• 18. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Luftfahrt

US-Airlines müssen für EU-Umwelt zahlen

  • EuGH bestätigt, dass Luftlinien am Emissionshandel teilnehmen müssen.

Luxemburg. Internationale Fluglinien müssen am EU-Handel mit Luftverschmutzungsrechten teilnehmen. Damit hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Mittwoch quasi in letzter Minute einen Grundsatzstreit entschieden. Ab dem 1. Jänner 2012 benötigen Luftfahrtunternehmen, die in der EU starten und landen... weiter




Der EuGH (2009) - © Gerichtshof der Europäischen Union

Vorabentscheidungsverfahren

Gerichtshof der Europäischen Union2

Der Gerichtshof der Europäischen Union ist die Bezeichnung für das gesamte Gerichtssystem der Europäischen Union. Dieses besteht aus dem Europäischen Gerichtshof (EuGH); dem Gericht der Europäischen Union (EuG; vormals Europäisches Gericht erster Instanz); den Fachgerichten... weiter




Frauen

EuGH sieht Diskriminierung bei Pensionen

Luxemburg/Brüssel. Wegen Diskriminierung von Frauen im Pensionssystem hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Republik Österreich verurteilt. Konkret geht es um die Pensionserhöhung im Jahr 2008. Pensionen, die unter der Ausgleichszulage von damals 746,42 Euro lagen, wurden weniger stark erhöht als höhere Pensionen... weiter




Gericht

Gebrauch fremder Marke im Netz erlaubt

  • EuGH: Gebrauch für Schlüsselbegriffe in Google zulässig.
  • Kaufhaus Marks & Spencer verwendete Konkurrenznamen.

Luxemburg. (dpa/sf) Der Gebrauch fremder Markennamen für Online-Werbezwecke ist nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) grundsätzlich zulässig. Unternehmen können unter bestimmten Bedingungen Markennamen ihrer Wettbewerber als Schlüsselbegriffe ("Adwords") nutzen, um damit Internetnutzer zu ihren eigenen Google-Anzeigen zu locken... weiter




EU

Breite Front gegen Ungarns Alleingang

  • Dem Land drohen Klagen gegen Coup bei Fremdwährungen.

Brüssel/Wien. (wot) Sowohl die EU als auch Österreich reagierten am Dienstag verärgert, dass der neuerliche Schlag gegen die Banken am Vorabend vom ungarischen Parlament durchgewunken wurde. Offenbar sei das von Premierminister Viktor Orban angekündigte Gesetz ohne Änderungen verabschiedet worden, hieß es in Kommissionskreisen... weiter




Malta

Spielerschutz ist beim Nationalstaat

  • EuGH verweist Entscheidung zu Bet-At-Home wieder zum Linzer Gericht.
  • Kontrolle in anderen Ländern tue nichts zur Sache.

Luxemburg/Linz. Zurück an den Start heißt es in der Strafsache gegen Jochen Dickinger und Franz Ömer, Geschäftsführer und Gründer der multinationalen Gruppe für Online-Spiele Bet-At-Home, gegen die ein Verfahren wegen Verstoß gegen das heimische Glücksspielmonopol läuft... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung