• 19. November 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gastkommentar

Gastkommentare16

Seit 1. Juli 2017 soll der Beschäftigungsbonus Arbeitslosen in Österreich gegenüber neu Zuziehenden am Arbeitsmarkt eine Bevorzugung ermöglichen. Für neu eingestellte Mitarbeiter können die Lohnnebenkosten für drei Jahre um die Hälfte gesenkt werden. Der Bonus ist bisher ohne EU-Genehmigung in Kraft getreten... weiter




Beschäftigungsbonus

Wirtschaftsmotor oder Bürokratieungeheuer?28

  • Wie Unternehmen zum neuen Beschäftigungsbonus kommen.

Wien. Der kürzlich beschlossene Beschäftigungsbonus soll die Wirtschaft ankurbeln, neue Jobs schaffen und somit die Arbeitslosigkeit verringern. Arbeitgeber können seit 1. Juli 2017 Anträge auf den Beschäftigungsbonus bei der staatlichen Förderbank "aws" (Austria Wirtschaftsservice) einreichen und damit eine Förderung von 50 Prozent der... weiter




Einigung

Regierung einigt sich bei Beschäftigungsbonus1

Wien. Nach einigem Hin und Her sind nun die Richtlinien für den Beschäftigungsbonus zur Halbierung der Lohnnebenkosten für neu geschaffene Jobs freigegeben worden, SPÖ und ÖVP haben noch rechtzeitig unterschrieben. "Hier geht es um zwei Milliarden Euro, die für Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, die neue Arbeitsplätze schaffen"... weiter




Die Maßnahmen, ältere Arbeitnehmer zu reintegrieren, müssen forciert werden. - © apa/Helmut Fohringer

Konjunktur

Aufschwung kommt bei Älteren nicht an17

  • Die Arbeitslosigkeit sinkt, Ältere und Langzeitarbeitslose profitieren davon nicht. Das wird sich nicht so bald ändern.

Wien. Die Situation am österreichischen Arbeitsmarkt hat sich im Mai auf den ersten Blick weiter verbessert, insgesamt bleibt die Lage aber unbefriedigend. Die Arbeitslosigkeit sank zum Vergleichsmonat des Vorjahres um 2,7 Prozent, insgesamt waren Ende Mai 394.511 Personen ohne Job, das sind um 10.959 Personen weniger... weiter




Kanzler Christian Kern.

Koalition

Schrödingers Konflikt4

  • Die Regierung ist uneinig, ob es beim Beschäftigungsbonus einen Streit gibt oder nicht

Wien. Gibt es überhaupt noch die rot-schwarze Koalition? Man sollte meinen, dass diese Frage eigentlich nicht so schwer zu beantworten ist. Eigentlich. Aber derzeit muss man sich bei dieser Frage wohl mit Radio Eriwan behelfen: Im Prinzip, ja. Denn es gibt eine Regierung, die nach wie vor von SPÖ und ÖVP beschickt wird... weiter




Bundeskanzler Kern erwartet sich eine klare Aussage der ÖVP zum gemeinsam beschlossenen Projekt des Beschäftigungsbonus, ließ er am Montagabend wissen. - © APAweb/Herbert Neubauer

Beschäftigungsbonus

Koalition will Bonus jetzt umsetzen8

  • Der Beschäftigungsbonus soll ab Juli für zusätzliche Jobs sorgen.

Wien. Bundeskanzler Christian Kern zeigte sich am Montagabend zuversichtlich, im Ministerrat am Dienstag Hürden beim Beschäftigungsbonus beseitigen zu können, ÖVP-Chef Sebastian Kurz ließ ausrichten, dass er fertig verhandelte Punkte umsetzen wolle. Der Bonus soll bereits ab Juli für zusätzliche Jobs sorgen... weiter




Zufriedener Justizminister: Wolfgang Brandstetter (re.) streut dem Koalitionspartner Rosen. - © apa/Neubauer

Regierungsvorhaben

In der Warteschleife3

  • Strafrechtspaket auf Schiene, Einigung bei Beschäftigungsaktion und "Kalter Progression" ausständig.

Wien. Drei für April angekündigte, größere Reformvorhaben der Regierung stecken weiter fest. Zwar hat der Ministerrat am Mittwoch wie angekündigt die Grundlagen eines Förderprogramms für neue Jobs auf den Weg gebracht ("Beschäftigungsbonus"). Bei kalter Progression, Forschungsprämie und "Aktion 20... weiter




Arbeitsmarkt

Ein Bonus, der beschäftigt1

  • An markanten Punkten des Beschäftigungsbonus zweifeln die Experten.

Wien. Am Dienstag einigte sich die Regierung auf den sogenannten Beschäftigungsbonus, um der hohen Arbeitslosigkeit in Österreich entgegenzuwirken. Neben koalitionärer Scharmützel, ob die Idee nun mehr von roter oder schwarzer Seite kommt, dominierte in diesem Zusammenhang die Frage nach der Rechtmäßigkeit des Vorhabens... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Beschäftigungsbonus, Deutsch1

Zum Leitartikel von Reinhard Göweil, 22. Februar Beschäftigungsbonus für zusätzliche Arbeitsplätze Die redliche strategische Absicht dieser Aktion soll nicht abgewertet werden, doch die Umsetzung ist amateurhaft. Es bedarf extremer Kontrollmechanismen, um zu prüfen, ob ein Kleinbetrieb, der einen vierten Arbeitsplatz schafft... weiter




Vom Jobzuwachs hätten in den vergangenen Jahren vor allem Zuwanderer profitiert, meinten Kanzler Kern und Vizekanzler Mitterlehner. - © APAweb, Robert Jäger

Beschäftigungsbonus

Koalition schickt Signal gen Osten2

  • Regierung einigt sich auf Beschäftigungsbonus für Österreicher. Europarechtliche Bedenken hat die Koalition keine.

Wien. (jm) Zwei Milliarden Euro nimmt die rot-schwarze Koalition in die Hand, um die Beschäftigung anzukurbeln. Stellt ein Unternehmen jemanden neu ein, bekommt es für drei Jahre die Hälfte der Lohnnebenkosten erlassen. So lautet der Plan, der aber einige Ausnahmen kennt. Neuzuzügler nach Österreich bekommen die Förderung nicht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung