twitter mit. Die Polizei sprach von "Hunderten Flüchtlingen", nach ihren Angaben wurden mehrere Menschen verletzt. weiter




In Afghanistan arbeitete Jawad Haidari als Weber, heute ist er als Schneider im 2. Bezirk tätig. - © Auer

Kattunfabrik

Maßgeschneiderte Integration4

  • Die Übungsschneiderei Kattunfabrik in Wien hilft geflüchteten Textilarbeitern, am österreichischen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Wien. Die alte Pfaff-Nähmaschine rattert. Jawad Haidari folgt konzentriert dem Auf und Ab der Nadel. 2000 flüchtete er aus Afghanistan. Dort war er als Weber tätig. Heute arbeitet er geringfügig bei der Übungsschneiderei Kattunfabrik in Wien. Um ihn herum reihen sich bunte Stoffe, Kisten voller Kleiderbügel, Maß- und Saumbänder aneinander... weiter




Es scheitert an der Bürokratie: Ungeklärte Obsorge kann bei Flüchtlingskindern lebensbedrohliche Folgen haben. - © APA/dpa-Zentralbild/arifoto UG

Flüchtlinge

Alleingelassen im Sozialstaat21

  • Im AKH Wien kam es im Fall von zwei schwerkranken Mädchen zu Verzögerungen bei der Behandlung.

St. Pölten. Zwei Mädchen sind schwer krank, und trotzdem dauert es Wochen, bis sie behandelt werden. Grund dafür ist, dass sie bis heute keinen Erziehungsberichtigten haben, der für sie verantwortlich ist. Shogufa, 13, und ihre Schwester Nahid, 12, leiden an Neurofibromatosis... weiter




Die Staaten entlang der Balkanroute wollen sich mit einem Maßnahmenpaket für den Notfall rüsten. - © APAweb / dpa, Philipp Schulze

Balkanroute

Die Koalition der Willigen6

  • Migrationskonferenz: Die Balkanroute soll geschlossen bleiben, Schlepper sollen bekämpft werden.

Wien. Dass über die Balkanroute so gut wie keine Flüchtlinge mehr nach Mitteleuropa kommen, sei vor allem das Verdienst der Westbalkankonferenz im Februar letzten Jahres gewesen – zu spät hätte Europa nach dem Sommer 2015 auf die Flüchtlingsbewegung reagiert... weiter




Eine Frau kocht im Flüchtlingshaus Erdberg. - © APAweb/HERBERT PFARRHOFER

EU

Umverteilung von Flüchtlingen "höchst unfair"3

  • Kommissions-Vizepräsident Timmermans kritisiert, dass das Problem bei Griechenland und Italien belassen wird.

Brüssel. In der EU wurden bisher fast 12.000 Flüchtlinge - von ursprünglich geplanten 160.000 - aus Italien und Griechenland auf andere EU-Staaten umverteilt. Österreich hat ebenso wie Dänemark, Ungarn und Polen bisher keinen einzigen Flüchtling aus diesen Staaten aus dem der EU-Umverteilungsprogramm aufgenommen, wie die EU-Kommission mitteilte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung