• 21. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Außen ruhig, innen stürmisch: Ludwig und Schieder drohen die Partei endgültig zu spalten. - © SPÖ WienAnalyse

Analyse

Zerreißprobe20

  • Unterstützt Häupl Schieder? In einem gemeinsamen Gespräch zerpflücken sie das Programm der Regierung.

Wien. Das definierte Thema des Hintergrundgesprächs ist eigentlich die Mobilmachung der Wiener SPÖ gegen das Programm der Bundesregierung: "Auf der einen Seite der Plan des Sozialabbaus und auf der anderen Seite der inoffizielle Plan, die Sozialdemokraten aus dem Wiener Rathaus zu vertreiben"... weiter




Häupls Abschied steht kurz bevor. - © apa/Punz

Wiener SPÖ

Bewerbungsfrist für Häupl-Nachfolge endet2

  • Wahlkommission der Wiener SPÖ tagt am Montag, Ludwig und Schieder fix im Rennen.

Wien. Wer sich um den Job des neuen Wiener SPÖ-Vorsitzenden bewerben möchte, hat noch bist heute, Freitag, Zeit. Um 23.59 Uhr läuft jedenfalls die Frist ab. Dass sich nach den beiden bereits bekannten Kandidaten noch ein dritter - oder gar mehrere - melden wird beziehungsweise werden, gilt als eher unwahrscheinlich... weiter




An die Spitze des Rathauses kann es nur einer schaffen. - © apa/NeubauerAnalyse

Analyse

Der Verlierer wird Finanzstadtrat26

  • Die SPÖ-Wien wählt ihren neuen Parteichef - wer das Nachsehen hat, wird trotzdem versorgt.

Wien. Während sich die Wiener Oppositionsparteien in die Weihnachtsferien verabschieden und auch die Grünen über die Feiertage ihre Büros schließen, müssen sich die Sozialdemokraten auf ihren internen Wahlkampf vorbereiten: Zwar finden in nächster Zeit keine Sitzungen statt, aber wie am Donnerstag bekannt wurde... weiter




Wer letztlich aus dem Schatten Häupls heraustritt, wird bis zum Schluss spannend bleiben. - © apa/TechtAnalyse

Wiener SPÖ

Knapper Bürgermeister47

  • Wer wird der neue Stadtchef? Bei einer Matinee demonstrierten rund 500 Genossen Partei-Harmonie.

Wien. Michael Häupls Tage sind gezählt. Am 27. Jänner wird beim SPÖ-Landesparteitag der neue Landesparteichef gekürt. Und dieser wird dann ein paar Monate später auch den Bürgermeistersessel übernehmen. Ob es nun aber eher Michael Ludwig wird oder Andreas Schieder, das können derzeit nicht einmal hochrangige Funktionäre in der Partei einschätzen... weiter




Am 1. Mai 2015 standen Andreas Schieder und Michael Ludwig hinter Bürgermeister Michael Häupl. Beide wollen ihm nun nachfolgen. - © APAweb/Hans Punz

Wiener SPÖ

Schieder und Ludwig präsentieren sich Genossen

  • Die endgültige Entscheidung über die Nachfolge von Häupl wird am 27. Jänner getroffen.

Wien. Am heutigen Freitag präsentieren sich die beiden Kandidaten für die Nachfolge des Wiener SPÖ-Parteichefs Michael Häupl, Michael Ludwig und Andreas Schieder, erstmals offiziell den Parteigremien. Vor Beginn der Vorstandssitzung äußerten einige Genossen bereits ihre Präferenzen... weiter




Das grüne Interims-Team Maria Vassilakou und Werner Kogler. - © apa/PfarrhoferAnalyse

Maria Vassilakou

Muss Vassilakou gehen?154

  • Es mehren sich Rücktrittsforderungen: Die Vizebürgermeisterin sei nicht die Lösung, sondern Teil des Problems.

Wien. Als am Mittwoch verkündet wurde, dass Maria Vassilakou dem interimistischen Chef der Bundes-Grünen, Werner Kogler, unter die Arme greifen und eine aktive Rolle in der Bundespolitik übernehmen will, löste sie zumindest auf den sozialen Netzwerken Empörung aus: "Maria Vassilakou vertreibt gerade die letzten @Gruene_Austria-Wähler"... weiter




Nach dem 27. Jänner 2018 wird Michael Häupl voraussichtlich nicht mehr Vorsitzender der Wiener SPÖ sein. - © APAweb/Georg Hochmuth

Häupl-Nachfolge

Bewerbungen bis Anfang Jänner möglich9

  • Außerordentlicher Parteitag am 27. Jänner mit einem einzigen Tagesordnungspunkt.

Wien. Die Wiener SPÖ wählt am 27. Jänner einen neuen Parteivorsitzenden. Wer auf Michael Häupl folgen könnte, darüber wird bereits eifrig spekuliert. Relativ fix ist jedenfalls schon das Prozedere. Kandidaten müssen sich bis spätestens drei Wochen vor dem Parteitag bewerben... weiter




Wiener SPÖ

Häupl-Rückzug nach Nationalratswahl fix5

  • Spätestens drei Monate nach der NR-Wahl will sich Michael Häupl von der politischen Arbeit zurückziehen.

Wien. Wiens SPÖ-Chef und Bürgermeister Michael Häupl hat seine Rückzugspläne etwas konkretisiert. Er werde sich nach der Nationalratswahl zurückziehen, wobei er im "Wien heute"-Interview am Donnerstag von "maximal drei Monaten" sprach. In Häupls Büro erklärte man am Freitag... weiter




- © apa/Georg Hochmuth

Wiener SPÖ

Er bleibt immer noch8

  • Michael Häupl traf die SPÖ-"Rebellen", die seinen Rückzug fordern. Doch es bleibt alles beim Alten, verkündet der Stadtchef.

Wien. Und wieder ein Showdown, der keiner war: Nach dem Treffen mit den parteiinternen Kritikern am Mittwoch verkündete der Wiener Landesparteivorsitzende und Bürgermeister Michael Häupl, dass alles beim Alten bleibt. Demnach ist der Stadtchef nicht auf die Forderungen seiner Kritiker eingegangen... weiter




Wiener SPÖ

Häupl erteilte Kritikern Absage in Sachen Teilrückzug

  • Dieser wäre laut Bürgermeister vor Nationalratswahl nicht sinnvoll, danach könne man "über alles" reden.

Wien. Der Wiener Bürgermeister und SPÖ-Chef Michael Häupl hat sich am Donnerstag mit seinen Kritikern getroffen - und ihnen mitgeteilt, dass er der Aufforderung zur Ämtertrennung nicht nachkommen werde. Dies wäre zumindest vor der nächsten Nationalratswahl nicht sinnvoll, versicherte Häupl nach der Sitzung in einer Pressekonferenz... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung




Werbung