• 19. Januar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Schweren Böen und starke Regengüssen des Sturmtiefs "Friederike" lassen Bäume umstürzen. - © APAweb/dpa/Arnulf Stoffel

Sturmtief

"Friederike" zieht über Teile Europas7

  • Höchste Warnstufe und Chaos in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden, wo es Todesopfer gibt.

Duisburg. Der heftige Sturm vom Donnerstag hat in den Niederlanden zwei Menschenleben gekostet. In der Ortschaft Olst im Osten des Landes sei ein 62-jähriger Mann von einem abgebrochen Ast erschlagen worden, teilte die Polizei mit. In Enschede nahe der deutschen Grenze starb nach Polizeiangaben ein Autofahrer... weiter




Land unter im Flughafen: Im Terminal 4 am stark frequentierten John F. Kennedy International Airport musste der Betrieb eingestellt werden.  - © APAweb / REUTERS, Andrew Kelly

Kältewelle

New Yorker Airport-Terminal überflutet2

  • Ein Rohrbruch am JFK-Flughafen verstärkte das von der Kältewelle verursachte Flugchaos.

New York. Eine Überschwemmung am New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen hat das durch die Kältewelle entstandene Flugchaos noch einmal verstärkt: In einem Teil des Terminals 4 stand das Wasser am Sonntag nach einem Rohrbruch acht Zentimeter hoch, wie die für den Flughafen verantwortliche Hafenbehörde von New York und New Jersey mitteilte... weiter




In New York meldete der Wetterdienst am Samstag die niedrigsten jemals registrierten Tageshöchsttemperaturen. - © APAweb, afp, Jewel Samad

Wetter

Eisige Kälte hat USA fest im Griff11

  • Der extreme Winter in den USA führt zu Flugchaos in New York, eine AUA-Maschine musste umdrehen.

New York/Wien/Schwechat. Die extreme Kälte und die Auswirkungen eines schweren Wintersturms im Osten der USA und Kanadas haben am Samstag zu Chaos im Flugverkehr geführt. Laut Wetterdienst soll die arktische Kälte bis in die kommende Woche anhalten. Besonders betroffen war der Flughafen JFK in New York... weiter




Polizisten beseitigen in Köln einen umgestürzten Baum von einer Straße. Das Sturmtief Burglind sorgt für Verkehrsbehinderungen. - © APAweb / dpa, Oliver Berg

Wetter

Burglind fegt über Westdeutschland1

  • Deutsche Bahn sperrte etliche Fernverkehrsstrecken, Warnung für viele Regionen Österreichs.

Bern/Düsseldorf. Das Sturmtief "Burglind" ist am Mittwoch mit Wucht auf mehrere deutsche Bundesländer getroffen. Umgestürzte Bäume und heftiger Regen behinderten am Morgen etwa in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern den Verkehr. Von Verletzten war zunächst nichts bekannt... weiter




Beim Parthenon in Athen wird es in den nächsten Tagen Temperaturen jenseit von 40 Grad haben.  - © APAweb / AP Photo, Petros Giannakouris

Wetter

Griechenland erwartet Hitzewelle6

  • Städte öffnen klimatisierte Hallen, Zivilschutz rechnet mit Waldbränden.

Athen. Während sich die Temperaturen in Mitteleuropa normalisieren, steigen auf dem griechischen Festland die Temperaturen. Die Menschen bereiten sich auf eine mehrtägige Hitzewelle vor. Bereits am Wochenende zeigten die Thermometer in Mittelgriechenland Werte um die 40 Grad an. Die Temperaturen sollen nun auch nachts nicht unter 30 Grad fallen... weiter




Wetter

Notstandsmaßnahmen in Südtirol8

  • Wasserknappheit herrscht vor allem im Unterlauf der Etsch.

Bozen. Wegen der anhaltenden Hitzewelle in Italien und der damit verbundenen Wasserknappheit hat das Land Südtirol Notstandsmaßnahmen erlassen. Insbesondere im Unterlauf der Etsch komme es wegen der Trockenheit immer wieder zu kritischen Situationen und Versorgungsengpässen, hieß es seitens der Behörden... weiter




Wetter

Dürre in Italien: Landwirte schlagen Alarm2

  • Niederschläge im Frühjahr um 50 Prozent geringer als im Durchschnitt der letzten Jahrzehnte.

Rom. In Italien herrscht Dürre-Alarm. Nach einem trockenen und warmen Winter waren die Niederschläge im Frühjahr um 50 Prozent geringen als im Durchschnitt der letzten Jahrzehnte. "Italien durstet", warnt der Landwirtschaftsverband Coldiretti. Wasserrationierung und begrenzte Feldbewässerung drohen zum Alltag zu werden... weiter




Sturmtief

"Egon" wütet in Deutschland2

  • Wegen starken Windes und Schneefällen strich der Frankfurter Flughafen am Freitag 120 Flüge.

Frankfurt am Main. Sturmtief "Egon" hat in Verbindung mit starken Schneefällen am Freitag in weiten Teilen Deutschlands zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. Es kam zu einer Reihe von Unfällen, bei denen auch Menschen verletzt wurden. Wegen des starken Winds und der Schneefälle seien am Freitag am Flughafen in Frankfurt bisher 120 Flüge... weiter




Kaltfront

Kälte lässt Europa zittern10

  • Durch die extreme Kälte steigt die Zahl der Erfrorenen in Osteuropa stark an, Schnee legt Istanbul lahm.

Moskau/Athen/Rom/Warschau/Riga. Eine Kältewelle lässt weite Teile Europas schlottern. Von Moskau bis Neapel herrschen für die jeweiligen Verhältnisse extrem tiefe Temperaturen. In Österreich wurde in der Nacht auf Freitag ein offizieller Tiefstwert von knapp minus 30 Grad gemessen - auf dem Brunnenkogel in Tirol auf gut 3.400 Metern Höhe... weiter




Wetter

Schnee in der Ägäis, Kälte in Griechenland

  • Auf manchen nordgriechischen Landstraßen sind sogar Schneeketten notwendig.

Athen. Der Winter ist nicht nur in Österreich endgültig angekommen. Klirrende Kälte und Schneefall machen den Menschen rund um die Ägäis das Leben schwer. In Nordgriechenland herrscht seit Freitag Dauerfrost. Die Thermometer in der Hafenstadt Thessaloniki zeigten am Samstag minus sieben Grad... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung