• 19. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bis zu 3,8 Prozent Rendite können mit Mieten erzielt werden. apa/Hochmuth

Immobilien

Goldrausch am Wohnungsmarkt18

  • Vorsorgewohnungen haben sich binnen drei Jahren verdoppelt. Leidtragende sind die Mieter.

Wien. (vasa) Wer sein Geld noch auf das Sparbuch legt oder sein Kapital in Aktien investiert, ist selbst schuld. Zu wenig Zinsen, zu unsicher, wie der Einbruch an den Aktienmärkten in der vergangenen Woche zeigte. Eine garantiert zuverlässige Geldvermehrungsmaschine ist vielmehr die sogenannte Vorsorgewohnung... weiter




Hofübergabe: Rudi Kaske übergibt die Arbeiterkammer an Renate Anderl, Wolfgang Katzian übernimmt von Erich Foglar den ÖGB-Chefsessel (v.l.n.r.). - © apa/Georg Hochmuth

Arbeiterkammer

Sozialpartner-Karussell dreht sich weiter4

  • Mit Renate Anderl und Wolfgang Katzian steht die künftige Führung von Arbeiterkammer und Gewerkschaftsbund fest.

Wien. Es ist seit Tagen bekannt, nach dem Präsidium der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) bestätigten sie es nun aber auch offiziell: Renate Anderl, bisher Vizepräsidentin und Frauenvorsitzende des Österreichischen Gewerkschaftsbunds (ÖGB), wird bei den Wahlen der Arbeiterkammer (AK) am 26... weiter




20180122sbahn - © User;MyFriend/CCB BY-3.0Grafik

Schnellbahn

15 neue S-Bahnstationen20

  • Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer fordern in und um Wien den Ausbau der Schnellbahn um 750 Millionen Euro.

Wien. "Noch viel Luft nach oben" gibt es beim öffentlichen Verkehr in der Ostregion", erklärten Arbeiterkammerpräsident Rudi Kaske und der Wiener Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck am Montag. Und sie stellten - in seltener Eintracht - konkrete Forderungen an den neuen Verkehrsminister Norbert Hofer und die Wiener Stadtregierung: "Prioritär... weiter




DSGVO

Hohe Strafen bei Fehlen von Betriebsvereinbarungen

  • EU-Datenschutz-Grundverordnung muss bis 25. Mai umgesetzt sein.
  • AK OÖ sieht Handlungsbedarf vor allem bei KMUs.

Linz. Am 25. Mai muss in Österreich die EU-Datenschutz-Grundverordnung zum besseren Schutz der Privatsphäre im Internet gesetzlich umgesetzt sein. Die neuen Regelungen sehen für Unternehmen drastischen Strafen von bis zu 20 Mio. Euro vor. Über die arbeitsrechtlichen Auswirkungen auf Betriebsvereinbarungen... weiter




"Nachhaltig" will Schwarz-Blau die Staatsschulden reduzieren. Ob es dafür ein Verfassungsgesetz braucht, ist seit Jahren höchst umstritten.

Schuldenbremse

Die Tücken der "schwarzen Null"6

  • ÖVP und FPÖ wollen eine Schuldenbremse in die Verfassung schreiben. Wie sinnvoll ist das? Eine Betrachtung.

Wien. Es waren brisante Zeiten im Dezember des Jahres 2011 in Europa. Griechenland, Irland und Portugal mussten als Folge der Finanzkrise aufgefangen werden, Spanien und Italien schienen die nächsten Dominosteine zu sein, die mitgerissen werden. Die Finanzmärkte hielten nicht still... weiter




Die neue Regierung will  die Frage der Zwangsmitgliedschaft lösen, indem man die Kammern zum Gespräch lädt. - © APAweb, Boehm

Entlastungsvorschläge

Regierung spielt Ball an die Kammern10

  • ÖVP-FPÖ will Pflichtmitgliedschaft nicht beenden, wohl aber Reformen.

Wien. Bei den im Vorfeld ebenfalls heftig diskutierten Reformvorschlägen für die Kammern spielte die neue Regierung den Ball an die Sozialpartner zurück. Während die ÖVP und auch Kanzler Sebastian Kurz bei diesem Punkt ohnehin zurückhaltender waren, hatten der künftige Vizekanzler Heinz-Christian Strache und die FPÖ unter dem Titel "Ende der... weiter




Heute steht ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Kurz und Strache an. - © APAweb, HANS KLAUS TECHT

Koalition

Kammernpflicht vom Tisch3

  • Stattdessen sollen die Umlagen gesenkt werden, noch keine Bestätigung aus Verhandlungskreisen.

Wien. Die Koalitionsverhandler haben am Wochenende auch das umstrittene Kapitel Kammerpflichtmitgliedschaft abgehakt. Demnach dürfte die Kammerpflicht bleiben, dafür die Mittelzuführung sinken. Details waren vorerst nicht bekannt. Eine Bestätigung gab es vorerst ebenfalls nicht... weiter




Die Befürchtung der Arbeitnehmer-Vertreter: Die Arbeit hört nicht auf, der 12-Stunden-Tag wird zur Regel.  - © dpa/Patrick Pleul

Arbeitszeit

"Spender haben Ziel erreicht"67

  • Gewerkschaften, Kern und Grüne kritisierten die geplante Einführung von 12-Stunden-Arbeitstagen.

Wien. Die von ÖVP und FPÖ geplante Möglichkeit eines 12-Stunden-Arbeitstages sorgt bei Arbeitnehmervertretern, SPÖ und Grünen für Empörung. Bundeskanzler Christian Kern hat am Donnerstag am Rande eines Salzburg-Besuchs die von ÖVP und FPÖ geplante Möglichkeit eines 12-Stunden-Arbeitstages scharf kritisiert... weiter




Aus Bananen gewonnene Bananenmilch muss laut Urteil in Zukunft "echt" sein. - © Wiener Zeitung, Andreas Pessenlehner

Lebensmittelrecht

Banane muss Banane bleiben3

  • Mit Früchten versehene Produkte müssen einen nennenswerten Anteil aufwiesen.

Wien. Die Arbeiterkammer hat bei einem Rechtsstreit rund um eine Bananenmilch laut einer Aussendung ein "richtungsweisendes Urteil" erlangt. Demnach müssen Produkte, die mit entsprechenden Fruchtabbildungen versehen sind, auch "nennenswerte Anteile" der Frucht aufweisen... weiter




AK-Präsident Rudolf Kaske betonte am Donnerstag einmal mehr, dass die Kammer-Pflichtmitgliedschaft auch die Basis für das System der Kollektivverträge ist. - © APAweb, HELMUT FOHRINGER

Koalition

"Wer Wind sät, wird Sturm ernten"7

  • Appell von AK-Präsident Kaske: Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft "nochmals gut überlegen"

Wien. Arbeiterkammer-Präsident Rudolf Kaske hat am Donnerstag die schwarz-blauen Koalitionsverhandler vor einer Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft bei den Kammern gewarnt. "Wer Wind sät, wird Sturm ernten", sagte Kaske in einer Pressekonferenz. Konkrete Maßnahmen wollte er nicht nennen, betonte aber: "Wir sind auf alle Eventualitäten vorbereitet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung