• 18. Dezember 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © apa/Roland Schlager

Dezentralisierung

Es braucht ein Nebeneinander3

  • Replik zum Gastkommentar "Was niemandem nützt" von Bernhard Müller über die Dezentralisierung von Bundesbehörden.

Viel wurde in den vergangenen Wochen über den "Masterplan für den ländlichen Raum" berichtet. Ein Punkt daraus, die Dezentralisierung von Bundesdienststellen, hat dabei besondere Aufmerksamkeit nach sich gezogen. Unbestritten ist Österreich sehr zentralistisch organisiert... weiter




Gemeindefinanzen

Gemeinden laufen die Sozialkosten davon1

  • Österreichs Kommunen stehen finanziell gut da, Sorge bereiten aber die weiterhin steigenden Sozial- und Gesundheitskosten.

Wien. (jm) Die Einrichtung des bundesweiten Pflegefonds hat sie zunächst etwas abgedämpft, seit drei Jahren steigen sie aber wieder deutlich: die Gemeindeausgaben für die soziale Wohlfahrt. Geschuldet unter anderem durch die damals schlechte Arbeitsmarktsituation und die Fluchtkrise waren sie 2015 mit einem Zuwachs von 7... weiter




Gemeindebundpräsident Alfred Riedl hat mehrere Wünsche an die Regierung. - © apa/PFarrhofer

Pflegeregress

"Wir fühlen uns nur als Ausfallshafter"2

  • Die Gemeinden fordern vom Bund vollen Kostenersatz für die Abschaffung des Pflegeregresses.

Wien. (ede) Wenn jemand etwas bestellt, muss er auch dafür zahlen. "Das ist eine ganz einfache Rechnung", sagt Alfred Riedl, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes, in Hinblick auf die vom Nationalrat beschlossene Abschaffung des Pflegeregresses... weiter




Präsident Alfred Riedl steht an der Spitze des Gemeindebundes. - © feel image/Gemeindebund

Gemeindebund

Die Gemeinden haben eine Vorbildwirkung

  • Österreichs Kommunen können und wollen den gestiegenen Anforderungen und Qualitätsansprüchen bestmöglich gerecht werden.
  • Davon sind der Gemeindebund und sein amtierender Präsident, Alfred Riedl, überzeugt.

"Wiener Zeitung:" Die Anforderungen an Gemeinden steigen - einerseits aufgrund der Auflagen, aber auch durch das gestiegene Bewusstsein der Bevölkerung für die persönliche Sicherheit: Dies reicht vom Umweltschutz bis zur Qualität der Energie, Luft und Wasser... weiter




- © Fololia/Calado

Plakatierverbot

Wenn das Ortsgebiet zur wahlkampffreien Zone wird2

  • Einige Gemeinden in Österreich haben das Aufstellen von Wahlplakaten verboten. Rechtlich durchsetzbar ist das jedoch nicht.

"Mattersburg, die Insel der Seligen!" So beschrieben Medien jüngst, was in der burgenländischen Stadt seit einigen Jahren Realität ist. Wahlplakatfreie Gemeinden! Keine Belästigung mehr durch lächelnde und versprechende Politikerinnen und Politiker, die wochen-, manchmal auch monatelang auf Hauswänden... weiter




Die Gemeindebundpräsidenten neu und alt, Alfred Riedl (l.) und Helmut Mödlhammer (r.), verweisen auf das hohe Klagerisiko, dem Bürgermeister ausgesetzt seien. - © apa/Herbert Pfarrhofer

Heinz Schaden

"Das bereitet uns Sorge"8

  • Heftige Kritik von Gemeindebund-Chef Riedl am Urteil gegen Schaden wegen abschreckender Wirkung.

Wien. "Das ist der Höhepunkt einer Entwicklung, die uns Sorgen bereitet." So kommentierte Gemeindebundpräsident Alfred Riedl im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" das Urteil gegen den Salzburger Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) im Swap-Prozess vom vergangenen Freitag... weiter




Alfred Riedl löst nach 18 Jahren Helmut Mödlhammer an der Spitze des Gemeindebundes ab. - © Gemeindebund/Jürg Christandl

Gemeindebund

Ein neuer Chef für 2089 Bürgermeister

  • Niederösterreicher Alfred Riedl folgt Helmut Mödlhammer als Präsident des Gemeindebundes nach.

Wien. Ein Jahr nach dem Fall des Eisernen Vorhangs ist Alfred Riedl zum Bürgermeister von Grafenwörth in Niederösterreich gewählt worden. Und das ist er, 27 Jahre danach, noch immer. Am Mittwoch nun ist der 64-Jährige, wenn man so will, zum Chef aller Bürgermeister in Österreich gekürt worden... weiter




ÖVP

Alfred Riedl wird neuer Gemeindebund-Präsident

  • Nach Abstimmung im Vorstand des Gemeindebundes - Gewinnt mit 37 von 59 Stimmen gegen Mitterer.

Wien. Der Niederösterreicher Alfred Riedl ist neuer Präsident des Gemeindebundes. Der 64-jährige Bürgermeister von Grafenwörth (Bezirk Tulln) setzte sich am Mittwoch gegen seinen Salzburger Konkurrenten Günther Mitterer durch. Im Vorstand des Gemeindebundes entfielen 37 von 59 Stimmen auf Riedl, so der Gemeindebund-Sprecher ... weiter




Gemeindebund

Duell um die Nachfolge2

  • Gemeindebund wählt Präsidenten- Kandidaten aus Niederösterreich und Salzburg.

Wien. (sir) Die Nachfolge von Langzeit-Präsident Helmut Mödlhammers verläuft nicht ganz wie geplant. Denn eigentlich, so sehen es die Usancen vor, hätten sich die die Länderorganisationen schon auf einen Kandidaten einigen sollen. Konnten sie aber nicht... weiter




- © Gemeindebund/PflueglInterview

Helmut Mödlhammer

"Österreich ist ein unwahrscheinlich sensibles Mosaik"2

  • Helmut Mödlhammer in seinem Abschiedsinterview über die Vernachlässigung des ländlichen Raums, ihre Folgen und warum man Lebensqualität als Kriterium für politische Entscheidungen heranziehen muss.

Helmut Mödlhammer ist seit 18 Jahren Präsident des Österreichischen Gemeindebundes und damit höchster Vertreter von insgesamt 2089 Bürgermeistern in Österreich. Heute, Mittwoch, geht diese Ära zu Ende. Als Langzeit-Bürgermeister von Hallwang in Salzburg hat sich der ehemalige Chefredakteur der "Salzburger Volkszeitung" (bis 2004) bereits vor drei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung