• 16. Januar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Flüchtlinge

Flüchtlinge stundenlang im Niemandsland an Grenze zu Ungarn2

Mehrere Stunden lang ist am gestrigen Sonntag eine Gruppe aus irakischen und syrischen Flüchtlingen im Niemandsland am Grenzübergang Heiligenkreuz (Bezirk Jennersdorf) festgesteckt, weil ungarische Beamte die Rücknahme verweigerten. In der eisigen Kälte hätten die Flüchtlinge den Verkehr blockiert und ein Lagerfeuer entzündet... weiter




Flüchtlinge

Mitterlehner lehnt diverse Kern-Vorhaben ab2

ÖVP-Obmann Reinhold Mitterlehner bremst bei diversen Vorhaben, die Kanzler Christian Kern (SPÖ) in seinem so genannten "Plan A" vorgelegt hat. Unter anderem zeigte er in der ORF-Diskussionssendung "Im Zentrum" Skepsis gegenüber einem gesetzlichen Mindestlohn... weiter




Flüchtlinge in Belgrad sind eisiger Kälte ausgesetzt. - © APAweb / AFP Photo, Andrej Isakovic

Flüchtlinge

Vegetieren in eisiger Kälte6

  • Die serbische Regierung lässt angeblich keine Hilfe für großes Flüchtlingslager in Belgrad zu.

Belgrad. Hinter dem Belgrader Busbahnhof hausen seit Monaten schätzungsweise weit über 1.000 Migranten vorwiegend aus Afghanistan und Pakistan. Fotos zeigen, wie sie sich in der Kälte waschen oder essen Wegen der unhaltbaren Zustände in dem Flüchtlingslager, das eines der größten in Europa sein dürfte, steht die serbische Regierung unter Beschuss... weiter




Qualifikation und Integration sind die Schlüsselbegriffe, soll aus der Flüchtlingszuwanderung eine Erfolgsgeschichte werden. - © dap/Markus Scholz

Deutschland

Flüchtlinge können Wirtschaftswachstum ankurbeln5

  • Arbeitslosenquote würde laut einer Studie zunächst steigen, Pro-Kopf-Einkommen sinken.

Berlin. Die Zuwanderung Hunderttausender Flüchtlinge hat einer Studie zufolge einen positiven Effekt auf das deutsche Wirtschaftswachstum. Nach Berechnungen des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) kann das Bruttoinlandsprodukt (BIP) dadurch bis 2020 um insgesamt rund 90 Milliarden Euro steigen... weiter




Die Obergrenze wurde nicht erreicht, 2016 gingen die Asylanträge zurück. - © APAweb / Stanislav Jenis

Flüchtlinge

Unter der Obergrenze14

  • Im Jahr 2016 gab es 42.073 Asylanträge, die Kapazitätsgrenze wurde nicht erreicht.

Wien. 37.500 Asylverfahren pro Jahr soll Österreich abwickeln, nicht mehr. So beschloss es die Regierung, und 2016 wurde der Richtwert nicht überschritten. Zwar gab es 2016 insgesamt 42.073 Asylanträge, davon wurden aber nur 27.254 oder 64,8 Prozent zum Verfahren zugelassen... weiter




Flüchtlinge

Häupl lässt sich nicht in die Karten schauen

Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) hält sich weiter bedeckt, wie die von ihm angekündigte Regierungsbildung aussehen wird. In der Ö1-Reihe "Im Journal zu Gast" hoffte er, dass der Prozess bis zu den Gremien kommenden Freitag und Samstag abgeschlossen werden könne. Wenn nicht, werde man eben weiter diskutieren... weiter




Flüchtlinge

ÖVP will Flüchtlingsobergrenze auf 17.000 halbieren

Die ÖVP hat am Mittwoch mit ihrem Ruf nach einer Halbierung der "Obergrenze" für Asylverfahren die Flüchtlingsdebatte erneut in Schwung gebracht. Heuer beläuft sich die paktierte Grenze auf 35.000 Asylverfahren. Sie sollte auf 17.000 halbiert werden, sagte Parteiobmann Reinhold Mitterlehner nach der ÖVP-Regierungsteamklausur in Pöllauberg... weiter




Die große Stunde der Zivilgesellschaft: Freiwillige halfen im Sommer 2015, den Flüchtlingen ihr Dasein zu erleichtern. - © apa/Gindl

Sachbuchkritik

Helfer und Hetzer3

  • Drei neue Bücher über die Kluft in unserer Gesellschaft am Beispiel Deutschlands.

"Edel sei der Mensch, hilfreich und gut. Denn das allein unterscheidet ihn von allen Wesen, die wir kennen." Mit diesem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe beginnt der Journalist und Historiker Tillmann Bendikowski sein neues Buch "Helfen". Er geht vom Sommer 2015 aus, als plötzlich hunderttausende Flüchtlinge nach Mitteleuropa kamen... weiter




Verteidigungsminister Doskozil erhält für sein Flüchtlingskonzept keine breite Zustimmung. - © apa/Punz

Flüchtlinge

Asyl-Obergrenzen für alle4

  • Verteidigungsminister Doskozil fordert EU-Obergrenze und Aufnahmezentren in Drittstaaten. In der EU steht er damit allein da.

Wien. (dg) Geht es nach Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil, soll es EU-weite Asylquoten geben. Außerdem sollen Asylwerber künftig keine Asylanträge auf EU-Boden mehr stellen dürfen. Ein Konzept unter der Federführung Doskozils sieht auch die Errichtung von Erstaufnahmezentren in Drittstaaten außerhalb der EU und nahe den Krisengebieten vor... weiter




Staatssekretärin Muna Duzdar bei ihrem Besuch im Camp Ketermaya. - © T. Seifert

Flüchtlingskrise

"Irgendwie musste man ja helfen"6

  • Ein Besuch in einer Behelfssiedlung im Libanon zeigt, wie prekär die Lage für syrische Flüchtling ist.

Beirut. "One! Two! Three! Four! Five! Six! Seven! Eight! Nine! Ten!" - aus vollen Kehlen rufen die Kinder die Zahlen ihrer Lehrerin auf Englisch zu. Die Schule von Ketermaya, rund 30 Kilometer südlich der libanesischen Hauptstadt Beirut gelegen, ist nichts weiter als ein Bretterverschlag, überzogen mit Plastikplanen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung