• 29. Juni 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Zeitdiagnosen und jede Menge Verletzlichkeit: Radiohead um Sänger Thom Yorke im Jahr 1997. - © Danny Clinch

Pop

Abgesänge in Rollenprosa2

  • Vor 20 Jahren haben Radiohead ihren nunmehrigen Albumklassiker "OK Computer" veröffentlicht. Zum Jubiläum erscheint eine Neuauflage mit Bonusmaterial.

Nur drei Jahre und zwei Studioalben lagen zwischen "Creep" und dem Beginn der Aufnahmen zu "OK Computer". Die im September 1992 erschienene Debütsingle, die zu einem weltweiten Hit wurde, war zunächst ein Segen für Radiohead, die an einer exklusiven Privatschule nahe Oxford zusammengefunden hatten... weiter




Pop--CD

Mit Soul zum Sieg1

  • "Uprising", das vierte Album von Miles Mosley.

Die Stars kennen ihn längst: Miles Mosley hat in seinen 37 Lebensjahren für Popgrößen wie Joni Mitchell, Gnarls Barkley und Chris Cornell den Bass gezupft; als Krönung seiner Studiotätigkeit darf die Mitwirkung an Kendrick Lamars "To Pimp a Butterfly" gelten... weiter




Jazz-CD

Gefällig grooven

  • Behaglicher Instrumentaljazz der Wasserfuhr-Brüder.

Man muss den Jazz nicht neu erfinden, damit er unverbraucht klingt. Julian und Roman Wasserfuhr, zwei Brüder an Trompete und Klavier, machen es vor: "Landed in Brooklyn" dokumentiert ein Treffen der beiden Musiker aus dem deutschen Ort Hückeswagen mit drei Kollegen aus Brooklyn.Das Ergebnis ist behaglicher Instrumentaljazz... weiter




Pop-CD

Dada-Poesie mit Kommentarfunktion1

  • Der Plan und ihr anspielungsreiches neues Album "Unkapitulierbar".

Unkaputtbar, so zeigt "Unkapitulierbar", sind offenkundig die Burschen von Der Plan, die nun ihre erste Platte in Originalbesetzung vorlegen, seit die drei Helden des deutschen New Wave 1993 auseinandergingen. Das formidable Coverbild stammt von Bandmitglied Moritz R... weiter




Detailbesessen: der in Schweden lebende Autor Karl Ove Knausgards . - © Ullsteinbild/Schleyer

Literatur

"Experiment im Genre Realismus"3

  • "Kämpfen", der letzte Band von Karl Ove Knausgårds autobiografischem "Opus Monstrum", ist eine Art literarische Rechtfertigungsschrift - und von großartiger Wucht.

Der chilenische Schriftsteller Alejandro Zambra, der von der internationalen Literaturkritik gerade als "the next big thing" gehandelt wird, schildert in seinem soeben erschienenen Erzählband "Ferngespräch" eine wunderbare Episode, die zeigt, was intensives, empathisches Lesen wirklich bedeutet: "Kurt las damals Heinrich Böll... weiter




Rilke (l.) mit seiner Reisegefährtin Lou Andreas-Salomé zu Gast bei dem "Bauern-Dichter" Spiridon Droshshin. - © DLA Marbach

Literatur-Ausstellung

Der Osten als geistige Heimat7

  • Ein trinationales Ausstellungsprojekt beleuchtet die Russlandreisen, die Rainer Maria Rilke in jungen Jahren unternommen hat, und zeigt deren tiefgreifende Wirkung auf den Dichter.

Zwei Mal, im Jahr 1899 für zwei Monate und 1900 für vier Monate, besuchte der Dichter Rainer Maria Rilke in Begleitung seiner zeitweiligen Gefährtin Lou Andreas-Salomé Russland und die heutige Ukraine. Diese Reisen wurden für den 25-jährigen Autor zu einem poetischen und spirituellen Erweckungserlebnis, zur "Wendung ins eigentlich Eigentliche"... weiter




Oskar Maria Graf (1894-1967). - © Ullstein Bild/Fritz Eschen

Literatur

Großer Erzähler mit Narrenmaske4

  • Am 28. Juni 1967 starb der Schriftsteller Oskar Maria Graf, der sich selbst als Spezialist für "Ländliches" bezeichnete. Sein Gesamtwerk zählt zu den eminenten Zeitdeutungen des 20. Jahrhunderts.

Oskar Maria Graf, am 22. Juni 1894 in Berg am Starnberger See geboren, war, als er im Februar 1933 ins Wiener Exil ging, schon ein berühmter Autor, bekannt für seine Bauernromane, seine "Kalendergeschichten", sein "Bayrisches Dekameron" - auf seiner Visitenkarte stand: "Spezialitäten: Ländliches"... weiter




Gerhard Roth im Garten seines Hauses in der Südsteiermark. - © Imagno/Getty Images

Interview

"Kunst ist Tag für Tag ein Neubeginn"3

  • Der Schriftsteller Gerhard Roth, der am 24. Juni 75 Jahre alt wird, über die Zukunft der Bücher, die politische Lage der Gegenwart - und seine neue Venedig-Trilogie.

"Wiener Zeitung": Herr Roth, Sie sind nun bald 75 Jahre alt. Sieht man die Welt, aber auch das eigene Land sowie das eigene Metier, in Ihrem Fall also das Schreiben und den deutschspra-chigen Literaturbetrieb, mit anderen, milderen Augen, als noch vor 10 oder 20 Jahren? Gerhard Roth: Milder sehe ich nichts, nur die Zeiteinteilung wird eine andere... weiter




Liebe, die vergeht. Liebe, die entsteht . . . - Fuzzman & The Singin’ Rebels zelebrieren hemmungslos Klischees, die sich selbst entlarven.Video

Pop

Tanzmusik auf Bestellung 4.02

  • Eine dringliche Empfehlung der Schlager-Rebellen Fuzzman & The Singin’ Rebels.

Früher, also in den 1960er und 1970er Jahren, gab es im Radio (damals ausschließlich ORF) die Sendung "Tanzmusik auf Bestellung". Was den ziemlich vielseitigen Musiker Herwig Zamernik (von der Kärntner Band Naked Lunch) bewog, 2014 als Fuzzman & The Singin’ Rebels ein "Schlageralbum" aufzunehmen... weiter




Pop-CD

Perlenschnur1

  • Das zweite Album des Trios London Grammar.

Vier Jahre hat sich das Trio Zeit gelassen, seinem immens erfolgreichen Debüt "If You Wait", das sich alleine in England über zwei Millionen Mal verkaufte, einen Nachfolger hinterher zu schicken. Nun ist es soweit - und "Truth Is A Beautiful Thing" macht konsequent dort weiter, wo der Vorgänger aufhörte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung