• 23. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

: Moritz Ziegler, Quelle: Fotolia/ecco

Wien

Das bringt das neue Jahr8

  • Vom Parkpickerl in Favoriten bis zur Beach-Volleyball-WM.

Wien. Das Jahr 2017 bringt viele neue Ereignisse und Veränderungen für Wien. Die "Wiener Zeitung" hat die wichtigsten zusammengestellt. Parkpickerl in Favoriten Am 4. September ist es soweit, dann führt Favoriten das Parkpickerl ein. Als wahrscheinliche Variante gilt die flächendeckende Parkraumbewirtschaftung mit Ausnahme der Industriegebiete im... weiter




- © "Wiener Zeitung"/Wolfgang Ammer

Jahresvorschau 2017

Evolution spielen2

  • Die Genschere CRISPR/Cas9 stellt als mächtiges Werkzeug die Genetik vor Herausforderungen.

Wie wäre es, den Menschen unempfindlich gegen HIV zu machen? Wie wäre es, Krebs ausschalten zu können? Wie wäre es, Erkrankungen wie Malaria auszurotten? Gäbe es genetische Werkzeuge dafür, ließe sich nicht nur Krankheit verhindern, sondern auch die Evolution beschleunigen. Um Zukunftsvisionen handelt es sich dabei keinesfalls mehr... weiter




- © "Wiener Zeitung"/Daniel Jokesch

Jahresvorschau 2017

Gefährliche Sentimentalitäten9

  • Warum wir Nostalgie schätzen - und wie sie missbraucht wird.

Frühling in Wien, 1964. Ein Meer aus Tulpen, ein Sessellift und ein futuristischer Turm mit einem sich drehenden Restaurant locken zigtausende Menschen zur WIG, der Wiener Internationalen Gartenschau. Heute liegt dort der Donaupark. Wer, in diesem Fall, das Pech der späten Geburt hat, kann sich die Eröffnung der WIG, und wohl generell jene Zeit... weiter




- © "Wiener Zeitung" / Wolfgang Ammer

Jahresvorschau 2017

Meine Realität, deine Reality6

  • Die Wahl Trumps hat die US-Medien in eine Identitätskrise gestürzt. Die Folgen werden sich schon demnächst zeigen.

Los Angeles. Das Signal auf das, was die amerikanische Medienelite in den nächsten vier Jahren erwartet, hätte deutlicher kaum ausfallen können. Eine Woche, nachdem er die Wahl gewonnen hatte, lud Donald John Trump nahezu alle prominenten Fernsehreporter, -produzenten und -unternehmer des Landes in den Trump Tower zu Manhattan... weiter




Hierzulande bestimmen nicht Nationalratswahlen, wer Kanzler wird, sondern Parteigremien. - © APAweb, ROLAND SCHLAGER

Jahresvorschau 2017

Ein Land im Konjunktiv5

  • Österreichs ungewisse Reise in die Zukunft: Weil alles Altgewohnte erodiert, braucht es neue Stabilitätsanker.

Wien. Es ist die Hybris jeder Generation zu glauben, sie, ausgerechnet sie, sei vom Schicksal auserkoren, in dieser ganz besonderen Zeit, die Gegenwart heißt, zu leben. Wie besonders diese Zeit dann tatsächlich ist, lässt sich allerdings immer erst im Rückblick feststellen, wo die Möglichkeiten besteht zu vergleichen und gewichten... weiter




- © Hollenstein

Jahresvorschau 2017

Der geprügelte Wohlstandsbringer

  • Ein liberaler Rettungsversuch für den Kapitalismus.

Wien.Hin und wieder ist die Sache erfrischend einfach. Wer sich fragen sollte, warum auf dieser Welt so vieles in die falsche Richtung läuft, muss nicht lange suchen: Der Kapitalismus ist schuld. An der Armut in der Dritten Welt, an der wachsenden Ungleichheit, am Terror, an der Zerstörung der Umwelt, am Burn-out, an der Magersucht... weiter




Jahresvorschau 2017

Das Absaugen der "Superblase"2

  • Ein linker Rettungsversuch für den Kapitalismus.

Berlin.Der Kapitalismus ist gefährdet - durch sich selbst. Wird er nicht gezügelt, produziert er keinen Wohlstand, sondern Wirtschaftskrisen. Auch politisch sind Rezessionen gefährlich, weil viele Menschen Angst um ihre Zukunft haben und in die simple Welt der Rechtspopulisten flüchten. Es muss daher beunruhigen, dass sich die Finanzkrisen häufen... weiter




"Wiener Zeitung"/Daniel Jokesch

Jahresvorschau 2017

Nastrovje! Der künftige Weg Russlands25

  • Wladimir Putin und sein Land werden auch 2017 als Gewinner dastehen.

Moskau. Russland ist zurück auf der Weltbühne, daran ist nicht zu rütteln. Ökonomisch würde wenig dafürsprechen, der russische Präsident redet seit mehr als zehn Jahren von der Modernisierung der Wirtschaft, geblieben ist die Abhängigkeit der allerdings beträchtlichen Rohstoff-Vorkommen... weiter




- © "Wiener Zeitung"/Wolfgang Ammer

Jahresvorschau 2017

Es geht weiter: Europa tastet sich vorwärts5

  • Allen Unkenrufen zum Trotz wird die EU im Jahr 2017 nicht zerbrechen.

Brüssel. Es wird ein schönes Fest werden. Ja, doch, die Europäische Union hat im kommenden Jahr auch Grund zu Feiern. Wenn die Spitzenpolitiker der EU im März in der italienischen Hauptstadt zusammenkommen, werden sie den 60. Jahrestag der Römischen Verträge begehen... weiter





Werbung