• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Grüne

Auf Messers Schneide19

  • Vassilakou muss grüne Basis, Heumarkt-Investor und SPÖ unter einen Hut bekommen, wenn sie bleiben will.

Wien. Ein Rücktritt ist für die Wiener Vizebürgermeisterin und grüne Parteichefin Maria Vassilakou ausgeschlossen. Dieser liegt allerdings in der Luft, seitdem sich ihre Parteibasis gegen sie stellte und mit 51,33 Prozent am Freitag das von Vassilakou unterstützte Hochhausprojekt auf dem Heumarkt ablehnte - die "Wiener Zeitung" hat berichtet... weiter




Das Rendering des Heumarkt-Areals ist schon lange bekannt. Ob es tatsächlich so umgesetzt wird, liegt nun am Zustand der Wiener Grünen. - © apa/Isay Weninfeld & Sebastian Murr

Grüne

Grüne gegen Heumarkt-Projekt30

  • Das Ergebnis ist bindend. Für Rathaus-Insider ein weiterer Teil der Strategie, Maria Vassilakou loszuwerden.

Wien. (rös) Die Wiener Grünen lehnen das Projekt zur Neugestaltung des Heumarkt-Areals ab - wenn auch knapp. Das zeigt das am Freitagnachmittag bekanntgegebene Ergebnis der Urabstimmung, die die Partei unter all ihren Mitgliedern abgehalten hat. Demnach haben 51,33 Prozent der Teilnehmer gegen das Vorhaben votiert... weiter




Wien

Ludwig überholt Häupl5

  • Wohnbaustadtrat hat das größte Wählervertrauen, Vizebürgermeisterin stürzt stark ab.

Wien. Michael Ludwig (SPÖ), den sich unter anderem Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) als Nachfolger von Bürgermeister Michael Häupl wünscht, ist der vertrauenswürdigste Wiener Landespolitiker. Das besagt zumindest der aktuelle APA/OGM-Vertrauensindex... weiter




Ludwig sei laut der Nationalratspräsidentin eine "hervorragende Nachbesetzung". - © apa/Techt

Bürgermeister

Bures will Ludwig als Nachfolger von Häupl1

Wien. Nationalratspräsidentin Doris Bures wünscht sich den Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig als Nachfolger von Bürgermeister Michael Häupl (alle SPÖ). Sie würde Ludwig "für eine hervorragende Nachbesetzung halten", sagte Bures, die auch Bezirksparteichefin in Liesing ist, in einem Interview mit dem "Standard"... weiter




Gemeinsamer Medienauftritt: Häupl und Kern marschieren durch Wien. - © apa/Techt

Wien-Tour

Kaffee, Kuchen und Kern4

  • Kanzler Kern ist mit Bürgermeister Häupl auf medienwirksamer Wien-Tour, sieht darin aber keinen Wahlkampf.

Wien. "Für einen richtigen Wahlkampf werden Sie sich noch 18 Monate gedulden müssen." Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) gibt am Dienstag im Lauf seiner Wien-Tour gegenüber Journalisten die immer selbe Antwort. Trotzdem stellt sich die Frage, weshalb der Kanzler mit vorheriger Ankündigung verschiedene Wiener Projekte und Betriebe besucht... weiter




Wiener SPÖ

Häupl-Rückzug nach Nationalratswahl fix5

  • Spätestens drei Monate nach der NR-Wahl will sich Michael Häupl von der politischen Arbeit zurückziehen.

Wien. Wiens SPÖ-Chef und Bürgermeister Michael Häupl hat seine Rückzugspläne etwas konkretisiert. Er werde sich nach der Nationalratswahl zurückziehen, wobei er im "Wien heute"-Interview am Donnerstag von "maximal drei Monaten" sprach. In Häupls Büro erklärte man am Freitag... weiter




Zwölf urbane Sofas ("Vienas") brachte Bürgermeister Michael Häupl dem Krakauer Stadtpräsidenten Jacek Majchrowski mit. Als Zeichen der Verbundenheit sollen sie vor dem Nationalmuseum stehen. - © Eurocomm-PR

Städtepartnerschaft

"Digitalisierung nicht nur für Eliten"3

  • Die Städte Wien und Krakau haben ein Kooperationsabkommen besiegelt.

Wien. Krakau steht derzeit ganz im Zeichen von Wien. Seit Montag bis heute, Mittwoch, finden in der alten königlichen polnischen Hauptstadt die Wien-Tage statt. Hier wurde am Dienstag auch das Kooperationsabkommen zwischen den beiden Städten durch Bürgermeister Michael Häupl und Krakaus Stadtpräsident Jacek Majchrowski unterzeichnet... weiter




- © apa/Georg Hochmuth

Wiener SPÖ

Er bleibt immer noch8

  • Michael Häupl traf die SPÖ-"Rebellen", die seinen Rückzug fordern. Doch es bleibt alles beim Alten, verkündet der Stadtchef.

Wien. Und wieder ein Showdown, der keiner war: Nach dem Treffen mit den parteiinternen Kritikern am Mittwoch verkündete der Wiener Landesparteivorsitzende und Bürgermeister Michael Häupl, dass alles beim Alten bleibt. Demnach ist der Stadtchef nicht auf die Forderungen seiner Kritiker eingegangen... weiter




Wiener SPÖ

Häupl erteilte Kritikern Absage in Sachen Teilrückzug

  • Dieser wäre laut Bürgermeister vor Nationalratswahl nicht sinnvoll, danach könne man "über alles" reden.

Wien. Der Wiener Bürgermeister und SPÖ-Chef Michael Häupl hat sich am Donnerstag mit seinen Kritikern getroffen - und ihnen mitgeteilt, dass er der Aufforderung zur Ämtertrennung nicht nachkommen werde. Dies wäre zumindest vor der nächsten Nationalratswahl nicht sinnvoll, versicherte Häupl nach der Sitzung in einer Pressekonferenz... weiter




Welche Richtung Häupl einschlagen wird, weiß selbst in der eigenen Partei niemand. - © apa/TechtLive Stream

Michael Häupl

Jede Woche ein Showdown3

  • SPÖ-"Rebellen" wollen, dass Häupl auf Parteichef-Kandidatur verzichtet. Dafür soll er Bürgermeister bleiben dürfen.

Wien. Jede Woche ein Showdown: Am Mittwoch findet ein Gespräch mit Bürgermeister Michael Häupl und "vielen Vertretern verschiedener Bezirke" statt. Insidern zufolge soll hier der Boden für Häupls Nachfolge aufbereitet werden. Diesmal aber wirklich. Der Zeitpunkt ist natürlich bewusst gewählt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung