• 29. März 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Für strafbare Hetze und Verleumdung darf in den sozialen Netzwerken genauso wenig Platz sein, wie auf der Straße", erklärte der deutsche Justizminister Maas. - © APAweb/AFP, Gali Tibbon

Deutschland

Justizminister Maas will gegen Hassmails vorgehen

  • Internetfirmen droht Bußgeld in der Höhe von bis zu 50 Millionen Euro.

Berlin. Internetkonzerne wie Facebook oder Google müssen sich in Deutschland auf gesetzliche Maßnahmen gegen Hass-Botschaften einstellen. "Soziale Netzwerke löschen nach wie vor zu wenig strafbare Inhalte, die ihnen von Nutzerinnen und Nutzern gemeldet werden"... weiter





Werbung