• 26. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Hugh Jackman mit Patrick Stewart. - © Katharina Sartena

Berlinale 2017

"Wolverine lebt in mir weiter"3

  • Hugh Jackman sorgte mit "Logan" für Blitzlichtgewitter bei der Berlinale.

Jetzt ist er also da, der Höhepunkt der Berlinale, zumindest, was den Starrummel betrifft: Hugh Jackman und Patrick Stewart stellten zum Ende des Festivals mit "Logan" die dritte und letzte Verfilmung rund um den Marvel-Charakter Wolverine außer Konkurrenz vor - und für Jackman ist das nach 17 Jahren in dieser Rolle das Ende eines Lebensabschnitts... weiter




Patricia Clarkson (l.) und Regisseurin Sally Potter. - © Katharina Sartena

Film

"Das Gegenteil von Brexit"4

  • Zwei Filmemacher haben bei der Berlinale für viel Beifall gesorgt: Aki Kaurismäki und Sally Potter.

Der eine erzählt eine lakonisch kadrierte Flüchtlingsgeschichte von einem Syrer, der sich nach Helsinki verirrt hat und dort in der typischen Bildsprache Aki Kaurismäkis eine Zukunft sucht, die andere zeigt eine gerade gewählte Ministerin und ihr Umfeld bei der Feier zu ihrer Ernennung in schwarzweißen Bildern und mit viel Wortwitz auf der... weiter




Meistbeschäftigter französischer Schauspieler: Reda Kateb als Django Reinhardt. - © Berlinale

Berlinale 2017

Politik ist Kunst4

  • Die Berlinale will ihrem Ruf als politische Filmschau in diesem Jahr besonders intensiv nachkommen.

Berlin. Sie gilt als die wichtigste Veranstaltung für den politischen Film in der internationalen Festivallandschaft: Die Berlinale ist immer schon hochpolitisch gewesen und hat sich gerne eingemischt. Das liegt auch an ihrer geografischen Lage am ehemaligen Schnittpunkt zwischen Ost und West, an einer Grenzlinie... weiter





Werbung